Spielbericht B-Klasse NordWest

SV Thierhaupten II – TSV Firnhaberau II (0:1) 1:1

Für unsere Zweite ging es im letzten Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn (Platz 3, 28 Punkte) aus der Firnhaberau ins Duell um die drei Punkte.  Leider gingen die Gäste bereits nach 6 Minuten aus kurzer Distanz in Führung als sie eine Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft eiskalt ausnutzen konnten. Die Gäste erwischten somit den etwas besseren Start ins Spiel, wohingegen unsere Zweite noch eine Weile brauchte um an die Leistung der letzten Spiele anzuknüpfen.  In der zweiten Halbzeit übernahmen Coach Daniel Huber und sein Team dann mehr und mehr Spielanteile und arbeiteten sich bessere Offensivaktionen. Nichtsdestotrotz wollte aus dem Spiel heraus keine zwingende Chance entstehen. Den verdienten Ausgleich besorgte dann Thomas Schwegler in der 78. Minute. Nach einem Eckball, den zuerst Sergiu Filip per Kopfball im Tor unterbringen wollte, kam der Ball zu Konrad Hörmann und von dort zu Thomas Schwegler der das Team erlöste und mit dem Ausgleich den Endstand herstellte. Unsere Zweite bleibt damit direkt hinter der Firnhaberau auf Tabellenplatz 4 mit derzeit 24 Punkten. 


SVT II – FC Hochzoll (3:2) 5:2

Weiter auf Erfolgskurs ist unsere zweite Mannschaft, die den Tabellenzweiten aus Hochzoll verdient ohne Punkte nach Hause geschickt hat. Das Team um die beiden Trainer Martin Meßmer und Daniel Huber steigert sich von Woche zu Woche und steht nach dem vergangenen Spieltag auf Platz 4 – 7 Punkte vom ersten Aufstiegsplatz entfernt.  Schon nach 8 Minuten setze Sergiu Filip den ersten Treffer aus gut 25 Metern direkt unter die Latte! Auch wenn im Gegenzug, dass 1:1 hingenommen werden musste, begann das Team das Spiel weiterhin ordentlich aufzubauen und mit schönen Spielzügen weitere Chancen zu erarbeiten. Einen Handelfmeter verwandelte Trainer Daniel Huber sicher zur erneuten Führung (32.). Ein schönes Kurzpassspiel zwischen Daniel Huber und Sergiu Filip endete mit einer Vorlage auf Antonio Baric, der das 3:1 erzielte. Aus einer unruhigen Szene im SVT-Strafraum erzielten die Gäste vor dem Seitenwechsel noch den Anschlusstreffer zum 3:2 (44.).  Halbzwei blieb für die Gäste ohne Erfolgserlebnis. Der SVT allerdings drehte noch einmal auf – Trainer Daniel Huber spielte den Hochzoller Keeper aus und lochte zum 4:2 ein (66.). Sein Trainerkollege Martin Meßmer übernahm einen Elfmeter nach einem Foul an Mashal Malikzada und verwandelte diesen zum 5:2 Endstand (90.).


SVT II – FC Langweid II (0:0) 1:0

Nach den Gegnern aus der unteren Tabellenhälfte trifft unsere Zweite Mannschaft nun auf die Mannschaften der oberen Plätze und die Jungs um das Trainerduo dürfen ihr Können  unter Beweis stellen. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Langweid übernahm unsere Zweite von Beginn an des Spiel geschehen. Die erste Chance hatte Trainer Daniel Huber selbst auf dem Fuß, sein Abschluss ging aber neben das Tor (26.). Weiter Chancen in ersten Durchgang 1. gab es von Manuel Peschek und Simon Reiter, während sich unser Keeper Mihael Potnar nicht wirklich etwas zu tun bekam. 

Erst in der zweite Halbzeit erlöste Manuel Peschek sein Team als er nach einem schönen Freistoß von Jonas Mayr per Nachschuss den Führungstreffer erzielte (57.). Erst in den letzten 10 Minuten kam Langweid zwar etwas besser ins Spiel aber unsere gut aufgelegte Defensive ließ nichts zu und so stehen unsere Trainer Daniel Huber und Martin Meßmer verdient auf dem 5. Platz!


SG Nordendorf/Ellgau – SVT II (0:2) 1:3

Unsere Zweite hat die nächsten 3 Punkte gegen unsere Nachbarn Nordendorf / Ellgau eingefahren. Der TSV Ellgau, der für diese Saison eine Spielgemeinschaft angemeldet hat, rangiert am Tabellenende – die Aufgabe vor dem Spiel war somit klar.  Unser Team kam prima ins Spiel und lieferte eine tolle erste Halbzeit ab: nach 17 Minuten leitete Manuel Eser den ersten Treffer mittels Pass auf Moritz Ludl ein. Dieser spielte den Ball weiter auf Sergiu Filip, der zum Führungstreffer traf. Auch der nächste Treffer geht auf das Konto von Sergiu FIlip, der einen Fehlpass der Gegner ausnutzte und aus 30 Metern zum 0:2 abzog. Nach dem Halbzeitwechsel bekamen dann zwar auch die Gastgeber mehr Anteile am Spiel, doch auch hier sollte es wieder der SVT bleiben, der zuerst traf: Jonas Mayr lenkten einen Freistoß an einer 7-Mann-Mauer vorbei ins lange Eck zum 0:3 (53.). Danach kam aber noch einmal richtig Leben ins Spiel als Ersatzkeeper Anton Herb den allein auf Tor zu rennenden Wolfgang Fendt ausbremste und dafür die rote Karte kassierte. Die Gastgeber konnten dann noch den Ehrentreffer landen, änderten aber nichts mehr am Ergebnis. Mit diesen 3 Punkten steht die Zweite gut in der Tabellenmitte.


SVT II – DJK West II (3:0) 3:3

Ein unglückliches Unentschieden gab es für unsere Zweite gegen die DJK West. Während man in der ersten Halbzeit mit 3 Toren klar das Spiel in Händen hielt, verspielten wir in der zweiten Spielhälfte die schon zu sicher geglaubten 3 Punkte. Mit einem Abstauber von Deniz Sahander in der 16. Minute gingen die Jungs um das Trainer-Duo Huber/Meßmer in Führung. Nur wenige Minuten später nahm Magnus Herb einen hohen Ball prima an und Schoß aus der Drehung zum 2:0 ins Netz (23.). Nach einem Torschuss von Gabriel Roth ließ der DJK-Keeper den Ball abprallen und Sergiu Filip nutzte die Gelegenheit zum 3:0 (25.). So hätte es nach den Wünschen aller durchaus weitergehen können, doch nach dem Seitenwechsel sollten es die Gäste sein, die das Spiel mehr und mehr für sich nutzen konnten. Kurz nach dem Anpfiff kam der Anschlusstreffer für die DJK West (51.). Im Gegenzug scheiterte Andi Gastl in bester Kopfballposition an der Torhöhe – der Ball ging über die Latte. Um das 3:2 für die Gäste zu erzielen, lupfte der Gäste-Stürmer den Ball über unseren Keeper und der Ball fiel unter die Latte ins Netz. Die DJK West gab nicht auf und wollte nun mehr. Kurz vor Spielende war es ein weiterer hoher Ball, der den Ausgleich bescherte. Eine weitere Chance den Sieg doch noch einzufahren vergab unsere Zweite und musste sich somit mit einer Punkteteilung zufrieden geben.


SV Gablingen II – SVT II 0:0 (0:0)

Die Aufgabenstellung vor dem vergangenen Auswärtsspiel unserer Zweiten war klar: Es müssen auswärts die ersten Punkte her! Nach dem tollen Sieg gegen Westendorf in der Vorwoche, waren Trainer, Spieler und Fans zuversichtlich, dass in Gablingen ein 3er machbar ist. Über das komplette Spiel hinweg hatten die SVTler die besseren Chancen auf den Führungstreffer, doch es war wie verhext. Nach einer guten halben Stunde ließ Gabriel Roth das Netz der Gablinger zwar ordentlich wackeln, doch sein Schuss sprang von der Latte aus dem Tor heraus, anstatt hinein. Kurz darauf musste unser Keeper Jürgen Kewitz dann auch einmal aktiv werden und dem Gegner den Ball abnehmen (34.). In der zweiten Halbzeit sorgte der gerade eingewechselte Sergiu Filip für den nächsten Treffer am Metal: Nach einem Freistoss setzte er den Ball per Kopf an den Pfosten. Ebenso viel Glück hatte der Torwart der Gablinger, als ein Schuss von Manuel Eser wiederum nur an den Pfosten traf (79.). Bis zum Spielende war beiden Mannschaften das Glück für einen Treffer nicht gewogen und das Spiel endete mit der Punkteteilung. Unsere Zweite befindet sich damit mit 10 Punkten auf dem 6. Platz – nur 3 Punkte von den Aufstiegsplätzen entfernt.


(So., 29.08.2021) TSV Leitershofen 2 – SVT II 2:1 (1:1)

Zu einer unschönen Zeit durfte unsere Zweite am vergangenen Sonntag Vormittag gegen die U21 des TSV Leitershofen um 11:00 Uhr antreten. Die erste Halbzeit des Spieles gehörten klar den Schwarz-Roten. Die junge Leitershofer Mannschaft tat sich schwer klare Akzente nach vorne zu setzen. Nach 18 Minuten entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel auf Elfmeter und somit ging der SVT durch Sergiu FIlip in Führung. Nach einer kleinen Unachtsamkeit konnten die Gastgeber aber ihrerseits alleine aufs Tor zugehen. Den ersten Schuss parierte der grandios aufgelegte Jürgen Kewitz im Tor, der Nachschuss per Kopf saß dann unhaltbar (26.). DIe SVTler ließen sich nicht unterkriegen und spielten weiterhin guten Fußball. Zum Ende der ersten Halbzeit hin ließ die Konzentration nach. Auch in der zweiten Halbzeit tat sich unsere erste Schwer, wieder richtig ins Spiel zu kommen. Trotz einer schön herausgespielten Szene blieb ein weiterer Torerfolg verwehrt. Dagegen konnte das junge Gastgeberteam per Weitschuss die Führung übernehmen (76). Bis zum Ende ergaben sich keine weiteren Chancen, obwohl wenn die SVTler wieder mehr Druck aufbauten. 


(Mi., 25.8.2020) SVT II – TSV Herbertshofen II 2:1 (0:0)

In der ersten englische Woche dieser Saison waren unsere Nachbarn vom TSV Herbertshofen zu Gast. Da das Spiel der ersten Mannschaft verschoben wurde konnte das Trainer-Gespann Huber/Meßmer auf einen aufgefüllten Kader zurückgreifen. Natürlich waren die Erwartungen der Zuschauer hoch, denn wer den Sprung in die Erste schaffen will, der hat an solchen Spieltagen die Gelegenheit, sein Können und seinen Willen zu beweisen. Diese Chancen sollten genutzt werden, da sie zum einen selten sind und zum anderen, Mannschaftskameraden aus dem Stammkader der Zweiten dann ja auf die Bank rücken. 

In der ersten Halbzeit kam die Zweite dann auch gut ins Spiel, Johannes Schwarz war einer der ersten SVTler, der den Gästetorwart in der 26. Minute auf die Probe stellte. Aber nur wenige Minuten später, durfte auch unser Keeper Mihael „Poti“ Potnar das erste Mal zeigen was er kann. Erst nach dem Seitenwechsel wurden die Anstrengungen unserer Zweiten belohnt. MIt einem Weitschuss von Simon Schreier und ein wenig Unterstützung des TSV-Torwarts ging der SVT in Führung (46.). Zwischenzeitlich konnten auch die Gäste den einen oder anderen Angriff starten, allerdings ohne dabei erfolgreich zu sein. In der 67. Minute konnte der Gästekeeper dann nur unfair unseren Sturm stoppen und der eingeteilte Unparteiische entschied auf Elfmeter. Spielertrainer Daniel Huber schob den Ball daraufhin zur 2:0 Führung ins Netz. Herbertshofen gibt sich bekannterweise nicht vor dem Schlusspfiff zufrieden und konnte im 1 gegen 1 gegen unseren SVT-Keeper doch noch den Anschlusstreffer erzielen. Für kurze Zeit rangierte unsere Zweite mit diesem Sieg auf dem dritten Platz der B-Klasse. 

SV Thierhaupten II – SV Erlingen 2:0

Taktik geht auf

Die zweite Mannschaft des SVT konnte am zweiten Spieltag die ersten Punkte einfahren. Das Trainer-Team Huber/Meßmer gab seiner Mannschaft vor, die Gäste früh anzugreifen und Druck aufzubauen. Das sollte bei den sommerlicher Temperaturen Kraft sparen durch die Vermeidung weitere Laufwege. Dennoch waren es die Gäste die zuerst durch einen Konter in Tornähe kamen. Oldie Jürgen Kewitz hielt über die gesamte Partie seinen Kasten sauber. Nach dem Seitenwechsel ging dann die vorgegeben Taktik auf. Erlingen hatte viel Kraft in der ersten Halbzeit gebraucht und mussten der 48. Minute durch einen Nachschuss von Spielertrainer Daniel Huber den Rückstand hinnehmen. Die Gäste taten sich schwer ins Spiel zurück zu finden. Jonas Mayr bediente Sergiu FIlip mit einem flachen Pass, der auf 2:0 erhöhen konnte (77.) und damit auch das Endergebnis herstellte.

TSV Firnhaberau II – SVT II: 3:1 (1:0)

Beim ersten Saisonspiel war unsere Zweite in der Firnhaberau zu Gast, wo die Spieler um unsere Trainer Daniel Huber und Martin Meßmer antraten. Verzichten mussten sie an diesem Tag auf Keeper Tobi Meir und Abwehrchef Marc Stehle. 
Nach einer Unkonzentriertheit in der Defensive konnten die Gastgeber durch eine Eigentor mit 1:0 in Führung gehen. Nach der Halbzeitpause sollte es eine Weile dauern, doch dann konnte Anton Herb einen Freistoss von Christian Kreidl per Kopf zum Unentschieden verwandeln. Nur eine Zeigerumdrehung später unterschätzte unser Schlussmann eine Distanzschuss, der zum 2:1 im Tor landete. Kurz vor Ende mussten die SVTler dann auch noch das 3:1 der Gastgeber hinnehmen. Wie erwartet, werden Auswärtsspiele nicht leichter durch die angespannte Schiedsrichtersituation. An diesem Tag wollte der „Unparteiische“ zum Beispiel keine weiteren gelben oder gar gelb-roten Karten verteilen. Mit Aussagen wie „ja ich kann doch keine 10 gelben Karten verteilen“ brachte er sogar die Spieler aus der Firnhaberau dazu, den Kopf über ihn zu schütteln.


 SSV Alsmoos II – SVT II

Der SVT startete gut in die Partie und kam auch nach einer Flanke von Anton Herb früh zur ersten Torchance, die der SSV-Torwart aber mit den Händen noch übers Tor lenken konnte. Nach einer knappen halben Stunde gestaltete sich das Spiel ausgeglichen für beide Teams – und beide Teams wollten nicht nachgeben! Nach 28 Minuten scheiterte Alsmoos gleich zwei Mal am wieder überragenden Keeper Jürgen Kewitz. Kurz vor der Halbzeitpause verdiente sich der Unparteiische sich, wie vor dem Spiel schon angekündigte, sein Bier: Patrick Goslar wurde vom letzten Mann per Trikot ziehen zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Einwurf für die Gastgeber! Nach der Pause verpasst der eingewechselte Benny Ribsam den Führungstreffer, als er von einem Abpraller überrascht wurde. Ein paar Zeigerumdrehungen später entschied der Schiedsrichter auf Foul im Strafraum und Alsmoos konnte in Führung gehen. In der 75. Minute dann die eigentliche Entscheidung: Alsmoos hatte zu viel Raum im Mittelfeld und kam so nach einer guten Kombination zum 2:0. Die Offensivarbeit der SVTler blieb trotz vorhandener Möglichkeiten unbelohnt. Ein weiteres Tor fiel kurz vor Abpfiff, als ein Gegner nach einer langen Flanke ungestört zum Ball kam und das zu hohe Endergebnis auf 3:0 schraubte.