Kategorie: Tennis

1. und 2. Mannschaft (fast) im Gleichschritt

Die erste und zweite Mannschaft des SV Thierhaupten Tennis, die am Sonntag beide zu Auswärtsspielen in Rain bzw. Meitingen angetreten sind, hatten sich perfekt über das angestrebte Endresultat abgestimmt. „Auf geht’s, die schicken wir mit einem 8:1 nach Hause!“, lautete die gemeinsame Vorgabe. Zum Hintergrund: Bei jedem Tennispunktspiel werden sechs Einzel und drei Doppel ausgetragen, sodass es insgesamt 9 Matchpunkte zu verteilen gibt und die Mannschaft gewinnt, die mindestens 5 Matchpunkte erzielt.

Offenbar gab es aber bei einem Detail leichte Kommunikationsprobleme. „Wir hatten ein 8:1 vereinbart, also haben wir alles dafür getan, dass dies so eintritt“, sagt ein leicht irritierter Mannschaftsführer Steffen Schenk nach der 1:8 Niederlage gegen den favorisierten TSV Rain. Wie alle anderen in der ersten Mannschaft war er davon ausgegangen, dass man mindestens einen Matchpunkt ergattern wollte. Dieser Plan wurde penibel genau umgesetzt. Während Thomas Jaschke sein Einzel in spielerischer Leichtigkeit für sich gewinnen konnte, hielt sich der Rest der Mannschaft bewusst bedeckt und verlor jeweils recht deutlich.

Die zweite Mannschaft hatte die Zielsetzung etwas anders interpretiert und ihrem 5:4 Auftaktsieg einen fulminanten 8:1 Sieg gegen den TC Meitingen II folgen lassen. Die Mannschaft, in der Sascha Burkhart für den angeschlagenen Mike Gastl ins Team gerückt war, hatte nach den Einzeln die Partie bereits für sich entschieden, weshalb bei der Doppel-Aufstellung eine neue Kombinationen getestet werden konnten. Mit Erfolg: Auch die teilweise noch hart umkämpften Doppel konnten alle gewonnen werden. Damit geht das Team voller Selbstvertrauen in die verbleibenden beiden Partien gegen die wohl stärksten Gegner in der Gruppe aus Tagmersheim und Klingsmoos.

Bildunterschrift: Game. set and match, Thierhaupten (v. l. n. r.): Andreas Lipp, Sascha Burkhart, Johannes Herb, Stephan Bosch, Andreas Gastl, Michael Mair.