KK – Augsburg Nordwest 2022/23

SVT I – FC Emersacker 0:0 (0:0)

Der SV Thierhaupten hatte am Wochenende mit dem FC Emersacker den Tabellensiebten zu Gast. In der ersten Halbzeit konnten die Fans auf beiden Seiten noch hoffen, dass das eine oder andere Tor fallen würde. Doch bis zum Abpfiff sollte keines der beiden Teams einen Treffer landen. Nach einer halben Stunde hatten die Gäste um Trainer Manni Müller etwas Oberhand gewonnen und kamen innerhalb weniger Minuten zweimal vor dem Thierhauptener Gehäuse zum Schuss. Im Gegenzug ließ unsere Erste eine Kopfball-Chance von Simon Gastl liegen und auch eine Flanke auf den frei stehenden Tobi Ullmann verpasste knapp das Tor. 

Damit waren die aufregendsten Minuten nach der ersten Halbzeit vorbei. In Halbzeit zwei mühten sich beide Teams, die verletzungsbedingt immer wieder auf Spieler verzichten mussten, umsonst ab und so blieb die Begegnung torlos.


SVT I – TSV Welden I 1:1 (0:0)

In der Kreisklasse Nord-West gab es am Wochenende bereits ein erstes Spiel. Der TSV Welden war zu Gast beim SV Thierhaupten. Hintergrund war das Vorrundenspiel der Begegnung, das wegen einer schweren Verletzung eines Weldener Spielers abgebrochen werden musste. Für unsere Erste stehen die Begegnungen mit dem bis dato Tabellenersten der Kreisklasse unter keinem guten Stern. Das Hinspiel abgebrochen, beim Rückspiel im Oktober gab es eine rote Karte und unseren Mittelfeldspieler Ali Gündüz, der somit bei der Begegnung an diesem Wochenende nicht mit auflaufen durfte.

Das Spiel war zum einen aufgrund der Unruhe bei den letzten beiden Begegnungen von Emotionen geprägt, noch dazu war es für den SVT ein Sechs-Punkte-Spiel. Mit einem Sieg hätte man mit Welden auf Platz zwei der Tabelle gleichziehen können.

Das Spiel war von Anfang auf beiden Seiten emotional geprägt und überzeugte eher weniger mit schönen Spielzügen, die den Tabellenplätzen gerecht worden wären. So gab es in der ersten Halbzeit lediglich eine Chance auf beiden Seiten. Der SVT konnte die Weldener Chance per Kopfball von der Linie retten, Weldens Torwart parierte einen satten Schuß von Johannes Weixler zur Ecke ins Aus.

In der zweiten Halbzeit Fareed Lawal mit einem Treffer aus kurzer Distanz die Führung herstellen (60.). Der Unparteiische unterband zwar mit einer Zeitstrafe gegen Welden die aufkommende Hektik. Doch Welden ließ sich trotz Unterzahl nicht aus der Ruhe bringen. Und so stellte Michael Durica mit einem Distanzschuß den Gleichstand wieder her (63.). Eine weitere gelbe Karte gegen Welden (67.) konnten die SVTler nicht für sich nutzen und so blieb es bei einem für diesen Tag letztlich leistungsgerechten Unentschieden.


TSV Steppach – SV Thierhaupten 0:2 (0:1)

Am Anfang der Partie fanden die Thierhauptener auf dem kleinen Platz in Steppach nicht gleich ins Spiel. Die erste wichtige Aktion zeigte nach einen knappen viertel Stunde Simon Wolf, der einen Angriff der Gastgeber vereitelte und so den Kasten sauber hielt. Der SVT kam zwar zusehends besser ins Spiel, die nächste Chance war aber wieder ein Lattentreffer der Steppacher. Ein klasse Spielzug von Tobi Ullmann, Ali Gündüz und Fareed Lawal leitete eine besser Spielphase ein. Tobi Ulmann war es dann auch, der kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem Zuspiel von Fareed die Führung herstellte (43).

Nach dem Seitenwechsel wieder eine Chance für den SVT, aber bis verwertbares erreicht wurde sollte es bis zur 81. Minute dauern: Einen Foulelfmeter nach einer Notbremse an Fareed verwandelte Tobias Ullmann zum längst überfälligen 0:2. Bis zum Spielende hätten ein Kopfball von Mario Schulz und Tobias Meir nach einem langen Ball von Luis Tyroller noch die Gelegenheit zum Ausbau der Führung gehabt, weitere Tore sollten aber nicht mehr fallen. Mit dem Sieg bleibt unsere Erste weiterhin auf dem ersten Platz der Kreisklasse.


SVT I – TSV Leitershofen 3:1 (0:0)

Beim Spitzenspiel der Kreisklasse traf unsere Erste Mannschaft schon am Samstag auf die Verfolger aus Leitershofen. Die Chancenverteiler in der ersten Halbzeit ließen das Team und die Fans auf Mehr hoffen. Eine Doppelchance nach gut 20 Minuten vergab zuerst Fareed Lawal und mit dem Nachschuss auch Benjamin Ullmann. Nach einer guten Stunde dann endlich die Erlösung für den SVT. Flo Kunz vollstreckte nach einem Querpass von Benjamin Ullmann zum 1:0 (59.). Auf der Gegenseite kam Leitershofen per Freistoß zu einer Ausgleichschance: unser Keeper Simon Wolf ließ aber nichts anbrennen. Erst in der 76. Minute traf Daniel Burda zum Ausgleich, indem er eine kurze Phase der Unordnung ausnutzen konnte.

Gegen Spielende übernahm unsere Erste dann das Spiel komplett in ihre Hand. Der eingewechselte Tobi Meir erkämpfte sich im Laufduell den Ball und setzte eine Flanke Richtung langen Pfosten. Hier übernahm Fareed Lawal den Ball, ließ den gegnerischen Schlußmann schlecht aussehen und traf zum 2:1 (81.)

In der letzten Minute konnte Leitershofen dann nur noch per Notbremse Lawal ausschalten. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tobias Ullmann dann zum 3:1 Endstand. Unser Team übernimmt damit die Tabellenführung der Kreisklasse Nord-West mit einem Punkt Vorsprung und einem Spiel weniger als die restlichen Mannschaften der Liga. 


FC Langweid I – SVT I 1:2 (0:0)

In den ersten 20 Spielminuten konnte der SVT das Spiel noch nicht zwingend übernehmen. Erst nach gut 35 Minuten gab es die erste Chance für den SVT, als Fareed Lawal im gegnerischen Strafraum an den Ball kam. Flo Kunz hatte ebenfalls die Möglichkeit zum Führungstreffer, als er nach einem Zweikampf im Strafraum aus der Drehung zum Schuß kam – der Ball ging knapp am Pfosten vorbei.

Nach dem Seitenwechsel dann endlich die Erlösung, als Domi Reinhardt nach einer Ecke per Kopfball zum 0:1 traf (60.). Direkt vom gegnerischen Angriff klingelte es dann in unserem Tor – der Ball schlug aber nur am Pfosten ein und sprang danach wieder aus dem Tor. Erst durch einen Foulelfmeter konnte Langweid aufschließen. Nach einem Foul versenkte Langweid den Ball zum 1:1 (87.). Nur noch drei Minuten Spielzeit verblieben um den Gegentreffer zu verdauen und wieder in Führung zu gehen. Flo Kunz war es, der nach einem sensationellen Alleingang über die rechte Seite, eine Flanke auf Tobi Meir schlug. Tobi Meir machte mit seinem Kopfballtreffer zum 1:2 in der 90. Minute den Sieg fest!


SVT I – SpVgg Auerbach-Streitheim 2:1 (1:1)

Dem Tabellenstand der beiden Kreisklassisten entsprechend, trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Nach 23. Minuten konnten die Gäste den wenig aufgeräumten SVT-Strafraum für den Führung-Treffer durch Christian Unger nutzen. Einen langen Ball von Dominik Reinhardt verwendete Tobias Ullmann, um einen Querpass auf Fareed Lawal durch den Strafraum zu schieben. Fareed egalisierte die Führung der Gäste aus kurzer Distanz (37.). Unser Keeper Simon Wolf war es, der dass 1:1 in die Halbzeit rettete indem er einen Schuss der Auerbacher bravourös von der Linie holte.

In der zweiten Halbzeit nahm der SVT dann zunehmend das Spiel in die Hand. Das wurde auch mit dem Siegtreffer durch Florian Kunz belohnt. Kunz bekam den Ball mach toller Vorarbeit von Benjamin Ullmann und Schoß zum 2:1 für den SVT ein (56.). Eine weitere Chance vergab Kunz, als er alleine auf den Gästekeeper zudribbelte und am selbigen scheiterte. Für mehr Aufmerksamkeit sorgte der Unparteiische, der in der letzten Viertelstunde zu Recht Zeitstrafen verteilte und so versuchte wieder Ordnung in die hitzige Schlussphase zu bringen.