Category: Tennis

News der Tennisabteilung

Rückschau auf die Tennissaison 2021

Die Tennisabteilung blickt auf eine sportlich beeindruckende Saison 2021 zurück. Zwar ist die 1. Herrenmannschaft nach einem spannenden Saisonfinale abgestiegen, konnte jedoch die höchste Punkteausbeute der Vereinsgeschichte in einer Bezirksliga erzielen und hat die Mission Wiederaufstieg fest im Blick. Daumen drücken heißt es für die 2. Herrenmannschaft, die als Tabellenzweiter berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg hat. Der positive Trend an Neumitgliedern und aktiven Mannschaftsspielern setzt sich fort.

Ausgelassene Stimmung nach dem Sieg gegen Burgheim (v. l. n. r.): Michael Mair, Michael Gastl, Niclas Schalk, Sascha Burkhart, Stephan Bosch, Johannes Herb.

Heute ist nicht aller Tage, wir kommen wieder, keine Frage” lautet das Motto der 1. Herrenmannschaft nach dem mit 3:6 verlorenen Heimspiel am letzten Spieltag gegen den TC Schrobenhausen II. Mit zwei Siegen und fünf Niederlagen aus den sieben Saisonspielen verabschieden sich die Tennisatlethen um Mannschaftsführer Steffen Schenk aus der Bezirksklasse 2 in die Kreisklasse 1, peilen in der kommenden Saison jedoch den sofortigen Wiederaufstieg an. 

Sehr positiv stimmen die Schlägerspezialisten die gezeigten Leistungen und der sportliche Reifeprozess. Während die Ballakrobaten in der Saison 2020 sieglos in der Bezirksklasse 2 blieben und nur aufgrund Corona-bedingter Sonderregelungen nicht absteigen mussten, konnten in der Saison 2021 beeindruckende Siege gegen die TeG Lech-Schmuttertal und den TC Kissing gefeiert werden. “Die Männer haben gezeigt, was sie drauf haben”, lautet sodann auch das Fazit von Vorstand Andreas Gottlob. Wettkämpfer wie Fabian Balthasar und Thomas Jaschke hätten mit ihrer ausgeglichenen bzw. positiven Einzelbilanz gezeigt, dass die Mannschaft ihr sportliches Niveau weiter angehoben hat und sich die Entwicklung hin zu einer etablierten Bezirksklassenmannschaft verstetigt.

Ihre tolle Entwicklung bestätigt hat die 2. Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Michael Gastl. Nach einer extrem erfolgreichen Saison in der Kreisklasse 3 mit sechs Siegen aus sieben Spielen belegten die Tennisartisten Tabellenplatz zwei hinter Meister TSV Inchenhofen. Zwar winkt nur dem Tabellenersten der sichere Aufstieg, dennoch dürfen sich die Aufstiesgsaspiranten als einer der Tabellenzweiten mit der landkreisweit höchsten Punkteausbeute berechtigte Hoffnungen auf einen Nachrückerplatz machen.

Besonders beeindruckt zeigt sich Mannschaftsmitglied Johannes Herb vom Teamgeist und der Breite der sportlichen Qualität: “Was wir beispielsweise beim 5:4-Sieg gegen den TC Burgheim geleistet haben, war herausragend”, erinnert Johannes an den alles entscheidenden Match-Tie-Break des Doppelpaares Mair / Schalk beim Stand von 4:4. Newcomer Niclas Schalk, der als ehemaliger Jugendspieler sein erstes Punktspiel für die Herrenmannschaft absolvierte, und Michael Mair stellten ihre Spiel- und Nervenstärke eindrucksvoll unter Beweis und entschieden den Tie-Break und damit auch Spieltag für sich.

Schalk ist nur das jüngste Beispiel eines anhaltenden positiven Mitgliedertrends bei den aktiven Mannschaftsspielern. Mit Elias Braun und Patrick Lipp freut sich der Tennisverein über zwei talentierte Neuzugänge. Vielleicht sehen wir beide bereits in der laufenden Winterrunde auf dem Platz, in welcher der SV Thierhaupten wie jedes Jahr eine 4er Mannschaft stellt und sich auf die kommende Saison vorbereitet.