Banner

Die aktuellen Ergebnisse unserer Mannschaften:

alle Infos zu unseren Mannschaften (Ergebnisse, Aufstellung und Spielverlauf) finden Sie auf der Seiten des BFV:
Laden...
Wir verweisen auf die Datenschutzrichtlinien des BFV: http://www.bfv.de/cms/datenschutzrichtlinien_bfv.html

Spielberichte Saison 2018-19


B-Juniorinnen
B-Juniorinnen werden Vizemeister

Die B-Juniorinnen beendeten die Saison mit einem nie gefährdeten 6:1 bei der JFG Riedberg und landeten somit auf dem 2 Platz. Mit nur einer Niederlage und vier Unentschieden konnte man mit der Saison vollkommen zufrieden sein.
Im letzten Spiel durften nochmal alle sechs Spielerinnen, die in der neuen Saison zu den Damen kommen, ran und sie legten fulminant los. Riedberg eröffnete vom Anpfiff weg, der Ball wurde im Mittelfeld abgefangen und Meli wurde auf links außen geschickt, von wo sie bereits in der 1. Minute zum 1:0 abschloss. Es folgte Angriff auf Angriff, doch wie so oft verzweifelten die Trainerin und die mitgereisten Fans an der Chancenverwertung. Aber auch der Gegner setzte immer wieder tolle Angriffe, blieb aber meistens an der guten Abwehr hängen oder Antonia parierte.
In der zweiten Halbzeit dauerte es aber nicht lange, bis Sara das erlösende 2:0 erzielte. Eine super getretene Ecke von Leonie verpasste Aneta in der Mitte und Sara schob den Ball über die Linie. Dann kam die Zeit von Judith, die endlich mal ihre Schnelligkeit ausnutzte und immer wieder an ihrer Gegenspielerin vorbei kam um tolle Flanken zu schlagen. Nachdem diese ab und zu keinen Abnehmer fanden, erzielte die die Treffer zum 3:0 und 4:0 einfach selbst.
In der 71. Minute das absolut schönste Tor des Tages: Meli, nun auf rechts, wurde steil geschickt, flankte butterweich in die Mitte und Sara versenkte einen Kopfball unhaltbar für die Torhüterin. Nun ließ die Konzentration etwas nach und der Heimmannschaft gelang der Anschlusstreffer zum 5:1, nachdem unsere Hintermannschaft gedanklich etwas abwesend war. Der Abschluss gehörte dann allerdings wieder uns und Leonie erzielte ihre super Leistung am heutigen Tage mit dem 6:1, was auch den Endstand bedeutete.
(Bericht: Marika Mertl)

C-Juniorinnen
C-Juniorinnen des SV Thierhaupten werden Meister

Was für eine Saison! Die C-Juniorinnen holen sich die Meisterschaft. Mit zwölf Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage konnten sich die Mädels bereits am vorletzten Spieltag der Saison die Meisterschaft sichern. Da die Mannschaft zum Großteil noch aus D-Juniorinnen besteht, wusste man vor der Saison nicht so recht, wo man steht. Umso größer war die Freude, dass man am Ende verdient die Saison als Tabellenführer abschließen konnte. Im letzten Punktspiel wurde noch ein 6:0 Sieg gegen den TSV Schwaben Augsburg eingefahren. Dies war auch gleichzeitig der Startschuss für die anschließende Abschluss- und Meisterschaftsfeier. Mit einem Autocorso durch Thierhaupten fuhren die Spielerinnen anschließend in den Ortsteil Ötz wo noch bis spät in die Nacht gefeiert wurde.
(Bericht: Alexander Holler)

29.05.19 C1 Junioren
(SG) Thierhaupten/Münster - (SG) Rennertshofen-Bertoldsheim 9:1 (4:1) Tore: Kopp Maxi, Lucas Wiedemann (2), Elliot Lutz (2), Noah de Sio (3), Benedikt Trenkler
-höchster Kantersieg der C-Jgd – Hinspieldebakel ausgemerzt-

Ein Hühnchen zu rupfen galt es beim letzten Nachholspiel der SG TH/Mü, hatte man zuletzt völlig unnötig 3 Punkte dem Gegner geschenkt und 2:1 verloren. Die Coaches appilierten an eine Wiedergutmachung dieser Schelte. Um es kam so. Nach Min. 5 netzte der stark aufspielende Maxi ein, als er eine vorangegangenen wuchtigen Wiede-Schuss über die Linie drückte. Kurz darauf glichen die Gäste zum 1:1 aus, nachdem Schlussmann Nicki den harten Schuss nicht festhalten konnte und die pfeilschnellen Gäste-Stürmer sofort zur Stelle waren und ausglichen. In Min. 28 dann wieder die Führung über eine schöne Ball-Stafette über Tim intern genannt den Terrier, Elli die Zaubermaus auf Goali Wiede, welcher sich das Tor nicht mehr nehmen lies. Zu diesem Zeitpunkt stand das Spiel aber immer noch wackelig, waren es doch die brandgefährlichen Gäste- Stürmer die den Abwehrchef Niklas keine Ruhe ließen. Das 3:1 dann in Min. 32 wiederum durch Wiede auf schöne Vorlage von Noah. Den lucky Punch zum 4:1 bescherte Elli mit einem Abstauber, als Maxi eine tolle Einzelaktion mit einem Schuss fast selbst vollendete. Nach der Halbzeit war der Bann dann gebrochen. Min. 40 netzte Noah über Doppelpass mit Wiede ein. Dann durfte Elli mit dem Torschuss des Tages zum 6:1 erhöhen, als er einen Gegner umkurfte und sich endlich ein Herz nahm und der Schuss unhaltbar rechts oben einschlug. In der 50. Min. dann wiederum Noah auf schönen Flugball von Quirin, genannt der Riese. Das vielumjubelte 8:1 durfte Bene machen, als er den Flankenball von Wiede über die Linie drückte. Kurz vor Ende das 9:1 wiederum durch Noah über schöne Kombination auf der linken Außenbahn mit Elli, beim dem er sich in den 16ner reintankte und wuchtig einschob. Gefeiert wurde der Kantersieg in der Kabine mit ordentlich Lautstärke durch den Gettoblaster.
Respektable Leistung meine Herren! Warum nicht immer so?
(Bericht Marcus Gottwald)

25.05.19 C1 Junioren
JFG Mittlere Schmutter 11 - (SG) Thierhpt/Münster 0:1 (0:0) Tor: Lucas Wiedemann
-tolle Leistung bringt 3 Punkte mit nach Hause – Trainer der Heim11 fliegt vom Platz-
Bereits in der 3 Min. zeigten die SG TH/Mü Ihr Können, als Noah den Mittelfeldmotor Lucas steil schickte und dieser nur knapp links das Gehäuse verfehlte. In der 10. Min. war dann die Heimmannschaft dran, die durch einen weiten Ball und einen klugen Querpass Ihren Stürmer bediente, dieser aber am Schlussmann Nicki scheiterte. Ein munteres gleichwertiges Spiel entwickelte sich. Beide Mannschaften kämpften. In der 15. Min. hätte Maxi, durch tollen Pass von Jan, das Tor auf dem Fuss, lies diese aber ungenutzt. In der 20. Min. fischte dann Nicki einen Freistoß der Hausherren aus dem Winkel. Schmerzhaft wurde es in der 25. Min.. Vitus umkurfte seinen Gegner, wurde tuschiert und vom rückwärtigen Gegner unglücklich hart am Arm getroffen, das dieser mit Verdacht auf Knochenbruch am rechten Ellbogen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach der Halbzeit setzten die Gäste wieder Akzente. In der 40. Min. ein Freistoß durch Lucas welcher aber ebenfalls nur knapp das Gehäuse verfehlte. Ein paar Min. später stellte der gute konsequente Referee den Heim-Trainer vom Platz, weil dieser durch ständiges Reinschreien und ständigen Disskussionen der Schiri-Entscheidungen seine Schützlinge letztlich auf die Verliererstraße brachte. Er musste das Gelände verlassen. In der 47 Min. folgte einer seiner Schützlinge Ihm mit einer 5 Min.-Strafe durch Meckern. Die Gäste nutzten das Fehlverhalten eiskalt aus und Lucas Wiede schoss das Golden-Goal in der 55. Min. durch Pass-Staffete über Jan zu Noah und Lucas der den Abpraller vom Gäste-Keeper dankend annahm und zum viel umjubelten 0:1 für die Gäste einschob.
Tolle läuferische und willensstarke Leistung! Respekt und Schappo Jungs!
(Bericht Marcus Gottwald)

24.05.19 C2 Junioren
(SG) SF Friedberg II - (SG) Münster/Thierhaupten 2:5 (1:1)

Gegen die Gastgeber aus Friedberg wollte man endlich den ersten Sieg einfahren. Auch der Gegner wartete seit seinem Hinspielsieg auf einen weiteren Erfolg und so war von beiden Seiten von Anfang an offensiver Fußball angesagt. Den besseren Start erwischten die Sportfreunde aus Friedberg. Nach 5 Minuten wurde die Latte anvisiert und in der 20sten gelang der Durchbruch durch das Zentrum und aus kurzer Distanz konnte der Gastgeber das 1:0 bejubeln. Unsere Jungs gaben aber nicht auf. Immer wieder wurde der Ball über die gut aufgelegten Jan Henning und Jonas Hugl in die Spitze befördert und unser etatmäßiger Torwart Josti als Sturmspitze konnte in der 24sten Minute nur noch im 16er per Foul gestoppt werden. Der Gefoulte versuchte es selbst und scheiterte zur Überraschung aller 2mal am Keeper. Eine Minute später machte er es besser, setzte sich schön über links im 16er durch und über Jan Hennings Weiterleitung musste Noah de Sio nur noch aus 2 Metern einschieben.
In Durchgang 2 erwischte die SG Münster/SVT einen Blitzstart durch unsere Edelreservisten aus der C1. Ein ums andere mal wurde Lukas „Wiede“ steil geschickt und in der 41sten gelang nach Konter das 2:1. 2 Minuten später die gleiche Situation, nur passte er dieses mal quer auf Rückkehrer Quirin Kienberger zum 3:1 . Der Gegner sichtbar geschockt musste in der 45sten gar das 4:1 durch Wiede hinnehmen, der durch seine Schnelligkeit einfach nicht zu fassen war. Trotzdem gaben die Gastgeber nie auf, trafen aber in der 50sten erst nur die Latte und scheiterten dann zum wiederholten Male an Katze Vitus Christl mit einer seiner tollen Paraden. In Minute 57 wurden sie durch den Anschlusstreffer belohnt und witterten nochmals Ihre Chance. Das Spiel verlagerte sich in unsere Hälfte, gab uns aber Räume zum Kontern. Die Entscheidung viel in der 60sten durch Fabio Pröll, der nach guter Vorarbeit von Noah des Sio gedankenschnell mit links einschob. Der Erfolg wurde mit einem Besuch beim Italiener gebührend gefeiert. Weiter so.
(Bericht: Helmut Christl)

11.05.19 C1 Junioren
(SG) SV Thierhaupten/Münster - FC Langweid 0:2 (0:1)
-Ersatzgeschwächt gut mitgehalten-

Im 15. Punktspiel ging es zu Hause gegen den Ligarivalen FC Langweid, welcher auf Platz 3 stand. Einige Abkömmlinge der SG Thierhaupten/Münster mussten ersetzt werden, wenngleich die Bank Ihre Sache gut gemacht hat. Zu Anfangs nahmen sich die Mannschaften nicht viel. In der 10. Min. kam ein weiter Flugball auf den Goalgetter des FCL, und der fackelte nicht lange und lies Nicki Mayr keine Chance. 2 Min später hätte die SG T/M den Ausgleich verdient als Lucas Wiede sich durchtankte und Phillip Vogt gut bediente, dieser aber am FCL-Keeper scheiterte. Wiederum 1 Min. später versuchte es Jan Henning mit einem Weitschuss, welcher leider nur knapp das Gehäuse verfehlte. Langweid drückte weiter, aber die Jungs stellten sich wehement dazwischen und so ging man mit 0:1 in die Pause. Kurz nach Anpiff der 2.Hälfte wiederum der FCL über einen guten Pass- Wege-Spielzug auf 1 Spitze und die Kugel rollte nur knapp am Posten rechts vorbei. In der 45. Min. parierte der heute „beste SVTler“ Nicki Mayr gleich 2 mal reflexartig auf der Linie. Zum aller Unwesen pfiff der Referee sekunden drauf im 5er Strafstoß, als sich Niklas Hofgärtner sportlich fair gegen den FCL-Angreifer wehrte. Nun war wieder Nicki dran. Und fast hielt er den Strafstoß sogar mit den Füssen fest. Aber die Kugel rutschte unglücklich durch zum 0:2 Endstand.
Gut gekämpft Jungs! Weiter so arbeiten!
(Bericht: Marcus Gottwald)

10.05.19 C2 Junioren
(SG) VfL Ecknach - (SG) Münster/Thierhaupten 1:0 (1:0)

Der Gegner begann sehr druckvoll und die ersten 20 Minuten kamen wir quasi kaum über die Mittellinie.
Wir agierten sehr ängstlich und hätten sich die Innenverteidiger Julius Schischke und Nicki Mayr nicht ein ums andere Mal in die Bälle geworfen, hätten wir schnell das Hinspielergebnis von 1:8 wiederholt. In der 28sten Minute war unser Abwehrbollwerk geknackt. Keeper Vitus Christl konnte den ersten Schuss noch parieren, der Nachschuss, leider aus dem Abseits war nicht mehr haltbar. Von dem Zeitpunkt an war es ein anderes Spiel. 2 Minuten später konnten wir den ersten Konter fahren. Johannes Schreier scheiterte am herausstürmenden Keeper und der Nachschuss von Noah de Sio ging knapp am Tor vorbei.
Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Eine Kopfballverlängerung nach Freistoß konnte Philipp Vogt nicht unterbringen. Auf der anderen Seite hatte nun der Gegner mehrere Konter, die aber entweder vom Keeper oder der nun aufopferungsvoll kämpfenden Verteidigung entschärft wurden. Ein Unentschieden wäre nun gerecht gewesen. Michel Durner wurde nach Solo im 16er gelegt, doch der Pfiff blieb aus und Johannes Alt kam einen Schritt zu spät, nachdem Johannes Schreier sich über links durchsetzte und nach innen passte. Trotzdem eine sehr ansprechende Leistung.
(Bericht: Helmut Christl)

10.05.19 D2 Junioren
(SG) VfL Ecknach - (SG) Münster/Thierhaupten 1:0 (1:0).

Der Gegner begann sehr druckvoll und die ersten 20 Minuten kamen wir quasi kaum über die Mittellinie.
Wir agierten sehr ängstlich und hätten sich die Innenverteidiger Julius Schischke und Nicki Mayr nicht ein ums andere Mal in die Bälle geworfen, hätten wir schnell das Hinspielergebnis von 1:8 wiederholt. In der 28sten Minute war unser Abwehrbollwerk geknackt. Keeper Vitus Christl konnte den ersten Schuss noch parieren, der Nachschuss, leider aus dem Abseits war nicht mehr haltbar. Von dem Zeitpunkt an war es ein anderes Spiel. 2 Minuten später konnten wir den ersten Konter fahren. Johannes Schreier scheiterte am herausstürmenden Keeper und der Nachschuss von Noah de Sio ging knapp am Tor vorbei.
Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Eine Kopfballverlängerung nach Freistoß konnte Philipp Vogt nicht unterbringen. Auf der anderen Seite hatte nun der Gegner mehrere Konter, die aber entweder vom Keeper oder der nun aufopferungsvoll kämpfenden Verteidigung entschärft wurden. Ein Unentschieden wäre nun gerecht gewesen. Michel Durner wurde nach Solo im 16er gelegt, doch der Pfiff blieb aus und Johannes Alt kam einen Schritt zu spät, nachdem Johannes Schreier sich über links durchsetzte und nach innen passte. Trotzdem eine sehr ansprechende Leistung.
(Bericht: Helmut Christl)

04.05.19 B-Junioren
JFG M. Schmutter 11 - SV Thierhaupten 1:4 (1:2)

Einen Pflichtsieg mit 4:1 fuhren die B- Junioren des SV Thierhaupten im Punktspiel der B-Junioren Kreisklasse Augsburg bei der JFG Schmutter ein. Damit konnte das Team den zweiten Tabellenplatz hinter dem Spitzenreiter Gerolsbach / Jetzendorf festigen und bei noch sieben ausstehenden Spielen hat man noch alle Chancen nach ganz vorne, aber nur wenn der Spitzenreiter noch straucheln sollte.
Das Spiel auf dem Sportplatz in Lützelburg begann ein wenig zerfahren, auf Seiten der Thierhauptener wollte kein richtiger Spielfluß aufkommen. Ungenaue Pässe und leichte Fehler bei der Ballannahme prägten fast die ganze erste Spielhälfte und die Gastgeber, die als Drittletzter in dieses Spiel gingen, spielten es sehr geschickt und ließen die Gäste schon gar nicht in ihren gewohnten Spielfluß kommen. Thierhaupten war zwar optisch überlegen, doch der letzte Druck zum Tor fehlte und die JFG verteidigten geschickt. Erst nach einer Viertelstunde dann die erlösende Führung, als Josef Riedl mit einem eigentlich gedachten Flankenschlag das Leder gleich direkt ins hintere Tordreieck versenkte. Die hätte dem SVT eigentlich mehr Sicherheit geben sollen, doch vielmehr kamen die Gastgeber oft gefährlich vor des Gegners Tor und in der 35. Minute war es dann passiert, Lukas Sitte nutze seine sträflich freie Position und hämmerte das Leder unhaltbar unter die Querlatte zum 1:1 Ausgleich. Dies war gleichzeitig ein Weckruf für die Mannen um Trainer Stefan Hörmann, Johannes Weixler und Patrik Zewinger, die sich nicht geschockt zeigten. Die richtige Antwort war gleich eine verstärkte Offensive auf das gegnerische Tor und schon fünf Minuten nach dem Ausgleich war es Luis Tyroller, der eine Konfusion in des Gegners Hintermannschaft ausnutze und sein Team wieder mit 2:1 in Front brachte.
Nach dem Seitenwechsel hatten beide Mannschaft mit einigen starken Graupelschauern zu kämpfen und Thierhaupten verstärkte die Offensive. Es dauerte aber sehr lange bis endlich das erlösende 3:1 fiel, und zwar durch Raul Prisacean, der durch Freund und Feind hindurch erfolgreich war. Jetzt war es eine fast einseitige Angelegenheit, Thierhaupten hatte eine ganze Serie bester Möglichkeiten, doch entweder rettete der gute Schlußmann der Gastgeber Dominik Mayer oder Pech mit einem Pfostenschuß von Luis Tyroller. Schließlich fiel es doch noch, das verdiente 4:1, als Luis Tyroller genau Maß nahm und auf gut 12 Metern unhaltbar einlederte. Dies war der Endstand in einem fairen Spiel, nun erwarten die Thierhauptener am Sonntag (11 Uhr) den Tabellenfünften Kissinger SC , bevor am Mittwoch, 15. Mai im Pokal- Halbfinale um 18.30 Uhr auf eigener Anlage gegen den FC Königsbrunn eine besondere Herausforderung auf die Thierhauptener Jungs wartet.
(Bericht: Josef Abt)

01.05.19 B-Juniorinnen
B-Juniorinnen scheitern im Halbfinale des Bezirkspokals
SV Wattenweiler - SVT 1:0 (0:0)

Am 1.5.2019 traten unsere Mädels beim SV Wattenweiler an. Bereits vor Beginn der Rückrunde spielten die beiden Mannschaften gegeneinander mit klarem Ausgang für Wattenweiler, wobei das Spiel direkt im Anschluss an das Trainingslager stattfand.
Dieses Mal ein ganz anderes Auftreten unserer Mannschaft: von Beginn an setzten wir den Gegner unter Druck und erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen. Die erste hundertprozentige hatte Leonie auf dem Fuß, als sie einen verunglückten Rückpass nicht im Tor unterbrachte. Kurze Zeit später war Alina bereits an der Torhüterin vorbei, wurde allerdings so weit abgedrängt, dass sie den Ball knapp neben das Tor setzte. Doch die Mädels erkämpften sich eine Chance nach der anderen, welche nur ab und zu durch einen Gegenangriff unterbrochen wurde. Judith setzte noch vor der Halbzeit einen tollen Schuss nur knapp über die Querlatte.
Doch es kam wie es kommen musste: es gelang uns in diesem Spiel nicht, teilweise hundertprozentige Chancen zu verwerten und Wattenweiler erzielte mit einer ihrer wenigen Chancen den 1:0-Siegtreffer.
Somit können wir uns nun auf die verbleibenden Meisterschaftsspiele konzentrieren, wobei wir noch eine kleine Chance auf den Titel haben.
Kader: Antonia, Paula, Laura, Sara, Amalia, Alexandra, Vanessa, Judith, Alina, Melanie, Leonie, Regina, Anina , Miriam
(Bericht: Marika Mertl)

B-Juniorinnen in der Meisterschaft weiter ungeschlagen
Im letzten Vorrundenspiel hatten wir die JFG Riedberg zu Gast. Es entwickelte sich ein tolles Spiel von beiden Mannschaften mit einer Chancenüberzahl auf unserer Seite. Leider ließen die Mädels aber wie so oft einen konzentrierten Abschluss vermissen, so dass es bis zur 23. Minute dauerte als ein toller Weitschuss in Paula zum 1:0 einschlug. Doch leider ließ die Konzentration nach und noch vor der Halbzeit gelang unseren Gästen der Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit spielten wir weiter forsch nach vorne und Paula brachte uns erneut in Führung als sie den Ball noch über die Torlinie drückte. Den Endstand zum 3:1 erzielte Meli, als die sich im Mittelfeld super durchsetzte und eiskalt abschloss.
Bereits eine Woche später folgte das nächste Heimspiel gegen den FSV Reimlingen. Bereits im Hinspiel waren wir uns gegen die gut gestaffelte Abwehr recht schwer, was wir mit einstudierten Laufwegen versuchten zu umgehen. Heute schafften die Mädels die Umsetzung recht gut und bereits in der 7. Minute erzielte Leonie das erlösende 1:0. Bis zur Halbzeit gelangen Melanie und Sara zwei weitere Tore zum 3:0.
In der zweiten Halbzeit ließen die Mädels nicht nach, so dass durch weitere Tore von Melanie, Alina und Paula der Endstand von 6:0 erzielt wurde. In diesem Spiel setzten alle das erste Mal konsequent die im Training einstudierten Laufwege um.
Nur vier Tage später fuhren wir zur SpVgg Deiningen. Bereits in der Vorrunde war diese Mannschaft ein sehr unangenehmer Gegner, da sie sehr körperbetont spielen. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr lagen wir nach 16 Minuten mit 1:0 zurück, kämpften uns aber immer mehr ins Spiel und nur 2 Minuten später erzielte Paula den Ausgleichstreffer. Aufgrund der Ferien waren wir im Mittelfeld stark geschwächt, weshalb Jessica aushalf, die bei unseren C-Juniorinnen spielt. Sie zeigte von Anfang an ihre Stärke und spielte einen tollen Pass in die Spitze, welchen Judith zum 2:1-Führungstreffer verwertete.
In der zweiten Halbzeit entwickelten beide Mannschaften weitere Torchancen, wobei Deiningen in der 62. Minute den Ausgleich erzielte, was sogleich auch den Endstand bedeutete.
Kader: Antonia, Paula, Evelyn, Laura, Sara, Amalia, Vanessa, Alexandra, Judith, Alina, Melanie, Sina, Regina, Miriam, Marisa, Leonie, Anina, Aneta
(Bericht: Marika Mertl)

D-Juniorinnen mit zwei Gesichtern
Gegen den Tabellenführer aus Weisingen zeigten unsere Mädels eine super Leistung und konnten dem Gast die allerersten Punkte streitig machen. Mit Melissa und Ella aus der C-Juniorinnenmannschaft bekamen unsere jüngsten zwei Spielerinnen, die die ganze Mannschaft mitzogen. Bei unserem Gast spielt die führende der Torschützenliste mit 49 Toren, was schon zeigte, dass hier einiges auf unsere Abwehr zukam. Doch von Anfang an wurde durch gutes Stellungsspiel und Manndeckung versucht, die stärkste Spielerin am Spielaufbau zu hindern. Bereits nach 2 Minuten schickte Ella die Gegner mit einem trockenen Abschluss zum 1:0. Sichtlich irritiert wirkte der Gegner verunsichert und durch eine kämpferische Mannschaftsleistung gelang keinen richtig durchgespielter Angriff – im Gegenteil: wiederum Ella erzielte noch vor der Halbzeit das 2:0.
In der zweiten Halbzeit kombinierte der Gegner besser und erzielte in der 33. Minute den 2:1-Anschlusstreffer. Doch an diesem Tag gab es kein aufgeben und Ella erzielte mit ihrem dritten Treffer das 3:1. Leider ließen dann die Kräfte bei unserer jungen Mannschaft nach und Weisingen gelangen bis zum Ende noch zwei Treffer zum leistungsgerechten 3:3.
Ein ganz anderes Bild dann ein paar Tage später beim vorgezogenen Spiel gegen Reimlingen. Die Mädels waren nicht wach genug, immer einen Schritt zu spät und ließen teilweise jeden Kampfgeist vermissen. Leider ging dieses Spiel dann mit 5:1 verloren.
(Bericht: Marika Mertl)

28.04.19 C2-Junioren
(SG) SV Münster/Thierhaupten - TSV Aindling 2:5 (0:3)

Die körperlich überlegenen Gäste schnürten uns von Beginn an in unserer Hälfte ein, konnten die Angriffe zunächst aber nicht konzentriert abschließen. In der 12ten und 14ten Minute gelang Aindling ein Doppelschlag zum 0:2. In der Folge spürte man die Verunsicherung. Wir gingen nicht mehr konsequent in die Zweikämpfe und der starke Keeper Andreae Jost hatte alle Hände voll zu tun die Abschlüsse zu entschärfen. Einmal musste er vor der Pause nochmal hinter sich greifen (23ste). Offensiv konnten wir uns selten bis zum Strafraum durchsetzen und erst kurz vor der Pause gelang ein erster Ferntorschuss. Klares Ziel war es keine 0:6 Klatsche, wie in der Vorrunde hinzunehmen und auch selbst Torabschlüsse zu kreieren.
Das setzten die Gastgeber in Abschnitt 2 in die Tat um. Vom eigenen 16er wurde schnell über das Mittelfeld kombiniert und vor allem die schnellen Seitenwechsel machten dem Gegner defensiv zu schaffen. In der Folge bekamen wir mehr Torabschlüsse und auch einige Ecken. Eine davon wurde von Michel Durner schulbuchmäßig auf Vitus Christl gezirkelt, der unhaltbar einköpfte (41ste). Nun wollte die C2 nach vorne mehr und es wurde ein offener Schlagabtausch. Leider auf Kosten der Defensivarbeit, was der Gegner über schnelle Konter zur zwischenzeitlichen 1:5 Führung (45; 48 Minute) nutzte. Umgekehrt wurde nach einem Freistoß leider ein Tor von Johannes Schreier nicht anerkannt. Dennoch machte nun die SG Münster/SVT mehr und mehr Druck und wurde belohnt. Wieder Vitus Christl markierte das 2:5 nach einem sehenswerten Fernschuss über den zu weit vorne stehenden Gästekeeper. Kurz vor Schluss wurde Michel Durner nach tollem Dribbling im 16er gefoult. Den anschließenden Strafstoß konnten wir leider nicht verwerten. Dennoch eine tolle 2te Halbzeit. Gut gemacht.
(Bericht: Helmut Christl)

23.04.19 C2-Junioren
(SG) SV Münster/Thierhaupten - TSV Gersthofen 2:2 (1:1)

Einen kuriosen Start hatte die Rückrundenbegegnung der C2 mit dem Gast aus Gersthofen, hatte man sich doch zu einer Spielverlegung auf den 15.5. geeinigt. Erst der Anfruf des Gegners 15 Minuten vor Spielbeginn setzte das Trainerteam in Kenntnis. Innerhalb von 30 min. stand ein zusammengetrommeltes Team auf dem Platz und die Partie konnte um 18:30 beginnen. Die Anfangsunordnung auf dem Platz konnte der Gegner in der 11ten Minute zum 0:1 nutzen. Danach kamen die Hausherren immer besser ins Spiel. Es wurde zügig durch das Mittelfeld kombiniert und Lukas Wiedemann entwischte 2mal der Gästeverteidigung, konnte den Keeper aber nicht überwinden. Noah de Sio gelang in der 21sten Minute aus dem Strafraumgetümmel der Ausgleich, welcher zugleich den Pausenstand markierte. In der 2ten Hälfte musste man wieder nach 5 Minuten den Rückstand hinnehmen. Leider gelang es nicht mehr den Druck, wie im ersten Durchgang aufzubauen und so gelangen uns kaum noch Torchancen aus dem Spiel. Ein Distanzschuss allerdings prallte von der Latte zurück und Quirin Kienberger staubte kurz vor Spielende zum viel umjubelnden Ausgleich ab.
(Bericht: Helmut Christl)

07.04.19 C2-Junioren
(SG) BC Adelzhausen - (SG) SV Münster/Thierhaupten 4:1 (3:1)
Etwas verspätet und ohne eigenes Vorbereitungsspiel war der Start der C2 beim Tabellendritten BC Adelzhausen gleichzeitig auch eine wichtige Standortbestimmung.

Der Gegner machte von Beginn an Druck und hatte gleich 2 hochwertige Chancen. Über die Aussenseiten wollte man Nadelstiche setzen und das gelang auch gleich mit dem ersten Angriff. Johannes Schreier setzte sich über links durch und den Querpass konnte Jan Henning zum 1:0 verwerten (6te Minute). Die Gastgeber gingen aber sofort wieder zum Gegenangriff über und bereits nach 2 weiteren Spielminuten gelang der Ausgleich. Insgesamt war die C2 im Abwehrverhalten um Julius Schischke und Julian Vogt sehr wachsam, allerdings fehlte bei den schnell ausgeführten Standards die Zuordnung. So fiel das 2:1 für Adelzhausen nach einer Ecke, als der Ball durch den 16er nicht geklärt werden konnte und der Gegner frei einschieben konnte. In der 20sten Minute gab es einen schmeichelhaften 11-Meter, der zunächst von der Latte zurück ins Feld prallte. Der starke Keeper Andre Jost, konnte durch den Gegner gestört den Ball nicht festhalten und obwohl der Ball noch hätte weggeschlagen werden können bejubelte der Gastgeber den 3:1 Pausenstand.
In der 2ten Halbzeit konnte man das Spiel weitestgehend offen gestalten, aber unsere Angriffe wurden nicht konsequent genug zu Ende gespielt. Das 4:1 in der 49sten entstand nach einem leichten Ballverlust im Aufbauspiel. Adelzhausen hat blitzschnell umgeschalten und überlegt in Überzahl im 16er abgeschlossen. Nach einem Hand des ansonsten starken Jan Henning verschoß Adelzhausen abermals einen 11er. Danach wurde das Spiel zunehmend ruppiger und der Schiedsrichter verteilte einige gelbe Karten. Den Schlusspunkt konnte die SG Münster/SVT mit einem Freistoß von Quirin Kienberger setzen, der knapp über das Tor strich. Insgesamt trotz der Niederlage ein guter, sehr geschlossener Auftritt der C2. Weiter so.
(Bericht: Helmut Christl)

A-Junioren
SVT/M - SV Ober/Unterhausen 3:2 (0:2)
TSG Augsburg - SVT/M 1:1 (0:0)
A-Jugend wird zum Favouritenschreck

Unsere A-Jugend konnte soch gegen den Tabellenführer und Tabellenzweiten insgesamt 4 nicht unbedingt zu erwartende Punkte sichern. Im Spiel gegen Ober-/Unterhausen zeigte man von Beginn an eine starke Leistung und konnte mit dem Tabellenführer in einer augeglichenen ersten Hälfte sehr gut mithalten. 2 stark ausgespielte Konter der Gäste und ein strittig aberkanntes Tor für unsere Jungs führten dann jedoch zu einem 0-2 Pausenrückstand. Statt jedoch aufzustecken knüpfte unsere Mannschaft nicht nur an die Leistung der ersten 45 Minuten an, sondern konnte sich im Gegensatz zu den Gästen nochmals steigern. Spätestens nach dem Anschlusstreffer durch den an diesem Tag glänzend aufgelegten Lukas Urbanke, der nach eibem Traumhaften Zuspiel von Jonas Mayr den Torwart ausspielte und den Ball dann ins Tor schieben konnte, spürte unsere Mannschaft dass hier wirklich mehr drin war und der Gegner wurde zunehmend nervöser. Als der eingewechselte Luis Tyroller nach zuspiel von Simon Gastl in der 75. Minute den Ausgleich erziehlte entwickelte sich ein noch rasanteres Fussballspiel, welches in der 90. Minute nach einem überragenden Pass von Manuel Eser wiederrum durch Luis Tyroller zu unseren Gunsten entschieden werden konnte.
Nachdem man den Tabellenführer geschlagen hatte, ging es am nächsten Wochenende zur mit Oberhausen Punktgleichen aber momentan wahrscheinlich stärker einzuschätzenden TSG nach Augsburg. Mit verändertem Kader aber dem selben aufopferungsvollen Kampf- und Teamgeist, schaffte man es hier bis zur Halbzeit gegen einen brutal starken Gegner die 0 zu halten und so gingen beide Teams mit 0-0 in die Pause. Nach der Halbzeit konnten auch unsere Jungs immer mehr Nadelstiche setzen und gingen nach einer überragenden kombination von Florian Kunz und Mashall Malikzada durch letztgenannten nach tollem Abschluss in Führung gehen. Die im Vergleich zum letzten Wochenende jedoch fehlenden Optionen von der Bank machten sich in der Schlussviertelstunde bermerkbar. Unsere Jungs waren stehend KO, versuchten alles, die Angriffe der nun natürlich alles nach vorne werfenden TSG abzuwehren. Letztendlich jedoch verdient kam diese kurz vor Schluss nach einer von vielen Standarts zum Ausgleich.
Diese Mannschaft hat sich diese Punkte sehr schwer erkämpft und erarbeitet. Es gibt keine Spieler, die man besonders hervorheben kann. Jeder eingesetzte Spieler hat sich in diesen Partien wahnsinnig für die Mannschaft eingesetzt. meinbesonderer Dank gilt dennoch den aushelfenden B-Jugend-Spielern und auch ihren Trainern dass wir Sie einsetzen durften.
Daher gilt allen folgenden Spielern mein ganzer Respekt, mein Stolz und ein Dankeschön, solche Wochenenden erlebt haben zu dürfen:
Jonas Wiedemann, Andreas Gastl, Robin Rucker, Jonas Schmid, Lucas Jakob, Simon Wittmann, Manuel Eser, Stefan Koller, Patrick Miller, Jonas Mayr, Florian Kunz, Lukas Urbanke, Nik Fürbacher, Elias Hammerl, David Fuchs, Simon „Wusler“ Gastl, Luis Tyroller, Mashall Malikzada
(Bericht: Andreas Fröhlich)

31.03.19 B-Junioren
SVT - JFG Lech Schmutter 5:0 (2:0)

Gut aus den Startlöchern kamen nach der Winterpause die B- Junioren vom SV Thierhaupten. Im Heimspiel ging es für den Tabellenzweiten der Kreisklasse Augsburg 2 gegen das Schlußlicht SG Lech-Schmutter und standesgemäß landeten die Gastgeber einen 5:0- Sieg und festigten dadurch den zweiten Tabellenplatz vor dem Verfolger der SG Paar-Eisbachtal, die sich beim Tabellenführer, der SG Gerolsbach / Jetzendorf knapp mit 1:0 geschlagen geben mußten.
In diesem Spiel auf der Sportanlage in Thierhaupten machten es die Gastgeber aber lange rechts spannend und kamen nicht so recht in Tritt. Die Jungs beherrschten zwar das Spiel und Gegner, doch der letzte Druck und Zug zum Tor ließ auf sich warten. Erst nach gut einer halben Stunde war es dann Spielführer Simon Gastl, der sich nach einer Flanke am höchsten schreubt und zur längst fälligen Führung einköpfte. Nun schien der Bann gebrochen, der Druck auf des Gegners Tor wurde stärker und noch vor dem Seitenwechsel erzielte Luis Tyroller den 2:0- Pausenstand.
Nach dem Wechsel bei fast schon sommerlichen Temperaturen nahm Thierhaupten das Spiel vollends in die Hand und ebermals war Luis Tyroller nicht zu halten und schloss seinen Alleingang aus spitzem Winkel zum 3:0 ab. Die Gäste, die auch ersatzgeschwächt angetzreten waren, beschränkten sich auf Ergebnissicherung und beim SVT lief es nun und die Angriffe rollten im Minutentakt auf das Tor der SG Lech-Schmutter. Eine Viertelstunde vor Schluß zog Simon Reiter vollspann ab und es stand 4:0. Den Schlußstrich und den 5:0- Endstand besorgte kurz vor Spielende Marius Gerich, der eine präzise Hereingabe von Luis Tyroller nur einzuschieben brauchte. Jetzt geht es am Samstag um 10 Uhr zum TSV 1896 Rain II, die nach dem 2:0- Erfolg in Kissing ihre Chance auf den Klassenerhalt verbessert haben und dies dürfte ein ganz schweres Spiel für Thierhaupten werden.
(Bericht: Josef Abt)

30.03.19 C1 Junioren
(SG) Thierhaupten/Münster - SC Mühlried 1:2 (1:0)
-Rückrundenstand missglückt-
Tore: Kopp Maximilian

Zum Rückrundenstart empfingen die SVT-Schützlinge den SC Mühlried. Eine ausgiebige Vorbereitung mit Trainingslager sollte zum Gelingen eines positiven Startes beitragen. In der 5.Min. mußte jedoch Nicki bereits eine gute Parade abliefern, sonst wäre man frühzeitig in Rückstand geraten. Der Gegner attackierte früh und energisch. Beide Mannschaften waren zu dieser Zeit gleich auf. In der 20. Min. dann ein guter Spielzug von Quirin über den schnellen Lucas, welcher im 16er querpasste und der heraneilende Mittelfeldrecke Maxi drückte die Kugel in die Maschen zum 1:0. In Min. 32 dann noch ein toller Freistoß aus weiter Entfernung durch Lucas, welcher jedoch knapp am Gehäuse vorbei flog. In Hälfte 2 drehte sich das Blatt. In Min. 45 zog Benedikt leider einen richtigen Querschläger im 5er, sodaß die Kugel in die eigenen Maschen flog. Kurz darauf dann sogar das 1:2 als ein Freistoß über Freund und Feind auf das lange Eck gezogen wurde und Nicki kalt erwischte. Die SVTler bemühten sich, aber der Gegner ging robust und teils grenzwertig zu werke. In Min. 55+65 verfehlte Noah jeweils nur knapp das Tor. In der 72.Min kurz vor Schluss dann ein Freistoß aus aussichtsreicher Position. Lucas zog ab und der Torwart ließ den Ball abklatschen. Elliot rechnete damit und konnte denn Ball aus kurzer Distanz leider nicht zum gerechten Unentschieden verwerten. Und so endete der Rückrundenstart mit einer Niederlage.
(Bericht Marcus Gottwald)

30.03.19 B-Juniorinnen
B-Juniorinnen ziehen ins Halbfinale beim Bezirkspokal ein.

Am letzten März-Wochenende traten die B-Juniorinnen bei der SpVgg Kaufbeuren an. Im schönen Parkstadion und bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Mädels richtig Lust und ließen von Anfang an den Ball laufen. Aber auch die Heimelf war gut drauf und startete immer wieder gefährliche Angriffe über ihre schnellen Außenspielerinnen, konnte aber keine gefährlichen Torchancen herausspielen. Doch auch wir zeigten, dass wir gut über außen spielen können und lösten uns durch tolles Doppelpassspiel aus der eigenen Abwehr. Eine Flanke von Meli fand in der Mitte Leonie, diese scheiterte aber zuerst an der Torhüterin und im Nachschuss am Pfosten. Den zurückspringenden Ball versenkte Sara trocken zum 1:0. Nachdem wir vier Ersatzspieler dabei hatten, wechselten wir viel durch, was jedoch den Spielfluss nicht störte und es wurden weiter tolle Angriffe gestartet. Doch auch der Gegner kam immer wieder in unsere Hälfte, konnte aber tolle Angriffe nicht ausspielen, da sie immer an der gut stehenden Defensive scheiterten oder einen letzten Pass ungenau spielten. Unser starkes defensives Mittelfeld mit Paula und Vanessa oder Anina und Aneta trieb immer wieder das Spiel nach vorne und startete die Angriffe. Auch versuchten die Mädels auch mal aus der 2. Reihe abzuschließen, was bisher immer wieder vermisst wurde – da man versuchte den Ball ins Tor zu tragen. In der 30. Minute dann das 2:0 durch Meli, die eine weitere Flanke von außen genau in den Fuß bekam, ihre Gegnerin durch eine Drehung ins Leere laufen ließ und trocken flach ins Eck abschloss. Mit dieser Führung ging es dann in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit das gleiche Bild: der Gegner griff immer wieder über außen an, blieb aber in der Abwehr hängen. Wir erspielten uns Chance über Chance, ließen aber im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen. Das Highlight des Tages war aber das 3:0. Noch unter der Woche übten wir im Training Eckenvarianten. Leonie schlug eine tolle Ecke über die komplette Abwehr und Meli köpfte den Ball unhaltbar ein.
Fazit: Antonia im Tor erlebte einen ruhigen Nachmittag, jeder hatte Spaß, die mitgereisten Eltern sahen ein tolles und faires Spiel von beiden Seiten und die Punktrunde kann kommen.
Kader: Antonia Hönl, Paula Sirsch, Laura Kunz, Sara Mikschl (1), Amalia Sluha, Vanessa Laski, Judith Beer, Alina Berisha, Melanie Stuhlmüller (2), Regina Asam, Aneta Zeko, Marisa Liebl, Leonie Haßelkuß, Anina Nescholta, Sina Leser
(Bericht: Marika Mertl)

Trainingslager der C1+C2-Jugend sowie der B-Mädels

Vom 15 -17.03.2019 befanden sich unsere C-Jungs sowie die B-Mädels – insgesamt 45 Jugendliche und 7 Betreuer – gemeinsam im Schullandheim Dinkelscherben zur Vorbereitung auf die Rückrunde.
Nach dem Bezug der Zimmer am Freitag und dem gemeinsamen Abendessen ging es bereits das erste Mal in eine Trainingseinheit. Diese musste aufgrund des schlechten Wetters in der Turnhalle stattfinden. Zu später Stunde und zum Entspannen ging es danach ins Hallenbad oder für diejenigen die noch nicht genug hatten, zum gemeinsamen Bolzen wiederum in die Turnhalle.
Durch die Wetterbesserung könnte das Training im Freien aufgenommen werden. Die Gruppen wurden geteilt: die Mädels gingen auf den Platz und die Jungs spielten ein Hallenturnier. Am späten Vormittag gingen die Mädels in die Turnhalle und die Jungs ins Hallenbad. Die Torhüter hatten noch keine Pause – sie durften noch eine Trainingseinheit im Freien absolvieren.
Am Samstagnachmittag spielten dann Jungs gegen Mädels über eine Zeitspanne von ca. 1 ½ Stunden, wobei die Mannschaften immer wieder durchgewechselt wurden. Aufgrund der schlechten Bodenverhältnisse war diese Einheit sehr anstrengend. Gleichzeitig wurden noch Stationen aufgebaut zur Verbesserung der Koordination. Am Abend war dann wieder Entspannen angesagt.
Die Mädels reisten am Sonntag nach dem Frühstück zum Vorbereitungsspiel nach Wattenweiler und die Jungs absolvierten noch eine Trainingseinheit in Dinkelscherben.
Bedanken wollen wir uns bei der Firma Egenberger und Kirchenwirt Münster für die Bereitstellung der Kleinbusse sowie beim Schullandheim Dinkelscherben und die weiteren Gruppen für die Gegenseitige Rücksichtnahme und die tolle Betreuung.
(Bericht: Marika Mertl)

Feb. 19: A-Jugend startet mit Spass und Power in die Vorbereitung

Nach dem man die Hinrunde mit 2 überzeugenden Siegen ( 2:0 bei der Jeg Weilachtal Tore: Jonas Schmid, Patrick Müller und 7-1 gegen Zell-Bruck/Wagenhofen Tore: Florian Kunz, 3x Luis Tyroller, Josef Mark, Patrick Miller, Simon Wittmann) abschließen konnte, geht man mit viel Ehrgeiz in die Vorbereitung auf die Rückrunde.
Der Spass und Mannschaftsgeist darf hier zusätzlich zur harten Arbeit natürlich nicht zu kurz kommen. Neben Konditionseinheiten im Fitnesstudio und auf dem Platz kommen "Bolzen" in der Soccerhalle, ein Besuch in der Trampolinhalle und am Trainingstag ein gemeinsames Essen in der L'Osteria dazu.
Weiter so Jungs
(Bericht/Fotos: Andreas Fröhlich)

25.11.18 B-Junioren
SVT - SG Paar- und Eisbachtal 2:0 (1:0)
SV Thierhaupten bleibt Sieger im Spitzenspiel mit 2:0 gegen SG Paar- und Eisbachtal

Tabellendritter Thierhaupten gegen den Zweiten, die SG Paar-und Eisbachtal 1, so hieß das Spitzenspiel der B-Jun. der Kreisklasse Augsburg 2 am Sonntag auf dem Sportplatz in Thierhaupten. Nach dem 2:0- Sieg der Gastgeber tauschten beide Teams die Plätze und der SV Thierhaupten geht nun dank des besseren Torverhältnisses als Zweiter und ärgster Verfolger gegen die SG Gerolsbach/Jetzendorf in die Winterpause.
In Thierhaupten wußte man, dass der Gast aus dem Großraum Friedberg (dieser SG gehören die Orte Ottmaring, Ried, Bachern, Rinnenthal und Eurasburg an) seit ein paar Wochen schwächelt und die souveräne Tabellenführung verspielt hatte. Trotz allem war man gewarnt und erfreulicherweise auch voll konzentriert in dieses Nebelspiel gegangen. Der Auftakt hätte auch nicht besser sein können, denn bereits in der 2. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Ein abgewehrter Torschuß von Simon Reiter landete bei Luis Tyroller und der vollstreckte per Kopf zum 1:0. Von dem Schock erholte sich der Tabellenzweite überhaupt nicht mehr, die Gäste fanden zu keinem vernünftigen Spiel und dazu kam auch eine sehr konzentrierte und gut eingestellte Thierhauptener Mannschaft, die alle Angriffe meist im Mittelfeld schon unterbinden konnte. Die Gastgeber hatten auch in der Folgezeit beste Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Nennenswerte Torchancen der SG Paar-Eisbachtal waren eigentlich nicht zu sehen und mit der hochverdienten Führung für den SVT- Nachwuchs ginge dann zum Pausentee.
Nach dem Wechsel zwar ein kurzzeitiges Aufbäumen der Gäste, doch schnell war dieses Strohfeuer wieder vorbei und Thierhaupten bestimmte mit verstärkten Angriffen das Spiel, man wollte die endgültige Entscheidung. Elias Baumann, Malikzadad Mashal, Luis Tyroller und auch andere hatten die Möglichkeit zum 2:0, doch einigemale verhinderte der Gästekeeper mit tollen Reflexen einen weiteren Rückstand. Dann Mitte der zweiten Halbzeit setzte Luis Tyroller zu einem Alleingang an, ließ mehrere Gegner und auch den Schlußmann der SG schlecht aussehen und verwandelte einkalt zum verdienten und umjubelten 2:0. Die Gäste hatten nichts mehr entgegen zu setzen und Thierhaupten verwaltete den Sieg souverän mit einer bemerkenswerten Mannschaftsleistung und der Sieg des Aufsteigers war hochverdient.
(Bericht/Bild: Josef Abt)

17.11.18 C-Junioren
JFG Neuburg 2 - (SG) SVT 3:0 (2:0)
-mit Geschlossenheit und Disziplin dem Titelfavoriten getrotzt-
Endstand: 3:0 (2:0)- Tore: -

Im Auswärtsmatch gegen die Tormaschine JFG Neuburg 2 (57ig Buden/9 Siege/1 Unentsch.) wurde vom Trainerstab Disziplin, Ordnung und Einsatzwille gefordert, wollte man nicht zweistellig heimgeschickt werden. So schwörten sich die C1-Jungs erstmalig mit einem Kreis auf die Aufgabe ein. Klein und schwierig bespielbar war das Spielfeld, was den engagierten Gästen zu gute kam. Die JFG kombinierte erstklassig, aber die Räume waren nicht da, so blieb lange die 0 stehen, wenngleich unser Keeper immer wieder aktiv gefordert wurde. Nach ca. 15 Min. sollte es dann soweit gewesen sein. 1:0 für die JFG als Philipp einen „hohlen“ zog und der pfeilschnelle Stürmer einschob. Kurz darauf wurde Nicki, mehrmals im 1#1 gefordert, aber er meisterte toll die Lage und bewahrte seine Mannen vor schlimmerem. Kurz vor der Halbzeit dann das 2:0 durch schnelles Umschaltspiel der Hausherren, wobei wir die Kugel nicht aus der Gefahrenzone brachten. Nach der Halbzeit zeigten sich die Gäste wieder in bester Formation und Geschlossenheit und die JFG kam nicht zum Erfolg. Einzig ein schmeichelhafter Elfmeter, als Noah auf dem Ball viel, sollte das 3:0 bringen, bei dem es dann letztlich auch blieb.
Jungs toll gekämpft und die Vorgaben 1A umgesetzt – Zuhause ringen wir Sie nieder 😊
(Bericht Marcus Gottwald)

11.11.18 B-Junioren
SV Thierhaupten - (SG) FC Tandern 4:3 (1:1)
Ein Spitzenspiel mit vielen spannenden Aktionen auf dem Spielfeld

SV Thierhaupten

Ein rassiges B-Jugendspiel bekamen die Zuschauer am Sonntag auf der Sportanlage des SV Thierhaupten zu sehen, wo sich im Verfolgerduell der gastgebende SV Thierhaupten und der FC Tandern gegenüber standen. Es gab Torszenen am laufenden Band mit einem glücklichen und knappen 4:3- Sieg für den SV Thierhaupten, der damit den 4. Tabellenplatz festigen konnte vor dem Dritten Oberbernbach, wo Thierhaupten am kommnden Sonntag zum Vergleich der Tabellennachbarn antreten muß. In dem von Beginn an ausgeglichenen Spiel dauerte es bis zur 30. Minute, als Helmut Wackerl nach einer gelungenen Einzelaktion das 1:0 für die Gastgeber erzielte. Die Freude währte aber nicht lange, denn noch kurz vor dem Seitenwechsel gab es einen Foulelmeter für die Gäste, den Lukas Daumiller sicher zum 1:1-Pausenstand verwandelte. Die zweite Halbzeit sollte dann sehr spannend und torreich werden. Schon fünf Minuten nach Wiederanpfiffn kam der FC Tandern durch Manuel Fornfischer zur 2:1- Führung, doch drei Minuten später setzte Luis Tyroller zum Sololauf an und glich aus spitzem Winkel zum 2:2 aus. Der nächste Dämpfer für die Gastgeber aber kurze Zeit später, denn Marius Klimmer brachte Tandern abermals in Front, doch nur zwei Minuten später war es abermals Luis Tyroller, der mit einem herrlichen Schuß wiederum zum 3:3 Ausgleich traf. Wiederum nur 4 Minuten später kam der große Auftritt von Thierhauptens Simon (Franz) Reiter, der nach fast einem dreiviertel Jahr Zwangspause nach einer schweren Verletzung mit OP am Fuß ein tolles Comeback in seinem Team feierte und seine hervorragende Leistung mit seinem Siegtreffer zum 4:3 krönte. Tandern gab zwar nicht auf und das Spiel wog weiter hin und her und die beiden Schlußmänner aus Tandern und der SV-Keeper Jonas Wiedemann konnten sich mehrmals mit gelungenen Paraden auszeichnen und riesengroß natürlich der Jubel im Thierhauptener Lager am Ende der Partie und über den Sieg.
(Bericht/Bilder: Josef Abt)

11.11.18 C2-Junioren
(SG) Münster - FC Affing 0:7 (0:2)

Gegen den torgefährlichen Spitzenreiter aus Affing begann man mit einer sehr defensiven Grundaufstellung und wollte mit Kontern an die Chance zum Punktegewinn festhalten. Affings Topstürmer wurde von Julian Vogt in Manndeckung genommen und die Gäste taten sich sichtlich schwer damit. Über die Flügelspieler Vitus Christl und Johannes Schreier sorgte man immer wieder für Entlastung. Fast wäre der SVM auch in Führung gegangen, doch der sehenswerte Freistoß von Johannes Schreier klatschte nur an die Latte.
In der 20sten bekamen die Gäste einen schmeichelhaften 11er zugesprochen und was aus dem Spiel nicht gelang wurde vom Punkt erledigt: 0:1. Unsere C2 kämpfte tapfer weiter und konnte nur noch einmal vor der Pause überwunden werden. In der 2ten Hälfte wurde beim SVM rotiert und das wurde von den eiskalten Gästen hart bestraft. 2 mal hintereinander wurde über rechts schnell gespielt und innerhalb von 5 Minuten auf 4:0 erhöht. Als auch noch der starke Rechtsverteidiger Johann Gerich verletzt raus musste passierte das gleiche von der anderen Seite und nach 51 Minuten stand es 0:7. Leider zu spät wurde wieder auf die alte Grundformation umgestellt und die Abwehr stand bis zum Ende wieder sicher. Toll gekämpft Jungs.
(Bericht: Helmut Christl)

10.11.18 A-Junioren
(SG) SV Thierhaupten - (SG) SV Ottmaring 3:1 (1:0)
Geforderte Reaktion gezeigt - man darf gespannt sein wie es weiter geht

Gegen den Tabellendritten aus Ottmaring legte unsere A-Jugend, die unter der Woche in der Spielersitzung und in der Kabine geforderten Eigenschaften Kampf, Disziplin und mannschaftliche Geschlossenheit an den Tag.
Die schmerzende Niederlage in der Firnhaberau wurde unter der Woche und auch am Spieltag noch in der Kabine mit sehr ehrlichen und für manche Spieler auch schmerzhaften Worten aufgearbeitet. Eine entsprechende Trotzreaktion der Mannschaft wurde eingefordert und diese hat die Mannschaft auch gegeben.
Taktisch und mental sehr diszipliniert, kämpferisch willig und immer bereit für seinen Mitspieler in die Bresche zu springen, anstatt diesen zu kritisieren, konnte man gegen den Tabellendritten aus Ottmaring (7 Siege aus 9 Spielen) einen 3-1 Erfolg feiern.
In einem Spiel indem man dem Gast den Ball überlassen hat, war es Andreas Gastl in seinem ersten Spiel als Feldspieler von Beginn an, der die Mannschaft nach einem Eckball per Kopf mit 1-0 in Führung brachte. Dank unserem starken Keeper Jonas Wiedemann und auch etwas Glück konnte die Führung mit in die Halbzeit genommen werden.
10 Minuten nach der Pause kam Ottmaring zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend aber verdient ebenfalls durch einen Eckball zum Ausgleichstreffer.
Ottmaring wollte dieses Spiel nun unbedingt komplett drehen und verlor dabei etwas den Kopf. Einen Fehler im Spielaufbau nutzte Patrick Miller um Florian Kunz optimal in die Gasse zu schicken, welcher diesmal eiskalt blieb und die Mannschaft wieder mit 2-1 in Führung brachte.
Ottmaring versuchte nochmal alles um dieses Ergebins wieder zu egalisieren und unsere Mannschaft setzte weiterhin immer wieder Nadelstiche. Nach toller Balleroberung von Luis Tyroller war es Kapitän Manuel Eser, der die Entscheidung in der 87. Minute Freistehend im 16er vergab und weiter gezittert werden musste.
Jedoch war es jener Luis Tyroller der nur 2 Minuten später, nach einem gut ausgespielten Konter mit einer und einer tollen Einzelaktion selbst den Deckel zum 3-1 draufmachte.
Hoffentlich dieses mal nicht nur ein Strohfeuer, sondern das Ergebnis der teilweise harten Lerneffekte, welche man einstecken musste und aus der harten Arbeit, welche Spieler und Trainer in diese Saison stecken.
Nur so kann man weiter Punkte feiern und ich hoffen, dass dies der Mannschaft nun auch endgültig klar geworden ist.
Aufstellung: Jonas Wiedemann, Simon Wittmann, Robin Rucker, Andreas Gastl, Lucas Jakob, Manuel Eser, Jonas Schmid, Lukas Urbanke, Patrick Miller, Jonas Mayr, Florian Kunz, Niklas Führbacher, Elias Hammerl, Luis Tyroller; auf der Tribüne der Verletzte Kapitän Stefan Koller)
(Bericht: Andreas Fröhlich)

10.11.18 C1-Junioren
(SG) SV Thierhaupten/Münster C1 - JFG Lech-Schmutter
-trotz Hauptfeld-Spiel und SVT-Einsatz war die JFG eine Nummer zu groß-
Endstand: 0:3 (0:2)- Tore: -

Mit breiter Brust machten sich die C1-Schützlinge warm, wollte man der JFG im 9.Punktspiel ein Beinchen stellen. Die Taktik stand. Der Wille auch. Leider mußte Nicki Mayr schon nach der 5.Min hinter sich greifen, als der Ball nicht sauber genug aus den Abwehrreihen rausgespielt wurde und die JFG clever dazwischen ging und das 0:1 machte. Die Jungs bemühten sich und hielten dagegen. Leider vor dem Tor nicht zwingend genug. Das 0:2 in der 15.Min. durch tolles schnelles Passpiel der Gäste mit konsequentem Abschluss. In der Halbzeitphase versuchten die Coaches die Jungs wieder aufzurichten. Leider konnten die wenigen Chancen der SVT-Stürmer nicht den Torwart überwinden. Und unglücklicherweise viel das 0:3 in der 40. Min. durch einen Ausrutscher von Nicki im Tor, was die Gäste eiskalt bestraften. Und so blieb es bis zum Ende dann auch so.
Macht nix Jungs!
(Bericht Marcus Gottwald)

07.11.18 C1-Junioren
(SG) SV Thierhaupten/Münster C1 - SG SC Ried/Neuburg/Zell Bruck
-wichtiges Auswärtsspiel verdient gewonnen!- Endstand: 0:3 (0:2)- Tore: Noah de Sio, Maxi Kopp

Nachdem der Top Scorer Lucas Wiedemann längere Zeit verletzungsbedingt ausfällt, mußte das Team der C1 umstellen. Nicki Mayr zog sich seine verstaubten Torwarthandschuhe drüber und Noah de Sio versuchte sein Glück im Sturm. Bereits in den Anfangsminuten war klar, daß es nur eine Frage der Zeit war bis die Gäste ein Tor machten. Überlegenheit im Mittelfeld, konsequente Laufbereitschaft und der Wille zum Sieg war deutlich sichtbar. Trotzallem mußte Nicki einmal einen heraneilenden Gäste-Stürmer mit alle seinem Können ausbremsen, sonst wäre man ins Hintertreffen geraten. Chancen ware genügend da. Quirin, Elliot und Noah vergaben. Aber in der 25.Min. belohnte Noah die Mühen des Teams mit einem tollen Kopfballtor. 3 Min. später setzte er abermals sein Können ein indem er seine zweite Bude mit der „Pike“ machte. Nach der Halbzeit wurde es etwas ruhiger, da die Gäste nicht klar genug durch die gut aufgestellte Hintermannschaft um Kapitän Philipp Reisner, durchkam. Mitte der 2.Halbzeit dann abermals ein Treffer für die Gäste. Gutes Kombinationsspiel im Mittelfeld und Noah zog ab. Der Keeper konnte den Ball nicht festhalten und der miteilende Mittelfeldrakerer Maxi Kopp drückte die Kugel über die Linie. Die Freude war groß als der Referee das Spiel mit dem Schlußpfiff beendete. Toll gekämpft Jungs! Glückwunsch!
(Bericht Marcus Gottwald)

14.10.18 B-Juniorinnen:
SVT - SV Bayerdilling 3:3 (2:1)

Am Sonntagabend empfingen die B-Mädels den Tabellenführer aus Bayerdilling. Von Anfang an entwickelte sich ein tolles Spiel von beiden Mannschaften. Beide Mannschaften spielten forsch nach vorne und hatten reihenweise gute Torchancen; hierbei machte es aber der Gast besser und ging in der 11. Minute durch Antonia Wortmann mit 1:0 in Führung. Doch bereits in der 15. Minute gelang Leonie der Ausgleich, die von Alina steil geschickt wurde. In der 37. Minute gelang dann Alina der 2:1 Führungstreffer, als dieses Mal sie selbst einen starken Ball durch die Abwehr bekam.
In der 2. Halbzeit kam der Gast besser aus der Kabine und ging innerhalb 10 Minuten durch Regina Mair mit 3:2 in Führung. Aber unsere Mädels zeigten mal wieder eine tolle Moral und kämpften weiter. Sara gelang in der 71. Minute der verdiente Ausgleichstreffer.
Am Ende blieb es bei einer gerechte Punkteteilung nach einem tollen Spiel beider Mannschaften.
(Bericht: Marika Mertl)

13.10.2018 A-Junioren:
SVT - FC Rennertshofen 3:4 (2:2)
Beste Saisonleistung und dennnoch wieder keine Punkte

Viele Fragezeichen, Fassungslosigkeit und totale Enttäuschung, so könnte man die Gesichtsausdrücke bei Trainern und Spielern der A-Jugend nach dem Spiel gegen Rennertshofen beschreiben.
Nach der besten Saisonleistung stand man trotzdem am Ende ohne Punkte da. Defensiv sehr gut gearbeitet, offensiv immer gefährlich und abwechslungsreich im Spielaufbau. Die Mannschaft hatte eigentlich alles gezeigt, was man benötigt um ein Spiel zu gewinnen. Ein Sonntagsschuss, ein Ausrutschen beim Pass in der Innenverteidigung und ein harmloser Freistoss, der unglücklich ins Tor hoppelte und eine Einzelaktion machten leider ein eigentlich Bärenstarkes Spiel unserer Mannschaft zu nichte.
Das Spiel begann gut. in der 7. Minute wurde Florian Kunz mustergültig in die Gasse geschickt, behielt den überblick und legte klasse auf Lukas Urbanke quer, der den Ball dann aus 5 Metern direkt im Netz unterbringen konnte. Die Freude wehrte nicht lange. Im direkten Gegenzug nahm der FCR-Stürmer einen abgewehrten langen Ball aus über 20 Metern volley und der ball landete unhaltbar genau im Kreuzeck. Wiederrum nur 4 Minuten später wollte Innenverteidiger Jonas Schmid einen langen Ball schlagen, rutschte dabei unglücklich aus und der FCR war 2-1 in Führung. Den verdienten Ausgleich erziehlte Florian Kunz in der 22. Minute nach einer Eckenvariante und einer tollen Einzelaktion. Auch nach der Halbzeit war unsere Mannschaft weiterhin überlegen und konnte durch Niklas Führbacher in der 69. Minute den erneuten Führungstreffer erziehlen. Wieder nur 3 Minuten später verschätzte sich der ansonsten stark haltende Torhüter Andreas Gastl leider bei einem eigentlich ungefährlichen Freistoss und es stand erneut unentschieden. Wieder hatte man danach 2-3 sehr gute Möglichkeiten wieder in Führung zu gehen. Leider hat die Mannschaft aber genau in diesen entscheidenden Phasen einfach ausgedrückt die Kacke am Stiefel.
Wie so oft in den letzten Wochen musste man kurz vor dem Ende ein weiteres Gegentor schlucken und verlor das Spiel wieder mit einem Tor Unterschied.
Nach einem solchen Spiel kam das Ergebnis einem Tiefschlag der härtesten Sorte gleich. Selten war ich selbst so Niedergeschlagen nach einem Spiel und den Spielern sah man genau das selbe an.
Ich hoffe wir können uns alle Gemeinsam bis zum nächsten Wochenende wieder aufrappeln und erneut eine solche Leistung abrufen. Wenn wir das schaffen, kann ich mir nicht vorstellen, dass uns der so oft beschrieben Fussballgott warum auch immer noch lange so hart bestrafen wird.
Nochmal mein absolutes kompliment an die Mannschaft für diese absolute Topleistung.
(Bericht: Andreas Fröhlich)

A-Jugend tritt auf der Stelle
03.10.18 (SG) FC Ehekirchen - SVT/M 0:0
06.10.18 JFG Region Burgheim - SVT/M 5:3 (3:1)

Mit nur einem Punkt aus der Englischen Woche holt die A-Jugend weniger als erhofft. Einem verschlafenen Auftritt beim 0-0 gegen Ehekirchen (evtl hing dies mit der 90-er Party am Vortag im Jugendtreff zusammen) folgte eine unnötige 3-5 Niederlage in Burgheim. Eine Ansprechende Leistung und ein Ausgeglichenes Spiel machte man sich durch 4 Individuelle Fehler leider selbst kaputt und fuhr daher ohne Punkte aus Burgheim nach Hause
(Bericht: Andreas Fröhlich)

30.09.2018 B-Juniorinnen:
SV SV Kleinerdlingen - SVT 1:1 (0:1)

Zum 2. Punktspiel kam es am Sonntagvormittag in Nördlingen. Dass diese Mannschaft mit um die Meisterschaft mitspielt, zeigte sich von Beginn an. Es entwickelte sich ein tolles Spiel von beiden Mannschaften, die beide defensiv gut standen, aber bei der Chancenverwertung recht fahrlässig waren. Durch unseren ersten so richtig herausgespielten Angriff gingen wir dann kurz vor der Halbzeit durch Alina mit 1:0 in Führung. Leider blieben weitere beste Chancen ungenutzt und es kam, wie es kommen musste: kurz nach der Halbzeit gelang Kleinerdlingen der verdiente Ausgleich. Trotz Bemühungen von beiden Mannschaften auf den Siegtreffer blieb es beim leistungsgerechten 1:1.
Kader: Antonia Hönl, Laura Kunz, Marisa Liebl, Paula Sirsch, Alexandra Kienast, Anina Nescholta, Aneta Zeko, Alina Berisha, Melanie Stuhlmüller, Leonie Haßelkuß, Sara Mikschl, Regina Adam, Judith Beer, Sina Leser, Miriam Alkhamis
(Bericht: Marika Mertl)

29.09.2018 A-Junioren:
(SG) SV Thierhaupten - SpVgg Joshofen Bergheim 6:4 (1:3)
Defensive? Was ist das? - A-Jugend bei nächstem Torspektakel endlich oben auf!!!

Gegen einen erwartet starken Gegner zeigten unsere Jungs über 90 Minuten eine klasse Leistung und sicherten sich wohlverdiente 3 Punkte. Dass man zur Halbzeit mit 2-1 hinten lag, war 2 Kapitalen Fehlern und der Mangelnden Chancenverwertung geschuldet.
Die Partie ging 90 Minuten eigentlich in eine Richtung. Nachdem das Spiel in der zweiten Halbzeit schnell auf 4-2 gedreht werden konnte, brachte man den Gegner leider durch weitere leichte Fehler immer wieder selbst heran. 4-3, 5-3, 5-4, 6-4 - endlich Schlusspfiff. Nach einem Wechselbad der Gefühle wurde endlich der Hochverdiente 3-er eingefahren. Respekt an die Mannschaft, welcher man auf dem Feld trotz des schlechten startes immer ansah, dass sie nach jedem Rückschlag in diesem Spiel weiter zurecht immer an sich glaubte, nicht verkrampfte, sondern immer weiter geziehlt, konzentriert und zielstrebig fussball spielte.
Diese Leistung gilt es nun am Mittwoch um 14 Uhr in Ehekirchen zu bestätigen, was sicher wieder nicht einfach wird.
(Bericht: Andreas Fröhlich)

22.09.18 C1-Junioren:
SG Thierhaupten/Münster - TSV Kühbach
-verdienten 3er mit nach Hause genommen-
Endstand: 0:2 (0:1)- Tore: Lucas Wiedemann (2)

Im Auswärtsspiel bei der TSV Kühbach sollten die ersten Punkte eingefahren werden. Bestes Wetter und ein Top-Hauptplatz, welcher einem Golfplatz gleichte, liesen die Fussballer-Herzen höher schlagen. Die TSV, mit einem Spiel mehr im Rücken, begann forsch nach vorne, blieb aber immer mehr an den Abwehrrecken des SVTs hängen. Den Siegeswille sah man den Jungs an, Laufbereitschaft und Einsatz stimmte. Nach gut 20 Min. ein weiter Abschlag vom gut mitspielenden Keeper Noah de Sio über die Abwehrreihe des TSV hinweg auf den schnellen Lucas Wiedemann. Und dieser machte seine Bude eiskalt zum 0:1. In Hälfte 2 ein ähnliches Bild. Der TSV hatte zwar mehr Spielanteile, aber der SVT machte die Tore. Kurz nach Anpiff ein Angriff über die linke Außenbahn beginnend über Tim Kugler, welcher an starkes Spiel machte, zu Quirin Kienberger, der schob weiter auf Johannes Schreier und dieser sah Matchwinner Lucas W in Richtung Tor starten. Der Ball kam und Lucas machte seine 2. Bude mit einem satten Flachschuss. Der TSV versuchte jetzt nochmal alles nach vorne zu werfen. Der Druck nahm zu. In der 48. Min. musste Noah mit einer tollen Faustabwehr die Kugel aus dem Winkel fausten. Auch vergab der TSV wirklich gute Chancen, aber die 4er Reihe um Philipp Reisner/Nicki Mayr/Benedikt Trenkler u. Tim Kugler hatten immer einen Fuss dazwischen, oder die Kugel rollte am Tor vorbei. Das Mittelfeld um den laufstarken Niklas Hofgärtner mühte sich die Abwehr zu entlasten, was schlussendlich auch gelang. Und so blieb es beim 0:2-AW-Sieg. Die Jungs&Trainer freuten sich sichtlich über die ersten gemeinsamen Punkte. Der Einsatz stimmte und der Fleiß wurde belohnt! Glückwunsch! Weiter so!
(Bericht Marcus Gottwald)

22.09.18 C2-Junioren:
TSV Aindling - (SG) Münster/Thierhaupten 6:0 (2:0)

Abermals musste die C2 gegen einen körperlich überlegenen Gegner antreten. Das Ziel möglichst lange die Null zu halten wurde bereits nach 3 Minuten zunichte gemacht. Danach machten es die SG M/SVT Jungs allerdings wesentlich besser und hielten mit Kampfgeist und Glück (4x Pfosten) den Gegner vom Tor fern. Dieser wurde im Laufe der Partie zusehends unsicherer und kompensierte dies mit zum Teil harten und unfairem Spiel. Leidtragender war Luca de Sio, der verletzt ausgewechselt werden musste. Kurz vor der Halbzeit symptomatisch das 0:2 der Gastgeber, dass klar durch Handspiel erzielt wurde. Gleich zu Beginn der 2ten Halbzeit wurden die Gäste mit einem klaren Abseitstor benachteiligt und verloren danach etwas die Konzentration. Dies nutzten die Hausherren zu 2 weiteren Toren. Dabei konnte der Gegner jeweils im Alleingang den herauseilenden Keeper Vitus Christl überlupfen. Trotz der hohen Führung gingen die Aindlinger weiterhin hart gegen unsere Jungs vor. Nach einem Tritt in die Wade abseits des Spielgeschehens musste Johannes Alt ebenfalls verletzt vom Platz. Das Fußballspiel geriet zusehends in den Hintergrund und der eingeteilte Schiedsrichterneuling war mit der Situation deutlich überfordert. Kurz vor Schluss musste noch das 0:6 hingenommen werden. Der herauseilende Keeper Vitus Christl konnte einen Querpass nicht verhindern und der freie Stürmer schob zum Endstand ein.
(Bericht: Helmut Christl)

A-Jugend verpatzt Saisonauftakt
Ober/Unterhausen - SVT/M 2-1
SVT/M - TSG Augsburg 2-11

Nach Ausgeglichenen 90 Minuten musste unsere A-Jugend mit einer unglücklichen Niederlage und ohne Punkte zum Saisonauftakt aus Oberhausen nach hause fahren.
Gegen starke Oberhauser zeigte die Mannschaft eine wirklich gute Leistung und ging trotz Torchancen auf beiden Seiten mit einem 0-0 in die Halbzeit.Auch in der zweiten Hälfte blieb die Partie ausgeglichen. Ein direkter Freistoss führte dann in der 56. minute zum Führungstreffer für die Gastgeber. Die Mannschaft kämpfte aber weiter und konnte in der 80. Minute durch Florian Kunz verdient ausgleichen.
In der 88 Minute hatte wiederrum Florian Kunz den Führungstreffer auf dem Fuss, als er nach einem groben Abeehrschnitzer allein vor dem Torhüter auftauchte. Der Keeper parierte den Schuss stark und aus dem direkten Gegenzug muaste unsere Mannschaft dann das 2-1 für die Gastgeber hinnehmen, welchen man dann nicht mehr egalisieren konnte.

Im zweiten Spiel gegen die TSG Augsburg nahm sich unsere Mannschaft trotz heftiger personeller Probleme und ohne Torwart (Lukas Urbanke gab hier als eigentlicher Feldspieler absolut sein bestes und konnte für diese Niederlage definitiv nichts) und diversen Verletzten viel vor und zeigte von der ersten Minute an was in Ihnen steckt. Durch Florian Kunz und Lucas Jakob konnte die Mannschaft eine verdiente 2-0 Führung erspielen.
Mit einem Doppelschlag der Gäste in der 25. und 27. Minute riss der Faden dann aber auf einen Schlag komplett ab. Viele einfache Fehler, fehlendes Zweikampfverhalten und so hatte man den Eindruck - völlige Verwirrung und Angst vor dem Versagen führten zu einer unerklärlich desolaten Leistung und einer auch in der höhe letztendlich verdienten derben 2-11 Klatsche.

Schlüsse daraus zu ziehen fällt im Moment noch schwer. Einer ist sicherlich das fehlende Selbstvertrauen aus der schwachen letzten Saison, was vielleicht mit der Grund für diesen Einbruch war.
Wichtig wird nun sein, dass jeder aus diesem Spiel die richtigen trotzdem Schlüsse zieht. Was haben wir nach den ersten Klasse 25 Minuten dann plötzlich so anderst gemacht? Und diese Erkenntnisse müssen dann im nächsten Punktspiel auf den Platz gebracht werden, dann kann unsere Mannschaft auch Erfolge Feiern. Abschalten oder einen Gang runter schalten Aufgrund einer 2-0 Führung z.B. kann nunmal „tödlich“ sein. Das ist Momentan so die erste Erkenntnis, die mir Einfällt.
Ich habe vollstes Vertrauen in die Mannschaft und Hoffe dieses von Ihnen mit Leistung zurückbezahlt zu bekommen.
Macht euch gedanken Jungs und dann werden wir es gemeinsam schaffen positive Ergebnisse zu erziehlen! Davon bin ich überzeugt.
Den nächsten Anlauf auf die ersten Punkte unternimmt unsere Mannschaft am nöchsten Samstag um 29.09. um 16:30 Uhr wieder zuhause gegen starke Joshofener. Wir würden uns über viele Zuschauer sehr freuen. Liebe SVTler und Münsterer, kommt und unterstützt die Jungs und helft uns dabei in das richtige Fahrwasser zu kommen.
(Bericht: Andreas Fröhlich)

Auch bei den Juniorinnen begann am Wochenende 14.-16.9.18 die neue Saison.
In diese starten wir wieder mit 3 Mannschaften, D-, C- und B-Juniorinnen.
Es wurden für diese Saison die kompletten Mannschaften der Vorsaison in die nächste Altersklasse geschoben, was bei den D- und C-Mädels sehr junge Mannschaften bedeuten.

D-Mädels. /. SV Wechingen 2:1
Am Freitagabend starteten wir mit unseren D-Mädels beim Heimspiel gegen den SV Wechingen. Diese gehen mit den neuen Trainern (Maximilian Weinmüller und Julian Grohall unter Mithilfe von Marina Mertl und Josef Winter) in die Saison. Aufgrund der Sommerferien war die Vorbereitung recht kurz und so ging man ohne Vorbereitungsspiel ins 1. Punktspiel. Doch die Mädels waren an diesem Tag gut drauf und zeigten richtig gute Zusammenspiele. Hervorzuheben ist allerdings der Kampfgeist der jungen Truppe, da jede ihr bestes gibt. Die ersten drei Punkte behielten wir somit nach einem 2:1-Sieg bei uns. Torschützin war Marie Mittelhammer.
FC Weisingen. /. SVT 0:4
Bereits am 2. Spieltag ging es zum letztjährigen Meister nach Weisingen. Dass hier nicht viel zu holen ist, war von vornherein klar, da nur eine Spielerin aus der Mannschaft herauskam. Trotz großem Kampf ging das 2. Spiel mit 4:0 verloren.
Kader:
1. Spiel: Vanessa Huber, Sabrina Huber, Sarah Hirsch, Mia Schey, Marie Mittelhammer, Otylia Moskwa, Rebecca Klein, Mathilda Goßler, Sophia Meitinger, Favour Okuta, Felizitas Leroch
2. Spiel :
Otylia Moskwa, Vanessa Huber, Sabrina Huber, Sarah Hirsch, Mia Schey, Felizitas Leroch, Rebecca Klein, Mathilda Goßler, Carina Mauthe, Ella Scharrer, Sophia Meitinger

Auch die C-Mädels gehen in diesem Jahr eine neue Herausforderung ein - sie spielen in einer gemischten Runde mit C7- und C9-Mannschaften auf vergrößerte Kleinfeld.
Doch auch dieser Start gelang super einem 11:0-Kantersieg gegen die neu zusammengestellte Mannschaft der DJK Langenmosen. Die erste Torchance hatten allerdings unsere Gäste, wobei Carolina im Tor super reagierte. Doch dann gelangen die Kombinationen und in regelmäßigen Abständen fiel ein Tor nach dem anderen.
Kader:
Trs Carolina, Boss Laura (1), Scharrer Ella, Schey Lisa (3), Milde Lisa (3), Weinberger Anna-Lena, Memminger Melissa, Schwartz Jessica, Alkhamis Sarah (1), Bedrich Vanessa (1), Mauthe Carina (1)

Die B-Juniorinnen traten im 1. Punktspiel beim FSV Reimlingen an. Von Anfang an entwickelte sich ein tolles Spiel, da beide Mannschaften aus fast dem kompletten Kader der Vorsaison bestehen. Die Anfangsminuten gingen ganz klar an die Heime und dieser gelang nach 6 Minuten der 1:0-Führungstreffer. Doch war das richtige Zeichen für unsere Mädels. Durch einen verletzungsbedingten Wechsel stellten wir um und schon lief es. Noch vor der Halbzeitpause glich Melanie zum 1:1 aus und in der 2. Halbzeit legten die Mädels richtig los. Leonie zeigte an diesem Tag ihre Stärke auf der linken Seite uns erzielte beide Treffer zum 3:1-Endstand.
Kader : Antonia Hönl, Laura Kunz, Amalia Sluha, Marisa Liebl, Alexandra Kienast, Vanessa Laski, Sina Leser, Paula Sirsch, Alina Berisha, Melanie Stuhlmüller (1), Sara Mikschl, Leonie Haßelkuß (2), Evelyn Hartmann, Judith Beer
(Bericht: Marika Mertl)

15.09.18 C1-Junioren
(SG) Thierhaupten - (SG) Rohrenfels 2:6 (2:2).
-im 1.Punktspiel unnötig verloren-
Endstand: 2:6 (2:2)- Tore: Lucas Wiedemann, Quirin Kienberger

Das erste gemeinsame Punktspiel der SG Thierhaupten/Münster bestritten die Hofgärtner und Reisner- Schützlinge gegen die SG Rohrenfels auf heimischen Platz und für viele neu, im Großfeldmodus. Nach 10 Min. klingelte es im Gehäuse von Noah de Sio. 5 Min. später musste er abermals die Kugel aus dem Netz fischen. Der Anschlusstreffer durch Lucas Wiedemann in Min. 20 als er im Alleingang links durchgebrochen war und locker einschob. In der 25.Min. musste die Heim-SG aufatmen, da die Kugel an die Latte krachte und eine der beiden Rohrenfels-Mädels den Abpraller verschoss. In der 30. Min. dann der in dieser Phase verdiente Ausgleichstreffer durch unseren Größten, Quirin Kienberger, und das mit dem linken Schlappen. In der Halbzeitpause mussten so die ein oder anderen Dinge durch die Cheftrainer angesprochen werden, da so manchmal die Ordnung und das nötige Zusammenspiel fehlte. Das 2:3 in der 38.Min. kurz nach Wiederanpfiff. Auf 2:4 erhöhten die Gäste durch einen Eckball. In der 55.Min. dann wieder Lucas Wiedemann mit einem satten Schuss, aber der Keeper parierte. Der Nockout dann in der Schlussphase durch einen Querpass zum 2:5. Der Endstand zum 2:6 in der 68.Min., durch eine leider gelungene Pass-Staffel der Gäste.
(Bericht Marcus Gottwald)

15.09.18 C2 Junioren
(SG) Münster/Thierhaupten - (SG) BC Adelzhausen 2:6 (1:5).

Nach dem Gersthofen-Spiel am Mittwoch musste das C2-Team sich erneut einem körperlich überlegenen Gegner aus Adelzhausen stellen.
Dennoch hatte man sich vorgenommen in der Abwehr aggressiver zu verteidigen und den Kasten dicht zu halten. Leider war dies bereits nach 3 Minuten zunichte gemacht, denn der großgewachsene Sturmführer der Adelzhausener konnte die Innenverteidigung abhängen und schob zum 1:0 ein. Alles in allem machten es die Jungs gegen die Gäste ganz gut, aber jede kleine Nachlässigkeit wurde durch eine Großchance bestraft. SVT-Keeper Vitus Christl konnte davon einige entschärfen und so waren es bis zur Halbzeit 5 Tore, die man hinnehmen musste. Erfreulich war, dass die Jungs aber nie aufgaben und sich erste Torchancen durch Ecken und Freistöße erarbeitet wurden. Debütant Nico Senger konnte dabei eine Unsicherheit des Gästekeepers nutzen und köpfte nach Freistoß von Philip Schmid zum 1:5 Pausenstand ein. In der Pause wurde nochmals darauf hingewiesen, dass nur im Verbund und mit konsequentem Zweikampfverhalten weitere Tore verhindert werden können, und die SG M-SVT Jungs hatten es diesmal verstanden. Der Gegner wurde früher attackiert , dabei taten sich besonders die Vogt-Zwillinge Philipp und Julian im Zentrum hervor, und nun gelungen nach vorne auch einige sehenswerte Passkombinationen. Andreae Jost und Jan Henning kombinierten sich in der 39sten Minute bis an die Strafraumkante. Die Ballablage schloss „Josti“ mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 2:5 ab. Die Gäste waren beeindruckt und die wenigen Abschlüsse, die ihnen noch gelangen wurden von Vitus mit schönen Paraden vereitelt. Das Bollwerk hielt bis zur 66sten und so konnte der Gegner nochmals den 2:6 Endstand bejubeln. Dennoch eine sehr starke 2te Hälfte. Darauf können wir aufbauen.
(Bericht:Helmut Christl)

Zwischenbericht A-Jugend
Seit 04.08. ist unsere A-Jugend für die Vorbereitung auf die neue Saison wieder aktiv. Mit 17 Mann sollte es hier für die beiden Trainer Andi Fröhlich und Christian Kreidl in die Saison gehen. Leider fehlen uns aus Verschiedenen Gründen mindestens bis zur Winterpause 3 Mann, weshalb sich der Kader leider auf momentan 14 Spieler beschränkt.
Trotz dieser Probleme und zusätzlich der Urlaubszeit konnte man bisher mit Hilfe von B-Jugend-Spielern 3 Spiele bestreiten. Die Ergebnisse zeigen, dass die übrigen Jungs aber, bestätigen die bisherigen Trainingseindrücke. Die sehr lernwilligen Jungs legen eine sehr schnelle und positive Entwicklung hin.
09.08. SVT 2 Senioren: 2-2
Tore: Kunz
25.08. JfG Lech/Schmutter (Kreisliga) 2-2
Tore: Kunz, Fuchs
26.08. FSV Buchdorf-Kaisheim (Gruppe Donau 1) 6-1
Tore: 3x Mayr, 2x Miller, 1x Kunz
Gesamt eingesetzte Spieler:
Jonas Wiedemann, Jonas Mayr, Manuel Eser, David Fuchs, Florian Kunz, Jonas Schmid, Lucas Jakob, Patrick Miller, Robin Rucker, Simon Wittmann, Stefan Koller, Luis Tyroller, Simon Gastl, Baumann Elias
Das gegen unsere 2. Mannschaft war zu Beginn der Vorbereitung der erste Test. Trotz eines frühen 0-2 Rückstandes und anfänglichen taktischen Schwierigkeiten konnte man durch eine sehr engagierte Leistung noch ein 2-2 Erziehlen, was wohl für alle Beteiligten zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung eher eine Überraschung war. Für die Jugendspieler natürlich eine positive. Aber auch für den Saisonstart der 2. war es vllt.gerade richtig, denn diese zeigte am Wochenende beim Punktspielstart eine Trotzreaktion gegen Westendorf.
Beim Kreisligisten Lech/Schmutter zeigten beide Mannschaften taktisch und spielerisch sehr ansehnlichen Fussball, schenkten sich aber auch im kämpferischen und läuferischen Bereich nichts. Nach sehr guten 20 Minuten zu Beginn, wurde unsere Mannschaft etwas schludrig und die JfG konnte sich eine leichte Überlegenheit erspielen. Zum Ende der ersten Halbzeit steigerten sich die Jugs wieder und konnten kurz vor der Pause mit 1-0 in Führung gehen. Nach ein par Umstellungen um verschiedene Dinge auszuprobieren, hatte man zu Beginn der 2. Hälfte etwas mehr Schwierigkeiten und die JfG nutzte 2 leichsinnsfehler unserer Defensive zur 2-1 Führung aus. Mit viel Moral und willen kämpften sich unsere Jungs aber erneut ins Spiel zurück und konnten kurz vor dem Ende den verdienten 2-2 Ausgleich erziehlen.
Direkt am folgenden Tag spielten wir dann zuhause gegen den FSV Buchdorf-Kausheim. Trotz logischerweise schwerer Beine war man über die kompletten 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Besonders in der ersten Halbzeit nutzte man die Überlegenheit aus und ging mit 4-1 in Führung. Die 2. 45 Minuten waren dann schon deutlich schwerer für die Jungs. Dadurch wurden viele wechsel vorgenommen und es konnte kein so guter Spielfluss mehr wie in den ersten 45 Minuten entstehen. Dennoch konnte man nochmals 2 Tore nachlegen und ein Leistungsgerechtes 6-1 erspielen.
Unser kleiner Kader würde sich über Verstärkungen sehr freuen.
Wir heissen jeden Jugendlichen aus den Jahrgängen 2000 und 2001 sehr herzlich Willkommen, der sich für Fussball interessiert.
Sollte es also aus diesen Jahrgängen noch Jungs geben, die eventuell Lust auf Fussball haben, dürft ihr euch gerne bei mir mal melden und mal ein Training mitmachen (Tel: 0175/4170382)
Andreas Fröhlich
A-Jugend

Bericht SG Thierhaupten/Münster C1+C2 gegen TSV Rain (BOL) vom 25.08.2018 um 10.30 Uhr
-im 1.Vorbereitungsspiel schon guten Eindruck hinterlassen-
Endstand: 3:10 (2:2/3:5/3:10)- Tore: Lucas Wiedemann (3)

Im ersten gemeinsame SG-Spiel in Münster erhielten die Jungs gleich einen richtigen Kracher vor die Brust gesetzt. Der große Nachbarverein TSV Rain kam mit seinem BOL-Team. Gut eingestellt und voller Tatendrang gingen die Jungs zu werke. Bereits in Min. 7 zappelte der Ball im Netz. Aber zu aller Verwunderung im Netz des TSV. Torschütze war der schnelle Lucas Wiedemann. Einen Zeigerumdreh später half das Aluminium unserem Keeper Noah de Sio. Das 2:0 abermals durch Sturmführer Lucas durch schöne Einzelaktion. Jetzt ging ein Ruck durch den Gegner und diese sollten jetzt aufdrehen. Der Anschlusstreffer des TSV durch Eigengewächs Lucas Gottwald zum 2:1 in Min. 29. Kurz danach noch im ersten Drittel das 2:2 des TSV. Im zweite Drittel ging nunmehr der TSV mit 2:3 in Min. 34 in Führung. Der Anschlusstreffer abermals durch Lucas W. indem er wuchtig unten rechts einnetzte (50.). Der TSV behielt in der Länge der Zeit jedoch zunehmend die Oberhand, und gingen mit 3:4 und kurz darauf mit 3:5 in Führung. Im letzten Drittel zeigte der TSV sein Können durch geschulte Laufwege, druckvollem Spasspiel und Kaltschneuzigkeit und liesen unserer SG keine Chance mehr. Auch fehlte natürlich die Ausdauer noch, befand man sich ja erst 1 Woche im Training. Die Tore 3:6 – 3:10 waren in der Summe gerecht. Unsere Jungs hielten aber toll dagegen und verdienten sich viel Applaus von den Fans auf der Tribüne.
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SG Thierhaupten/Münster C1+C2 -Trainingsauftakt-
Die SG Thierhaupten/Münster der C1+C2 hat Ihr gemeinsames Training in Münster seit 20.8.18 erfolgreich aufgenommen. Das Trainingsgelände, der Bustransfer und die Stimmung in den neu zu formierenden beiden Teams ist prächtig. Die Jungs haben Spass und folgen den Anweisungen der erfahrenen Cheftrainern Martin Reisner, Franz Hofgärtner und Helmut Christl.
(Bericht: Marcus Gottwald)

Folgende Jugendmannschaften hat der SVT im Spielbetrieb

Durch klicken auf die jeweilge Mannschaft erhalten sie weitere Infos und Ansprechpartner.
© Sportverein Thierhaupten 1948 e.V. - www.svthierhaupten.de - Alle Rechte vorbehalten