Kategorie: News

A-Jgd. Saison 2021/2022

SG Thierhaupten A-Jgd. – SG Merching-Kissing vom 24.09.21

SG Thierhaupten läßt Punkte durch desolate 1.Halbzeit liegen–

Endstand: 2:3 (0:3)- Tore: Elliot Lutz, Noah De Sio

Im zweiten Punktspiel der Gruppe Augsburg 2 mussten die Jungs zu einem Freitag-Abend-Heimspiel ran. Dem Coach Helmut ging die herangehensweise zum Spiel jedoch deutlich gegen den Strich, was sich zu einem 0:3 Halbzeitstand entwickelte und der Coach den Jungs ordentlich die Lewitten geigte. Feiern ja! Aber nicht vor dem Spiel! Ein nogo! Aber jetzt zum Spiel der Reihe nach. Das 0:1 durch einen Torwartfehler da Nicki den Rückpass von Philipp unterschätzte und der schnelle gegnerische Angriff dazwischen ging, den Ball aufnahm und locker einschob. Das 0:2 der Gäste ebenfalls durch eine tolle Einzelaktion der flinken und technisch gut versierten Gäste-Stürmer als dieser mehrere SVT-Verteidiger zum Tanz bat und noch dazu einnetzte. Der Puls des SVT-Trainers ging von Min zu Min nach oben. Das 0:3 obendrauf noch in Halbzeit 1 durch eine schnelle Kombination des Gäste-Stürmer-Duos, die durch unsere Verteidiger einfach nicht in den Griff zu kriegen waren. Nach dem „Einlauf“ in der Halbzeitpause besserte sich die Situation etwas, lief man aber dem Rückstand gehörig hinterher. Der Anschluss durch den fleißigen Elliot der sich selbstbewusst die Kugel erkämpfte, einen Gegenspieler über Links umkurfte und mit einem sehenswerten Schuss einnetzte. Dann eine 5-Min Sperre der Gäste durch Meckern. Obendrauf in der 75.Min sogar noch eine rote Karte für die Gäste. Der SVT versuchte den Druck zu erhöhen. Die zielsicheren spielerischen Momente blieben leider aus. Einige Schüsse aufs Tor parierte der Gäste-Keeper unbedenklich locker. Das 2:3 fiel, aber leider viel zu spät in der 90+4-Min durch Noah über eine schöne Hereingabe über rechts durch Vitus und Noah wuchtete voller Frust vom Spiel das Ding volley ins Netz. Einen Zeigerumdreh später pfiff der Referee aber dann ab und so endete das Match 2:3 für die Gäste.

(Bericht Marcus Gottwald)


SG Thierhaupten A-Jgd. – TSV Pfersee vom 19.09.21

zum Punktspielstart fährt A-Jgd. ersten Auswärts-3er ein! Endstand: 1:6 (1:3)- Tore: Fareed Lawal, Andreae Jost (2), Lucas Wiedemann, Niklas Mayr, Quirin Kienberger

Bei besten Spielbedingungen und nach längerer Corona-Pause durften die jungen Christl & De Sio-Schützlinge im ersten AW-Spiel in Pfersee ran. Bereits in Min 8 schickte Josti den schnellen Wiede, dieser blieb aber am schlaksigen TW der Hausherren hängen. Auch in der 12. Min ging es Fareed so, welcher von Noah geschickt wurde. Leider ging diesmal die Kugel rechts unten am Tor vorbei. In der 21. Min sollte es aber dann so weit sein, als Pfersee im eigenen Aufbauspiel grobe Schnitzer machte und Fareed durch eine tolle Einzelaktion zum umjubelten 0:1 einschoss. In der 24. Min. viel eigentlich das Tor des Tages, was aber leider vom sonst fairen Referee, nicht gegeben wurde. Nämlich als Wiede auf links außen sich um die Achse drehte, den freien Elli mit einem mustergültigen Seitenwechsel bediente und dieser volley die Kugel aus 11 Metern rechts oben in die Maschen schoss. Auch in der 25. Min rollte das Leder, geschossen durch den Hühnen Quirin, knapp am Tor vorbei. Das verdiente 0:2 für die Gäste dann durch eine gute Kombination aus dem Mittelfeld über Elli, welcher Wiede schickte, dieser sich rechts durch tankte und mustergültig quer auf Josti reinpasste und dieser nur noch den Schlappen hinhängen musste. Die Hausherren gaben aber zu dieser Zeit nicht auf und erzielten den Anschluss über einen langen Ball, welcher der Stürmer gut verwertete, 2 unserer Abwehrspieler vernaschte und am heraus eilenden Vitus links unten einschob. In der 38. Min. bediente Gotti über eine klugen Steilpass den laufstarken Elli, der aber leider sein Tor nicht machte. Er aber in der 45. Min. Wiede zum 1:3-Pausenpfiff durch einen Querpass schön bediente. Nach der Halbzeitpause fielen aus dem Spiel heraus leider keine Tore. Aber sage und schreibe 3 Stück aus ruhenden Bällen. Min. 49 lief Wiede zum ersten an und blieb am Gäste-Keeper hängen. In Min 58. (beiliegendes Bild) abermals, aber der schnell reagierende Nicki die Chance nutzte und den Ball, der ihm vor die Füsse viel, zum 1:4 einnetzte. Einen Zeigerum dreh weiter gleiche Situation, nur dass in diesem Fall Quirin der Nutznießer des Freistoßes von Wiede war. Das Endstandtor dann in der 83. Min durch Josti dessen ersten Schuss zwar der TW noch parieren konnte aber im Nachschuss dann das Nachsehen hatte.

Am Freitag den 24.9. um 18.00 Uhr auf heimischen Gelände erwartet die SVT-Truppe aber ein sicherlich besser agierender Gegner mit der SG Merching/Kissing.

Viel Erfolg Jungs!