Spielberichte Kreisliga Ost

TSV Friedberg – SVT I 7:2 (3:1)

SVT zahlt Lehrgeld gegen Absteiger Auch wenn der TSV Friedberg bisher wenig Zähler in der laufenden Saison einfahren konnte, so zeigte sich am vergangenen Spieltag doch, dass der Absteiger aus Bezirksliga vor allem in einem Punkt überlegen war. Die ersten drei Tore der Gastgeber entstanden aus der jeweils selben Situation. Friedberg konnte in der Kontersituation ein Überzahlspiel herstellen, und kam dreimal allein vor unserem Keeper zum Abschluss (4., 18., 35.). Dann Die nächsten beiden Chancen gingen auf das Konto der SVTler. Eine davon nach schöner Vorarbeit von Sebi Tyroller, der seinen Bruder Luis bedient, der wiederum den Ball ins lange Eck schickt und den Anschlusstreffer markierte (41.). Nach dem Seitenwechsel Übernahmen die SVTler für einige Zeit das Spiel. Die in der Pause ausgegebene Taktik schien aufzugehen. Mit frühen Angriffen auf die schwache Defensive der Gastgeber ergaben sich gute Chancen, näher an den nächsten Treffer zu kommen. Ein tolles Tor von Antonio Baric nach diagonalen Zuspiel von Lovro Jeren wurde vom Unparteiischen wegen Abseits nicht gegeben. Nach 70 Minuten übernahmen dann wieder die Gastgeber und machten den Sack mit dem 4. und 5. Treffer zu (70., 77.). Mit einem überlegten Schuss nach einer Ecke erzielte Daniel Huber den Anschlusstreffer zum 5:2 (77.). Zwei weitere Torschüsse von Friedberg (85., 89.) sorgten dann für den in dieser Höhe unverdienten Endstand.

08.09.21 SVT I – SV Burgheim 1:0 (0:0)

Simon „Wusler“ Gastl schießt die Erste zum Sieg 1:0 (0:0) Im Kellerduell der Kreisliga Ost trafen sich am Mittwoch Abend der aktuell tabellenvorletzte SV Thierhaupten und der tabellenletzte TSV Burgheim zum Kellerduell. Beide Teams standen zu Beginn mit erst einem Sieg da, jedoch waren die Erwartungen an die Burgheimer Gästemannschaft hoch, da sie am Wochenende den aktuellen Tabellenführer Langenmosen schlagen konnten. Noch dazu musste Trainer Georg Mayr auf den verletzten Dominik Reinhardt verzichten. Den überwiegenden Teil der ersten Halbzeit befanden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Sowohl der SVT kam zu Torchancen durch Offensivspieler Benny Ullmann, wie auch die Gäste nach vorne Akzente setzen konnten. Die beste Chance der Schwarz-Roten in der 45 Minute blieb aber ungenutzt, sodass man ohne Tore in die Pause gehen musste. Der eingewechselte Lukas Falk setzte für den SVT den ersten Torschuss der zweiten Halbzeit aus 25 Metern an (56.). Die zweite Spielhälfte war unsere Erste deutlich überlegen und verpasste es dennoch mehrmals den Führungstreffer zu erzielen. Beispielsweise wurde Mario Schutz von Lovro Jeren durch einen Freistoss bedient, sein Schuss aus kurzer Distanz wurde dann vom Gästekeeper aber gehalten. In der 71.Minute brachte dann die Burgheimer das Tor des SVT zum klingeln, als ein Torschuss am Pfosten landete. Bis zum Ende blieb es spannend. Nachwuchstalent Simon Gastl brachte mit einem Alleingang dann Trainer und Fans des SVT zum Jubeln. Nachdem er sich in der 90. Minute über die linke Seite durch mehrere Gegenspieler gearbeitet hatte, zog er zielstrebig zum 1:0 Siegtreffer ab!

SV Langenmosen – SVT I 2:0

Simon Schreier scheitert hier auch am Langenmoosener Libero, die Gastgeber standen kompakt wie eine Mauer in der eigenen Hälfte

Beim aktuellen Erstplatzierten der Kreisliga Ost Langenmosen verlor unsere erste Mannschaft mit 2:0. Über lange Strecken zeigte sich den mitgereisten Fans ein ausgeglichenes Spiel. Gleich zu Spielbeginn setzten sich die Gastgeber allerdings mit einem weiten Ball in die linke Offensive gekonnt Szene und lupften den Ball ins Tor (5.). Nach einer knappen viertel Stunde entschied der Unparteiische auf Elfmeter für die Gastgeber. Diesen konnte unser Torwart Simon Wolf problemlos halten. Die guten Chancen der SVTler blieben ungenutzt. Vor allem Lukas Falk, Luis Tyroller und unser Spielertrainer Domi Reinhardt hätten die Möglichkeit gehabt, die Gastgeber in Bedrängnis zu bringen. Kurz vor dem Pausenpfiff traf der SVL per Nachschuss nach einer Ecke zum 2:0 Endstand. In der zweiten Halbzeit versuchten beide Teams in den gegnerischen Strafraum zu kommen. Hierbei fehlte unserer ersten Mannschaft das notwendige Quäntchen Glück und die nötige Kaltschnäuzigkeit und somit blieb der Torerfolg leider verwehrt.

Sebastian Tyroller setzt sich  gegen Janik Dallinger durch

SV Thierhaupten – BC Aresing 1 : 2

Thierhaupten verpasst Pflichtsieg

Nachdem die meisten Urlauber zurück waren, erwartete SVT-Trainer Georg Mayr einen Sieg seiner Mannschaft. Zu Gast waren die Aufsteiger des BC Aresing, die bis dato keine Punkte in den ersten Spielen einfahren konnten. 

Bereits nach 4 Minuten, konnte Benjamin Ullmann die Heimelf in Führung bringen. Ein schnelles kurzes Zuspiel von Lukas Falk lenkte er geschickt mit dem Außenrist ins Netz. Die Gäste kamen in der ersten Halbzeit lediglich einmal vor dem SVT-Tor zu einer Chance. So ging man nach einer fairen ersten Halbzeit in die Pause. Zwei tolle Chancen von Simon Kewitz und Christian Gams blieben gleich zu Beginn ungenutzt. Besser ins Spiel kam der BCA, der einen streitbaren Foulelfmeter durch Simon Zach zum Ausgleich verwandelte. Die beste Möglichkeit zur erneuten Führung ergab sich für Dominik Reinhardt in der 72. Minute, was der BCA zu einem Konter nutzte. Aus diesem Konter resultierte eine Ecke, die perfekt einstudiert, die Führung durch David Ibramovic bedeuten sollte (75.). Trotz aller Bemühungen in der verbleibenden Spielzeit konnte der Treffer nicht mehr egalisiert werden. Ein verwehrter Strafstoß nach einem eindeutigen Foul im Gästestrafraum tat ein Übriges um die Begegnung nicht mit einer Punkteteilung zu beenden. (cm-)

SVT I – TSV Firnhaberau I: 0:2 (0:1)

Als erste Gäste in dieser Saison durfte der SVT die Mannschaft der Firnhaberau begrüßen. Wer sich an die vergangenen Begegnungen erinnert, der weiß, dass dieser Gegner es uns nie leicht gemacht hat. So sollte es auch dieses Mal sein.Mit einem Sonntagsschuss, den es so kein zweites Mal gibt, gingen die Gäste in Führung (9.). Die erste Chance in der ersten Halbzeit hatte Dominik Reinhardt, dessen Freistoss vom Gäste-Keeper gerade noch übers Tor gelenkt werden konnte. In der zweiten Halbzeit ergaben sich dann mehrere Gelegenheiten für den SVT. Sowohl Magi Herb als auch Neuzugang Lovro Jeren waren im gegnerischen Strafraum kurz vor dem ersehnten Ausgleichstreffer. Ebenfalls knapp gescheitert ist Simon Gastl, der aus kurzer Distanz vor dem gegnerischen Tor leider vergab. Besser machten es die Gäste, die abgebrühter agierten und so in der 85. Minute die Chance zum 0:2 nutzten und so auch den Schlussstand markierten.

FC Rennertshofen – SVT I 1:2 (0:0)

Zu Beging war fast zu heiß am letzten Sonntag für das Spiel gegen den Aufsteiger aus der Kreisklasse. Unsere Erste war zu Gast auf dem erst kürzlich in Betrieb genommenen Sportgelände in Rennertshofen. Nach einem ersten Abtasten beider Teams, war es die Schwarz-Roten, die zur ersten Chance kamen. Ein schöner Freistoss von Dominik Reinhardt konnte aber vom Keeper gehalten werden. In der ersten Halbzeit war dann dieses Mal auch das nötige Quäntchen auf unserer Seitedenn beinahe im Gegenzug musste unsere Defensive eine Pflichtchance des FCR vereiteln. Mit einem Unentschieden ging es in die Pause. Abteilungsleiter Ritti Mayr freute sich auf die zweite Halbzeit, die auch in den vergangenen Spielen, immer die besser war. Und er sollte recht behalten: Nach einem Foul verwandelte Benny Ullmann aus ca. 25 Metern an der Mauer vorbei zum lang ersehnten Führungstreffer (53.). Doch es sollte wenige Minuten dauern, bis Philipp Stadler (18 Tore in der abgelaufenen Saison) wieder auf Gleichstand stellte. Während es kurz so aussah, als könnte Rennertshofen das Spiel übernehmen, köpfte Christian Gams nach großartiger Vorarbeit von Simon Kewitz, am überraschten Keeper vorbei ins Netz und bescherte uns damit die ersten drei Punkte dieser Runde! Die Gastgeber schafften es bis zum Ende nicht mehr, sehenswerte Paraden zu bieten, sodass die Abstiegsplätze nun hinter liegen.