Banner

Die aktuellen Ergebnisse unserer Mannschaften:

alle Infos zu unseren Mannschaften (Ergebnisse, Aufstellung und Spielverlauf) finden Sie auf der Seiten des BFV:
Laden...
Wir verweisen auf die Datenschutzrichtlinien des BFV: http://www.bfv.de/cms/datenschutzrichtlinien_bfv.html

Spielberichte Saison 2019-20

24.11.2019 B-Jugend

SVT - WF Klingen 3:2 (2:1)- Tore: Elliot Lutz, Lucas Gottwald, Johann Mertel
-Weihnachtslaterne an WF Klingen weitergereicht – Abstiegskampf & Bluthochdruck pur!

Im letzten Vorrundenpflichtspiel standen sich die beiden Letztplatzierten auf dem SVT-Gelände gegenüber. Die SVT-Hintermannschaft mit den meisten Gegentreffern (49) gegen die Gäste mit den wenigsten Treffern vorne (8). Mit einer deutlichen offensiveren Marschrichtung gangen die SVT- Burschen zu werke. Bereits nach 5 Min. musste der gute Referee wegen Handspiel (geschnippter Ball von Noah) auf Strafstoß für den SVT pfeifen. Torgarant Wiede nahm sich das Leder, lief an, schoss, und der WF-TW hielt klasse. Den Abpraller aber lies sich der flinke Elliot nicht nehmen und netzte links unten, zur Freude der SVT-Anhänger ein. Ein munteres und robustes Spiel entwickelte sich. In der 17. Min dann der Anschlusstreffer der Gäste, bei dem TW-Nicki verletzt am Boden lag, die Abwehr das Leder nicht aus der Gefahrenzone brachte und der Querpass durch die WF-Stürmer vollendet wurde. Die Wanderfreunde waren jetzt Mental im Aufwind. Keiner durfte verlieren. In der 26. Min. dann ein toller Steilpass von Fareed auf Capitano Wiede, der 2 Gegner umkurfte und wuchtig die Kugel an den Pfosten nagelte. Dieser fand den mitgelaufenen Gotti welcher sich am16er ein Herz nahm, abzog und die 2:1-Führung markierte. Nach der Halbzeit wurde Johann gebracht, welcher durch seine Schnelligkeit für Entlastung sorgen sollte. Dieser wiederum sollte es sein, der in der 57. Min. einen mustergültigen Querpass von Fareed zum 3:1 über die Linie drückte. Klingen steckte nicht auf und wurde in der 65.Min. mit den Anschluss belohnt, als das Umschaltspiel der SVTler nicht beherzigt wurde, der herauseilende TW-Nicki einen tick zu spät war, und der anschließende Schuss selbst von den Verteidigern nicht aufgehalten werden konnte. Frische Kräfte mit Bene u. Daniel wurden gebracht. 15 wirklich heiße Min. begannen. Die Uhr tickte für den SVT. Ein Pfostenschuss der WF, ein Flachschuss von Austi ließen den Bluthochdruck von Trainern und Zuschauer nochmals höher schlagen. Aber am Endstand änderte sich letztlich nichts mehr. Puh geschafft. 4 gelbe Karten, 1 Zeitstrafe, 5 Tore. Was will das Fussballerherz mehr? Ein verdienter SVT-Sieg konnte endlich verbucht werden.
Der 1. SIEG und ein äußerst wichtiger 3er im Abstiegskampf. Schapo Jungs! Das habt Ihr Euch durch eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung verdient!
(Bericht Marcus Gottwald)

03.11.2019 B-Jugend

(SG) FC Tandern - SG Thierhaupten 4:2 (0:1)
-gegen Drittplatzierten geführt und letztlich ohne Punkte heimgefahren–
Endstand: 4:2 (0:1)- Tore: Lucas Wiedemann (2)

Im Auswärtsspiel gegen die wuchtigen und spielstarken Tanderer war wieder Moral, Kampfgeist und gute Umsetzung des Spielsystems gefordert, wollte man doch den letzten Platz schnell wieder abgegeben und vielleicht 1 Punkt entführen. Die ersten Min verliefen sehr gut. Der Gegner kam mit dem System nicht richtig klar. Torschancen waren eher auf Seiten des SVTs zu verbuchen. Die erste nach der 10.Min. welche über einen tollen Steilpass von Johann auf Wiede gesetzt wurde und dieser die Gegner eiskalt erwischte und überragend einnetzte. Der Gegner flatterte. Der Abwehrriegel um Niklas und Philipp hielt eisern stand. Mitte der 1. HZ hätte der SVT gar auf 0:2 erhöhen können, als Fareed einen Querpass von Wiede leider nicht richtig traf und aus kurzer Distanz vorbei schoss. Kurz nach der Halbzeitpause war es dann leider geschehen. Der Ausgleich erfolgte durch eine Einzelaktion, welcher 4 Spieler umkurfte und das Geschenk auch noch mitnahm und die Kugel an Nicki vorab ins Tor einschob. In der 52. Min. dann das 2:1 für die Gäste durch eine Flanke auf den Stürmer welcher nicht konsequent genug attakiert wurde. Die SVTler gaben aber nicht auf. In der 60.Min. verkürzten die SVT-Jungs auf 2:2 durch eine Freistoß durch Wiede an einem vorausgegangenen Foul an Noah. Die 65.Min war dann zum Haareraufen als die Führung der Gäste durch einen Eckball entstand. Der angeschlagene Offensivspieler Fareed musste nun nochmals aufs Feld geschickt werden. Kurz darauf dann das 4:2 und der Nockout für den SVT, abermals durch eine Einzelaktion der Gästestürmer welche mit einfachem Doppelpass sich durch die Abwehrreihen manövrierten und den Endstand besiegelten.
Gut gespielt Jungs und nach Rückstand nochmals zurückgekommen! Tolle Moral! Jetzt brauchen wir endlich aber den 2.Punkt!!! 3 aberwichtige Vorrundenspiele stehen aus! Glück auf!
(Bericht: Marcus Gottwald)

03.11.2019 A-Jugend

BC 1917 Aichach - SG Thierhaupten 4:1 (3:0)
SV Thierhaupten verliert unglücklich beim Tabellenführer

Mit 4:1 viel zu hoch fiel die Niederlage der A- Junioren des SV Thierhaupten als Tabellenzweiter im Spitzenspiel beim Tabellenführer BC Aichach, ehrlich gesagt wäre mindestens ein Punkt für die Thierhauptener verdient gewesen. Damit haben die Schützlinge vom Trainergespann Helmut Christl und Stefan Hörmann wohl keine Chance mehr auf die Tabellenführung und man muß sich auf Platz zwei konzentrieren, der ebenfalls zum Aufstieg in die Endrunde berechtigen würde.
Um dieses Ziel zu verwirklichen, dürfen sich die SVT-le aber keinen Ausrutscher mehr erlauben. Der FC Affing hat sein Spiel gegen Friedberg knapp mit 1:0 gewonnen und ist deshalb mit einem Punkt Vorsprung auf Rang zwei geklettert und es wird wohl so hinauslaufen, dass das letzte Spiel zwischen diesen Mannschaften am letzten Spieltag in Affing über den aufstiegsberechtigten zweiten Platz entscheiden wird. Eine Gruppe Agffinger Spieler hat sich in Aichach diese Partie angeschaut und sie waren natürlich hocherfreut über die Thierhauptener Niederlage, die sie auf Rang zwei hochrücken ließ.
Obwohl Aichach als Favorit für diese Partie gehandelt wurde, wäre durchaus mehr für die Gäste drin gewesen. Doch das Spiel begann gleich zugunsten des BCA, der schon nach wenigen Minuten nach einem Kopfball von Luis Fischer in Führung ging. Auch in der Folgezeit machte Aichach Druck und kam immer wieder gefährlich für das gegnerische Tor und Jonas Wiedemann sowie seine Vorderleute hatten Schwerstarbeit zu verrichten. Vielleicht hätte das Spiel einen anderen Verlauf genommen, hätte Simon Schreier die klarste Chance in der15. Minute nutzen können. Nach einem Freistoß von Jonas Mayr sprang das Leder vom Pfosten zurück genau auf Schreier, doch dieser war zu überrascht und schob das Leder am leeren Tor vorbei. Nur wenig später die Aichacher 2:0- Führung durch Can Rachid, der einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzt. Als Luis Fischer nach einer halben Stunde auf 3:0 erhöht, war das Spiel eigentlich gelaufen. Doch Thierhaupten steckte nicht auf und beinahe wäre dem zuvor eingewechselten Luis Tyroller der Anschlußtreffer geglückt, doch sein Gewaltschuß knallte an die Querlatte, weitere Möglichkeiten taten sich den Thierhauptenern auf, doch die waren an dem Tag zu unkonzentriert und mit dem 3:0 wurden die Seiten gewechselt.
Nach Wiederanpfiff bestimmten die Gäste das Spiel und auch Gegner. Aichach kam phasenweisegar nicht mehr aus der eigenen Hälfte, doch der Abschluss war diesmal zu schwach, beste Möglichkeiten ließ man liegen, auch der ansonsten so zielstrebige Luis Tyroller verzog ein ums andere mal in aussichtsreichsten Positionen, auch allein vor dem Aichacher Keeper, es war zum Haare raufen. Wenn es nicht läuft, kommt auch noch weiteres Pech dazu, denn Thierhaupten hatte mit dem 3. Treffer ans gegnerische Gebälk Pech, das Leder wollte einfach nicht in den Kasten. Endlich dann Mitte der zweiten Halbzeit ein wunderbarer Kopfball von Manuel Eser, der unhaltbar im Toreck landete. Ein wenig Hoffnung keimte nun, doch nach einem sehenswerten Konter machte der BC Aichach den Sack endgültig zu mit einem musterförmig vorgetragenen Angriff und Thierhaupten gab sich sichtlich konsterniert geschlagen. Das Team des BC Aichach machte es an dem Tag gut, die Mannschaft hatten das Glück auf seiner Seite und Thierhaupten war einfach zu unkonzentriert und unentschlossen, um die sich zahlreich bietenden Chancen zu verwerten, dann wäre war zu holen gewesen.
(Bericht Josef Abt)

Vorrunde der D-, C- und B-Juniorinnen

Eine erfolgreiche Vorrunde können wir in der bisherigen Saison bei unseren Juniorinnenmannschaften verzeichnen.
Die D-Juniorinnen befinden sich mit nur einem Punkt Rückstand - trotz 2 Spielen weniger – auf einem tollen 2. Tabellenplatz mit einem Torverhältnis von 42:9 Toren nach 6 Spielen. Diese Tore sind verteilt auf 8 Spielerinnen, wobei alleine Sabrina 26 Tore erzielt hat; weiter geht es in unserer internen Torschützenliste mit Malia mit 9 Toren, Felizitas mit 2 Toren und jeweils einem Treffer von Mathilda, Favour, Vanessa, Sophia und Marie. Insgesamt ist es in dieser Saison ein tolles Miteinander und eine Mannschaft, die lernwillig ist, was man an den bisherigen Ergebnissen erkennen kann.
Auch die C-Juniorinnen befinden sich auf dem 2. Tabellenplatz mit einem Spiel und 3 Punkten weniger als der Tabellenführer. Hier ist das Torverhältnis noch klarer mit derzeit 35:4 Toren nach 6 Spielen. Hier verteilen sich die 35 Tore auf 7 Spielerinnen, wobei diese schön verteilt sind unter Lisa (9), Jessica (8), Lara (6), Laura (5), Lisa (3), Anna (3) und Carina (1). Bei weiter so erfolgreichen Spielen können die Mädels ihren Meistertitel hoffentlich verteidigen.
Dann haben wir noch unsere B-Juniorinnen; auch diese stehen derzeit auf dem 2. Tabellenplatz mit 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer, wobei sich genau dieses Spiel derzeit beim Sportgericht zur Entscheidung befindet. Aufgrund mehrerer langwieriger Verletzungen (2 x Knöchelbruch, 2 x Bänderrisse) kann man trotz alledem mit der bisherigen Saison total zufrieden sein und hofft auf die Rückkehr der verletzten Spielerinnen in der Rückrunde. Hier steht ein Torverhältnis von 22:13, wobei die Tore von 9 Spielerinnen – Leonie 6, Paula 4, Laura 3, Miriam 3, Judith 2 sowie Alina, Anna, Vanessa und Sara jeweils einem Treffer – erzielt wurden.
Wir Trainer und Abteilungsleiter hoffen auf mindestens einen Meistertitel und ein weiter gutes Abschneiden der Mannschaften in der Rückrunde.
(Bericht: Marika Mertl)

B-Jugend

Fahrschule Bartholomäi sponsert T-Shirts der B-Jugend des SVT
Um ein geschlossenes SVT-Auftreten der B-Jugend zu ermöglichen hat sich die Fahrschule, um Geschäftsführer Helmut & Reinhold Bartholomäi, bereit erklärt, T-Shirts zu sponsoren. Mit frischem und konzentriertem Fahrschul-Fahrtwind will die junge Truppe jetzt die nächsten Spiele motiviert angehen und die Gegner vor dem Überholen stören.
Die Coaches und die Jungs bedanken sich auf diesem Wege nochmals herzlichst für das tolle SVT- Adidas-Outfit und werden die Fahrschule Bartholomäi mit Freude und viel PS auf dem Rücken tragen!
(Bericht+Bild: Marcus Gottwald)

20.10.2019 B-Jugend

SVT - SG Paar- und Eisbachtal 4:4 (2:2) Tore: Lucas Wiedemann, Fareed Lawal, Noah de Sio, Elliot Lutz.
-ersten wichtigen Punkt durch tolle Moral und super Leistung eingefahren–

Nach dem letzten 6.Punktspiel standen die jungen B1-Schützlinge mit 4:36 Tore und 0 Punkte sichtlich angeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Wenn man im Schnitt 6 Buden bekommt ist das für das junge Team schon schwer genug zu verarbeiten. Trainingsmoral und Fleiß gab den Trainern Hoffnung das es irgendwann passieren wird. Der Knoten musste irgendwann aufgehn, der erste Punkt, das erste positive Erlebnis musste endlich mal her. Und jetzt kam auch noch der bis dato 2.Platzierte. Auh weiha dachte sich der ein oder andere. Im 4-5-1-System attakierend ab der Mittellinie wollte man den Gegner die Stirn bieten. In der 9.Min. zappelte aber bereits das SVTNetz z.G. der Gegner. Der Anschluss in Min. 19 durch tiefen weiten Passweg über Fabian zum pfeilschnellen und ständig für Unruhe sorgenden Lucas W., welcher kaltschneuzig den Anschluss markierte. In der 25. Min. gingen die Gäste wieder in Führung durch eine ungenaue Rückgabe auf den abermals glänzenden Keeper Nicki, welcher keine Chance hierbei hatte. Mehrmals musste dieser den 1-Tor-Abstand durch tolle Reflexe auf der Linie sichern. Der Anschluss der SVT-Jungs in der 30.Min. durch tolle Einzelaktion von Wiede welcher in den 16ner einmarschierte, den Keeper anschoss und der goldrichtig postierte mitgelaufene Fareed schoss die Kugel zum 2:2 in die Maschen. Halbzeit. Puh. Starke Leistung bis hierhin. Sollten die Jungs abermals in Hälfte 2 einbrechen und überrollt werden? Trainer und Jungs witterten die Chance. Da war heute was zu holen. Moral & Einsatz stimmte. Das Spielsystem wurde tadellos umgesetzt und sollte den Coaches recht geben. In der 54. Min. dann ein Eckball der Gäste. Zuordnung und Konsequenz fehlte und schon stand es wieder 2:3. Zum Haare raufen. Sollte uns das Glück des Tüchtigen nicht hold sein? In der 65. schon. Noah nahm sich ein Herz und hielt einfach mal drauf. Und die Kugel rutschte auf dem nassen Untergrund rechts unten ins Netz. Wieder Rückstand aufgeholt zum 3:3. Die Spannung stieg. 15 Min. noch durchhalten Jungs. Anlaufen. Ackern. Dann die 70igste Min., den Ball nicht aus der Gefahrenzone gebracht und schon gingen die Gäste zum 4.mal in Führung. Aus und vorbei dachten sich die Fans auf der Tribüne. 10 Min. waren noch zu spielen. Alle Kräfte wurden mobilisiert, frische Kräfte von der Bank gebracht. Und dann kam die 78.Min. Der Druck wurde erhöht, hohe weite Flugbälle in die Gefahrenzone des Gegners geschossen. Rechts ging Noah vorbei, zog zögerlich ab, der Ball flog irgendwie halbhoch im 5er umher in Richtung Elliot und dieser nahm das Ding volle ab und beförderte den Ball ins gegnerische Netz. 4:4. Hammer! Trainer, Eltern und Spieler waren außer sich. 2 Min. waren noch zu überstehen. Nur 2 Min. zum 1.Punkt! Die Uhr tickte, der Gegner war angenockt. Und dann kam er, der ersehnte Abpfiff. Endlich! Das erste Erfolgserlebnis wurde eingefahren. Allen war die Freude ins Gesicht geschrieben. Auch wenn es nur 1 Punkt war, war dieser doch sooooo enorm wichtig für die Moral und die Köpfe der Jungs. Und das gegen den bisher 2.ten der Kreisklasse! Es geht! Ihr habt es gezeigt! Geil Jungs! Weiter so mit Wille und Leidenschaft!
(Bericht Marcus Gottwald)

12.10.2019 A-Jugend

SV Thierhaupten – FC Affing 4:1 (3:1)
Ein spannendes Derby gab es am Samstag in der A-Jgd.- Spielgruppe Augsburg 1 zwischen dem Tabellendritten SV Thierhaupten und dem Zweiten FC Affing auf der Sportanlage des SVT. In einem spannenden Match siegte, auch Dank eines lupenreinen Hattricks von Luis Tyroller, der SV Thierhaupten gegen die starken Affinger mit 4:1. In der Tabelle hatte dies keine Verschiebungen zur Folge, beide Teams haben nun 9 Pluspunkte und rangieren hinter dem alleinigen Tabellenführer BC Aichach in Lauerstellung.
Es entwickelte sich gleich ein offener Schlagabtausch, die Gastgeber mußten noch auf Jonas Schmid und Simon Reiter verzichten, auch Luis Tyroller ging, angeschlagen vom letzten Spiel in das Match. Er war es dann in der 9. Minute, der einen weiten Abschlag des eigenen Keepers Jonas Wiedemann über die gegnerische Abwehr gekonnt annahm und dem Affinger Keeper Mirco Stöger keine Abwehrchance ließ. Doch Affing zeigte sich nicht geschockt und bereits in der 18. Minute konnten die Gäste nach einem präzis getretenen Freistoß durch Stefan Jahnel zum 1:1 ausgleichen. Doch nur zwei Minuten später schlug Luis Tyroller wieder eiskalt zu, er nutze eine Unsicherheit in der Affinger Deckung und luchste derer das Leder ab und brachte Thierhaupten wieder mit 2:1 in Front. Die Gastgeber machten weiter Druck, denn die Gäste zeigten sich doch etwas verunsichert und gleich darauf hatte Simon Schreier eine Riesenchance, doch das Leder ging an den Pfosten. Thierhaupten war weiter spielbestimmend und es gab weiterhin große Möglichkeiten, wie auch in der 25. Minute, als sich Simon Schreier und Mashal Maliskzada durchwurstelten, das Leder kam zu Luis Tyroller und dieser ließ dem Keeper und einigen Abwehrspielern keine Abwehrchance und vollstreckte mit seinem dritten Treffer zum vorentscheidenden 3:1, Tyroller mußte dann leider raus, seine Verletzung vom letzten Spiel machte ihm doch zu schaffen. Mit dieser 3:1- Führung ging es dann in die Pause.
Die Gästetrainer Norbert Jemiller und Marcus Engelschalk hatten in der Pause ihre Mannschaft scheins aufgerüttelt, denn plötzlich stürmte nur noch der FCA. Thierhaupten kam phasenweise gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte, die Abwehr hatte Schwerstarbeit zu verrichten und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann der Anschlußtreffer fallen würde. Pech hatten sie mit einem Lattentreffer und es folgte Chance auf Chance, doch der SVT verteidigte aufopferungsvoll. In der 65. Minute dann die endgültige Entscheidung. Mitten in die Drangperiode gab es nach einem Konter Eckball für Thierhaupten, sogar in Unterzahl, da Maliskzada wegen einer Zeitstrafe fehlte. Der kurz zuvor eingewechselte Simon Reiter legte den Ball genau auf Simon Gastl und dessen Direktschuß aus dem Rückraum landete unhaltbar im gegnerischen Tor zum 4:1 und natürlich Riesenjubel im Thierhauptener Lager. Affing gab nicht auf, es wurde um jeden Ball gekämpft und Thierhaupten mußte eine weitere Zeitstrafe für Simon Gastl überstehen, doch dann war es geschafft, der Arbeitssieg und jetzt blickt die Truppe um das Trainergespann Helmut Christl und Stefan Hörmann bereits auf den kommenden Freitag, dann geht es um 19 Uhr wieder auf eigenem Platz gegen den Tabellennachbarn SV Obergriesbach.
(Bericht: Josef Abt)

03.10.2019 B-Juniorinnen

(SG) FC Gerolsbach/TSV Weilach - SVT 0:2 (0:0).
B-Mädels im Bezirkspokal weiter

Die 1. Runde des Bezirkspokals führte unsere B-Mädels nach Gerolsbach. Von Beginn an versuchten die Mädels an das gute Spiel vom Sonntag anzuknüpfen und man erarbeitete sich massenweise Torchancen. Doch es war wie verhext - der Ball wollte heute einfach nicht ins Tor. Egal ob Fernschuss, Kurzpassspiel in den 16er oder Eckbälle - am Ende landete der Ball entweder bei der Torhüterin, an der Latte oder im Toraus. Aber auch Gerolsbach versuchte ihr Glück und nach einer starken Abwehr von Anja konnte Laura den Nachschuss genau auf der Linie abwehren. Somit stand es zur Halbzeit noch 0:0.
Doch in der 2. Halbzeit sollte es dann doch klappen; nach tollem Zusammenspiel auf der rechten Seite versuchte Paula ihr Glück mit einem tollen Schuss und Antje schob am langen Eck flach ein. Unzählige Chancen später versenkte Judith einen Schuss im langen Eck zum Endstand von 2:0. Bis auf die mangelnde Chancenverwertung waren die Trainer heute sehr zufrieden und hoffen auf weitere tolle Spiele.
(Bericht: Marika Mertl)

06.10.2019 B-Juniorinnen

SV Thierhaupten - SG Glött/Aislingen 4:1 (1:1)
Zum 1. Heimspiel - welches aufgrund von Platzproblemen beim SV Münster ausgetragen wurde - erwarteten wir den Tabellenführer der SG Glött/Aislingen. Von Anfang an entwickelte sich ein tolles Spiel und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Durch die mangelnde Unordnung im Mittelfeld ging unser Gast bereits in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. Doch das tat dem Spiel nach vorne keinen Abbruch und Vanessa Zimmertemperatur den Ball zum 1:1 aus 20 m ins Kreuzeck. Gnädig zeigte sich der gute Schiedsrichter als die Torhüterin bei einem Aleingang von Jessica den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand klärte. Bei besserer Chancenverwertung auf beiden Seiten hätte man mit einem höheren Ergebnis in die Pause gehen können.
Kurz nach der Halbzeit erhöhte Judith auf 2:1, als sie von rechts außen eiskalt ins lange Eck anschloss. Es folgten tolle Spielzüge und Chancen auf beiden Seiten, trotzdem dauerte es fast 20 Minuten bis zum nächsten Treffer. Ein weiter Ball von Alexandra aus der Abwehr schickte Jessica über links und diese schloss knallhart ab. Die bis dahin starke Torhüterin ließ den Ball durchrutschen und Alina setzte ihn verdient in die Maschen zum 3:1. Unserer Dauerläuferin im Mittelfeld Paula blieb das Tor zum Endstand von 4:1 vorenthalten, womit sie sich selbst belohnte. Derzeit ist aber das tolle Zusammenspiel der gesamten Mannschaft hervorzuheben, welche auch nach Wechseln super zusammenspielt.
Kader: Haßelkuß Leonie, Kunz Laura, Leser Sina, Asam Regina, Kienast Alexandra, Sirsch Paula (1), Laski Vanessa (1), Berisha Alina (1), Graser Anna-Marie, Beer Judith (1), Alkhamis Miriam, Kienast Antje, Sedlmeier Katharina, Schwartz Jessica
(Bericht: Marika Mertl)

D-Juniorinnen

Eine tolle Vorrunde spielen derzeit unsere D-Juniorinnen. In der letzten Saison oftmals unterlegen, zeigen sie in dieser Saison, dass sie sich von Spiel zu Spiel verbessern. Das 1. Punktspiel beim TSV Hollenbach gewannen wir mit 3:0 durch einen lupenreinen Hattrick von Sabrina. Doch das schmälert nicht die Leistung der kompletten Mannschaft.
Das 2. Spiel gegen FCA 1 war umkämpfte und endete mit 4:3 für unsere Mädels. Durch einen Wechsel auf der Torhüterposition durfte auch Vanessa heute aufs Feld und bedankte sich mit dem 1:0. Doch im direkten Gegenzug folgte sogleich der Ausgleich. Noch vor der Halbzeit stellte Marie die Führung wieder her; diese konnte durchc2 Tore von Sabrina noch weiter zum 4:1 ausgebaut werden. Leider ruhten sich die Mädels auf diesem Vorsprung aus und der Gast konnte nich bis zum 4:3 herankommen.
Das Spiel beim TSV Schwaben Augsburg wurde krankheitsbedingt auf nächstes Jahr verschoben.
Das nächste Spiel fand dann wieder zuhause gegen die DJK Langenmosen statt. Von Beginn an spielten beide Mannschaften nach vorne und nach 5 Minuten ging unser Gast durch seine direkt verwandelte Ecke mit 1:0 in Führung. Leider war unsere Chancenverwertung heute zu Beginn sehr schlecht, so dass es bis zur 19. Minute dauerte, ehe Sabrina zum 1:1 Ausgleich. Dies war dann der Weckruf für ein faszinierendes Spiel. Bis zur Pause fielen noch drei weitere Treffer durch Sabrina (2) und Malia; diese fing den Ball in der Abwehr ab und spazierte durch die komplette gegnerische Mannschaft.
In der 2 Halbzeit fielen weitere Tore in regelmäßigen Abständen, wobei alleine Sabrina heute 6 mal traf. Weiter in die Torschützenliste konnten sich heute Sophia, Favour, Felizitas und Mathikda eintragen.
(Bericht Marika Mertl)

29.09.2019 B-Juniorinnen

JFG Riedberg - SVT, 0:5 (0:2).
B-Mädels siegen wieder

Das zweite Auswärtsspiel hintereinander führte unsere Mädels zur JFG Riedberg nach Binswangen. Von Anfang spielten wir - heute auf einem größeren Feld - unsere Passspiele und gingen bereits nach 10 Minuten durch Paula mit 1:0 in Führung. Bereits 5 Minuten später erhöhte Miriam auf 2:0. Doch auch unser Gegner kam einige Male gefährlich vors Tor und nach einem Freistoß reagierte Leonie im Tor super, so dass es beim 2:0-Halbzeitstand blieb. Leider verletzte sich Sara kurz vor der Halbzeit, so dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. An dieser Stelle "gute Besserung " und komm bald zurück.
Kurz nach der Halbzeit erhöhte wiederum Miriam zum 3:0 mit einem tollen Linksschuss. Das Tor des Tages gelang Laura: einen super getretenen Freistoß von Paula brachte sie mit einem sehenswerten Kopfball zum 4:0 im Tor unter. In der 72. Minute erzielte eine unserer Neuzugänge Anna den Endstand zum 5:0, als sie nach einem genauen Pass von Laura den Abwehrspieler umkurvte und flach ins lange Eck anschloss.
Ein super Spiel der kompletten Mannschaft und 3 Punkte für Sara.
Kader: Haßelkuß Leonie, Graser Anna-Marie ( 1), Kunz Laura (1), Leser Sina, Kienast Alexandra, Beer Judith, Berisha Alina, Asam Regina, Sirsch Paula (1), Alkhamis Miriam (2), Kienast Antje, Sedlmeier Katharina, Mikschl Sara
(Bericht: Marika Mertl)

28.09.2019 A-Jugend

SG Thierhaupten - TSV Sielenbach, 5:2 (3:0)
Im dritten Spiel der noch jungen Saison hat es endlich geklappt mit einem Sieg für die A-Junioren des SV Thierhaupten. Nach den zwei knappen Niederlagen mit jeweils einem Tor Unterschied in Obergriesbach und daheim gegen Aichach gab es nun am Samstag auf eigenem Platz endlich den erwarteten Sieg. Mit 5:2 wurde der TSV Sielenbach geschlagen, der Sieg hätte aber wesentlich höher ausfallen müssen. Die Gäste waren nur mit 9 Mann angetreten, doch Thierhaupten tat sich gegen die in Unterzahl spielenden Sielenbacher lange sehr schwer und konnten die zahlenmäßige Überlegenheit nicht ausspielen. Zudem merkte man das Fehlen der beiden noch verletzten Stammspieler Simon Gastl und Jonas Schmid, doch auch mit dem Kader hätte man durchaus mehr machen müssen. Sielenbach spielte dies auch sehr geschickt, aus einer massiven Deckung heraus blieben sie mit ihren schnellen Stürmern immer gefährlich, besonders Andreas Braun stellte die Thierhaupter Hintermannschaft immer wieder vor große Probleme. Es dauerte bis Mitte der ersten Hälfte, bis der Knoten bei den Gastgebern platzte, als Luis Tyroller einen Distanzschuß as 16 Meter zur 1:0- Führung versenkte und jetzt lief es etwas besser. Simon Reiter schaffte dann noch vor dem Seitenwechsel mit zwei Toren die 3:0- Halbzeitführung für den SVT.
Nach dem Wechsel verstärkte sich der Druck der Gaszgeber, doch sie agierten zu umständlich, das Spiel war gekennzeichnet von vielen Fehlpässen und Ballverlusten, zudem machte der Sielenbacher Schlussmann Michael Tremmel beste Chancen der Thierhauptener zunichte. Erst eine Viertelstunde vor Spielende machte Simon Schreier mit dem Treffer zum 4:1 alles klar. Dann kam aber noch ein sehenswerter Alleingang vom Sielenbacher Andreas Braun, der ungehindert durch den gegnerischen Strafraum dribbeln konnte und auf 4:1 verkürzte. Aber schon im Gegenzug nutze Simon Schreier die entblößte Sielenbacher Deckung und vollstreckte zum 5:1- Den Schlußpunkt setzten die Gäste kurz vor Schluß, als Andreas Braun im Strafraum gefoult wurde und er sich das Leder selbst zurecht legte und zum 5:2 vollstreckte, was auch den Endstand bedeutete.
(Bericht: Josef Abt)

27.09.2019 B-Juniorinnen

JFG Lech-Schmutter - SVT, 2:3 (0:2)
Sieg zum Saisonstart

Zum ersten Spiel der neuen Saison fuhren unsere B-Mädels zur JFG Lech-Schmutter nach Ellgau. Nachdem es ein Abendspiel war, mussten wir uns mit dem kleineren Platz anfreunden, was den Mädels sehr schwer fiel. So fanden teilweise die einstudierten Seitenwechsel keinen Abnehmer, da der Ball außerhalb des Feldes landete. Doch bereits in der 9. Minute zog Paula ab und hämmerte den Ball unhaltbar zum 1:0 genau unter die Latte. Nun versuchten wir immer wieder unser Kurzpassspiel aufzuziehen, doch man scheiterte oftmals an der starken Anwehr oder der gut aufgelegten Torhüterin. Doch auch die Mädels der JFG setzten gefährliche Angriffe, konnten aber noch kein Tor erzielen. In der 18. Minute dann ein toller Seitenwechsel nach links außen und Leonie zog unhaltbar zum 2:0 ab.
Nach der Pause spielten wir nicht mehr so forsch nach vorne und wurden inner halb 2 Minuten durch zwei Sonntagsschüsse zum 2:1 und 2:2 (67. und 69.) bestraft. Doch nun wachten auch wir wieder auf und erzwangen einige Ecken hintereinander. Paula schlug in der 71. Minute scharf halbhoch in die Mitte und Sara netzte zum 3:2-Siegtreffer ein. Somit nahmen wir uns hart erkämpfte 3 Punkte mit nach Hause.
Kader: Schmidt Anja, Graser Anna, Mikschl Sara, Leser Sina, Kienast Alexandra, Laski Vanessa, Beer Judith, Berisha Alina, Kienast Antje, Sedlmeier Katharina, Asam Regina, Sirsch Paula, Haßelkuß Leonie, Alkhamis Miriam
(Bericht: Marika Mertl)

22.09.2019 B-Jugend

SVT - (SG) Oberbernbach/Inchenhofen/Hollenbach 1:5 (1:3). Tor: Lucas Gottwald
-gute Moral und Einsatzwillen gezeigt –

Schwer dezimiert durch Schulausflüge, Kranke und Verletzte gingen die jungen B-Jgd.-Burschen das Spiel an. Das man gegen die 2003 Jahrgänge der SG nicht viel holen wird, war allen klar. Haben die den TSV Rain mit 7:0 an die Wand gefahren. Das Motto hies also, konsequent verteidigen und möglichst wenig Buden fangen. Leider ging die SG durch einen umstrittenen Elfmeter nach 2 Min bereits in Führung. Fast hätte Nicki das Ding noch gefischt. Danach tat sich die SG schwer, stand der SVT sehr tief und begang erst ab der Mittellinie anzugreifen. Dann ein Pass auf den pfeilschnellen Fareed und die SG konnte Ihn nur noch unfähr im 16er stoppen. Elfmeter. Doch wer sollte schießen? Wiede net da. Noah verletzt. Gotti nahm sich allen Mut zusammen und verwandelte die Bude zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich. Dann in der 18. Min. durch einen schönen schnellen Doppelpass wieder die Führung der SG zum 1:2. Das 1:3 in Min 30 noch, durch einen tiefen Pass auf die schnellen Spitzen der SG. Am Spielsystem rüttelte man nicht war die Devise zur Halbzeit. Weiter tief stehen und verteidigen was das Zeug ging. In der 67. das 1:4 wiederum durch schnellen Spielzug auf die 9 der SG, welche an diesem Tag 4 Buden machte. In der 75. Min. stellte der Referee einen der SG gar vom Platz, weil dieser wiederholt unfähr zu Werke ging. In der 78. Min. dann der Endstand zum 1:5 wiederum durch einen tiefen Pass auf die schnellen SG-Spitzen.
Jungs Ihr habt Euch super verkauft! Mit 7! C-Jgd.-Berechtigten habt Ihr dagegen gehalten bis zum Schluss! Tolle Moral Jungs!
(Bericht Marcus Gottwald)

11.09.2019 B-Jugend

SVT - TSV Kühbach 1:5 (1:3) Tor: Quirin Kienberger
Zum Beginn der Punktrunde startete man bereits mit einer Englischen Woche. Der TSV Kühbach war zum Abendspiel zu Gast. Nach 10 Min. bereits eine knappe Chance der Gäste, durch Abstimmungsfehler der Defensivabteilung. In der 15.Min. Machte es der TSV besser und erzielte das 0:1 durch einen tiefen Pass aus dem MV auf die schnellen Spitzen. Die Jungs gaben nicht auf und hielten dagegen. Dann ein Foul an Wiede im Strafraum. Der Gefoulte trat selbst an und der TW des Gegners hielt. Leider. In der 22.Min. wurde das 0:2 gefangen, als ein satter Schuss durch unseren Keeper Nicki nicht richtig eingeschätzt wurde. Der Anschluss durch Quirin, unseren Riesen, auf Vorlage von Wiede, indem er zielsicher einschob. Die Moral passte. Die Einstellung auch. Aber in der 38.Min. Wurde das 1:3 der spielstarken und körperbetont spielenden Gäste erzielt, als man im Mittelfeld den Ball vertendelte und im Umschaltspiel nicht mehr nach kam. Auch nach der Halbzeit änderte sich nichts. In der 45. das 1:4 durch einen steilen Pass und in der 60igsten der Endstand zum 1:5 als Torwart Nicki im 1:1 gegen den Stürmer das Nachsehen hatte.
(Bericht: Marcus Gottwald)

31.08.2019 B-Jugend

SVT - SG Wörnitzstein 3:0 (7:4). Tore: Noah De Sio (2), Wiedemann Lucas (2), Elliot Lutz, Niklas Hofgärtner, Fareed Da Boos
-munteres Schützenfest vor dem Punktspielstart-

Das 2. VB-Spiel wurde mit einer offensiveren Marschrichtung, System 3-2-3-2 vorgegeben. Frühzeitiges Attaktieren der Spitzen um den Gegner schon im Aufbauspiel den Ball streitig zu machen. Das dies gar nach der am Vortag absolvierten Trainingseinheit (Rad zum Fussballgolf in Rehling) zum Schützenfest eskalierte begeisterte die Coaches um Gottwald/Hofgärtner/Schwarz sowie die mitgereisten FANs. Das erste Goal durch Noah durch satten Schuss. Wiede erhöhte um einen Treffer durch eine tolle Einzelaktion. Vor der Halbzeit noch das 0:3 wiederum durch Wiede auf einen schönen Flugball von Philipp. Der Anschlusstreffer der Hausherren kurz nach Wiederanpfiff. Das 1:4 durch Fareed auf Eckballflanke von Noah. Das 1:5 durch Noah auf Freistoßabpraller von Wiede. Jetzt drehten die Gäste auf und nutzen die Verschnaufpause und den sicher geglaubten Sieg der SVTler. 3 Tore in Folge! Und so stand es 4:5. Die Köpfe gingen zu Boden. Ein Ruck musste wieder her. Dieses Tor sollte Elliot heissen zum 4:6. Jetzt war der Wille der SG gebrochen. Das letzte Tor durch eine einstudierte Eckballflanke über Noah zu Niklas, welcher aus kurzer Distanz einschoss. Kleine Stellschrauben sind noch zu drehen! Der mitgefilmte Video wird uns bildlich Aufschluss darüber geben. Aber der Zug rollt gut an Jungs!
Glückwunsch vom Trainerteam!
(Bericht Marcus Gottwald)

30.08.2019 B-Jugend

Bericht SG Thierhpt B-Jgd. -Rad und Fussballgolf in Rehling
Eine der außer der fussballerischen Trainingsmethoden organisierten Einheiten führte das junge SVT-B-Jgd.-Team mit dem Rad um 16.30 Uhr Richtung Rehling. 35 Min. Radtour einfach. Verschnaufen. Trinken und dann gings zum Golf-Briefing. 18 Löcher waren mit dem runden Leder zu meistern. Paar 3 im Loch 1. Häääh! Was meint die Einweiserin damit? Ein guter Kicker braucht für dieses Loch 3 Fussballschläge. Und dann gings los. Schnell waren 3 Gruppen gebildet. Und die Kugeln flogen in die hohen Gräser ☺. Und aus den Wiesen spitzelten die Oberkörper der Jungs. Mussten Sie doch das Leder wieder rauswuchten. Spaßfaktor pur! Auch für Geübte echt nicht einfach. Von Flugball zum scharfen Druckpass umzuschalten und dann noch einzupatten. Puh! Dann im Loch 15 den Ball noch anlupfen. Echt schwierig. 2 Std. verbrachte Mann bei bestem Wetter dort. Zum Abschluss wurde das Gewinnerteam und der beste Einzelspieler ausgewertet. Und dann gabs endlich Pommes mit Wiener & Schnitzel und man saß gemütlich in angenehmer Abendsonne beisammen. Die Sonne ging 20.00 Uhr unter und jetzt mussten sich die Jungs sputen. Alle Lichter an und mit Gas Richtung TH. Mit gefühltem 30-35er-Radlschnitt flogen die Burschen dann in 25 Min zurück. Vermutlich damit Sie noch genügend Schlaf für das am nächsten Tag anstehende Spiel haben☺Ein toller Teamabend ging zu Ende!
(Bericht+Bild Marcus Gottwald)

24.08.2019 B-Jugend

SVT - TSV Rain II 1:0 (0:0). Tor: Noah De Sio
-ggn TSV Rain II durch ruhenden Ball gewonnen-

Das erste Vorbereitungsspiel unserer jungen Truppe absolvierte man in Münster gegen die 2.Garde des großen TSV Rain. Die ersten 20 Min. waren beidseits geprägt durch überhastete Aktionen und gegenseitigem Beschnuppern. Beide Teams agierten mit dem 3-2-4-1-System um kompakt zu stehen und die witternde Chance zu nutzen. Das verschieben in der Kette und der Einsatz der Jungs waren gut. Über die Außenspieler Noah, Michele und Elliot konnten immer wieder Chancen erarbeitet werden, wenngleich diese nicht zielführend vollendet werden konnten. Auch unsere Abwehrrecken Philipp/Fabian/Tim+Daniel wurden des öfteren durch die pfeilschnellen Stürmer mehr als gefordert. Unser Keeper Nicki musste mehrfach toll parieren, sonst wäre die SVT-Truppe schon in Runde 1 in Rückstand geraten. Mitte der 2.Halbzeit/65. dann ein scharfe Ecke von rechts durch Wiede, welche Flugbahn mustergültig den hochsteigenden Noah erreichte und dieser zum viel umjubelten Tor einnetzte. Der TSV war nun gefordert. Sie bemühten sich. Aber wie schon erwähnt die Hintermannschaft und unser Torwartgarant waren dieses mal nicht zu bezwingen, obwohl der TSV mehrfach leichtfertig Chancen vergab. Auch die Zeitstrafe von Noah sollte daran nichts ändern. So endete das Freundschaftsspiel der benachbarten Vereine zu gunsten des SVTs. Wollen wir die Daumen drücken das dies auch in der Punktrunde so ausgeht!
(Bericht Marcus Gottwald)

10.08.2019 A-Jugend

SVT - (SG) FSV Buchdorf-Kaisheim 5:4 (2:3)
Zum Auftakt der Vorbereitung kam der Kreisklassist aus Buchdorf an die Meitinger Straße.
Von Beginn an war die Heimmannschaft feldüberlegen, konnte aber zunächst keine gefährlichen Chancen kreieren.
Auf dem nassen Rasen waren schlichtweg die letzten Pässe zu schnell und wurden vom Gästekeeper aufgenommen.
Mit einem langen hohen Ball zentral aus der eigenen Abwehr auf Simon Reiter gelang in der 20sten Minute die verdiente Führung.
Das große Manko an diesem Tag offenbarte der Ausgleich in der 30sten Minute. Einen leichtfertigen Ballverlust konnte man trotz Überzahl nicht korrigieren, zudem glaubte man der Ball wäre im Aus gewesen, der Gegner spielte einfach weiter und konnte den Konter erfolgreich abschließen.
Danach war der SVT wieder am Drücker. Simon Schreier bekam den Ball halblinks an der Strafraumkante zugespielt, fackelte nicht lange und konnte die erneute Führung wieder herstellen. Wieder währte die Freude nur kurz. 8 Minuten später wurde eine gute Pressinggelegenheit in Überzahl nicht genutzt, der Ball von den Gästen aus der Gefahrenzone gespielt und erneut mit einem Konter abgeschlossen. Noch einmal machten unser Jungs vor der Pause ein Nickerchen, konnten trotz Überzahl den Ball nicht aus dem 16er klären, der Gegner spitzelte den Ball ins Tor und hatte die Partie gedreht (41ste).
In der 2ten Hälfte eigentlich ein ähnliches Bild. Der SVT überlegen, aber oft zu überhastet beim letzten Pass. Der Ausgleich zum 3:3 fiel in der 68sten nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Elias Baumann auf Nik Fürbacher, der den Raum auf der rechten Aussenbahn nutzte und mustergültig auf Luis Tyroller flankte, der überlegt einschob. Kurz darauf wurde in der Hintermannschaft wieder geschlafen und 3 Minuten nach dem Ausgleich führten die Gäste ebenfalls einen Einwurf schnell aus. Wir reklamierten wieder (zu weit vorne eingeworfen), kein Pfiff vom Schiri und der freie Mann an der Grundlinie spielte auf den nächsten freien an der 5er Linie, der unbedrängt einschob. Die SVT-Jungs gaben aber nicht auf und dem Gegner schwanden nun die Kräfte. Der eingewechselte Lukas Wiedemann setzte sich rechts am Strafraum durch und passte überlegt auf Luis Tyroller, der vom 11er aus traf. Wiedergutmachung stellvertretend für die wacklige 4er-Kette gelang Innenverteidiger Jonas Schmid in der 80sten durch das endgültige Siegtor per Kopfball nach Ecke von Luis Tyroller. Fazit des ersten Spiels: noch Luft nach oben, etwas Slapstick in der Abwehr und attraktiv nach vorne gespielt. Das wird schon.
(Bericht: Helmut Christl)

Bericht SG Thierhaupten B-Jgd. -Trainingsauftakt-
Einen fussballerisch ungewöhnlichen Trainingsstart hatte die B-Jgd. des SVTs. Startete man mit Rad und Schwimmzeug am Sonntag 11.8.19 um 9:30 in Richtung Meitinger Freibad. Dort absolvierten die Jungs mit Ex-Ironman Kratzer Markus eine lockere Schwimmeinheit bei Elementen von Kraulen, Tauchen, rückenliegend fussvoraus Wettrennen schwimmen und Schulter kraxeln. Die weitere Gruppe ließ Ihr fussballerisches Können bei Fussball-Tennis aufblitzen. Die ein oder anderen wagten sich gar auf die Balance-Slakeline. Anschließend wurde der Trim-Dich- Pfad in Meitingen für den ganzheitlichen Aufbau der Muskulatur beansprucht und die schnellste Gruppe im „Stage-Diving“ (besser bekannt „sich von der Menge tragen lassen“) gekürt. Bei der Heimfahrt gegen 13:00 durfte natürlich nicht auch noch ein „Plattfuß“ fehlen. Den zog sich Noah, oder besser bekannt als „Hans“ an der Lechbrücke zu, als er eine Bordsteinkante dummerweise frontal nahm ☺. Viel Spass, positive Eindrücke und neue Trainingsmethoden, nahmen die Jungs aus der Trainingseinheit mit. Müssen die Jungs, teils noch C-Jgd.-berechtigt, die KREISKLASSE der B-Jgd. schultern und sich mit Gegnern wie Rain, Meitingen oder Affing messen. Da ist Ausdauer, Technik, Taktik und viel Teamspirit gefragt um das Ziel Klassenerhalt zu meistern. All das wird im Jahresmatchplan vom Trainerstab umgesetzt und mit der ein oder anderen „alternativen Einheit“ optimiert. Wenn Ihr so weitermacht Jungs, wird uns nicht Bange!
(Bericht/Bild: Marcus Gottwald)

Folgende Jugendmannschaften hat der SVT im Spielbetrieb

Durch klicken auf die jeweilge Mannschaft erhalten sie weitere Infos und Ansprechpartner.

Archiv Berichte Jugend:

Saison 2018/2019

© Sportverein Thierhaupten 1948 e.V. - www.svthierhaupten.de - Alle Rechte vorbehalten