Gute Vorbereitung der Damen 1 + 2

CSC Batzenhofen – Hirblingen – SV Thierhaupten 3:1 (1:0)

Kämpferische Leistung wird leider nicht belohnt Zum Saisonauftakt der Bezirksliga ging es für die erste Damenmannschaft nach Hirblingen. Dass da mit dem CSC gleich im ersten Spiel eine richtig starke Mannschaft auf uns wartet, war allen klar. Der Plan, defensiv sicher zu stehen und auf Konter zu lauern, wurde von den SVT – Damen beherzigt. Zwar fi el der erste Gegentreffer bereits in der 5. Spielminute, jedoch war bei dieser Aktion auch das Glück auf der Seite der Heimelf. Ein langer, hoher Ball zwischen die beiden Innenverteidiger fand die CSC – Stürmerin, d ie noch vor Toni an den Ball kam und über diese hinweg zum 1:0 Führungstreffer einnetzen konnte. Dann aber zeigte sich der Wille unserer Damen und dem CSC wurde die Stirn geboten. Defensiv wurde als Team mit vereinten Kräften verteidigt und auch offensiv k onnte der ein oder andere Nadelstich gesetzt werden. Entsprechend unruhig wurde auch die Heimelf, die in ihren Offensivaktionen verzweifelte. Erst in der 65. Minute gelang nach einer starken Einzelaktion über den rechten Flügel der Treffer zum 2:0. Fast u nbeeindruckt spielten die SVT – Damen weiter und nur zwei Minuten später gelangt der Anschlusstreffer. Eine von Melly geschlagene Ecke wurde durch die vorherige CSC – Torschützin unhaltbar im eigenen Kasten versenkt. Ab dann war es der reinste Schlagabtausch. Wir drängten auf den Ausgleichstreffer, wurden jedoch immer wieder vom starken Angriff des CSC unter Druck gesetzt. Letztendlich fehlte dann auf unserer Seite die Schnelligkeit im Sturm und auch manchmal das Glück. Wir waren wirklich nah am Ausgleich, wel cher auch aufgrund der kämpferischen Leistung verdient gewesen wäre. Umso ärgerlicher war es dann, als in der letzten Aktion des Spiels ein strammer Schuss der CSC – Stürmerin noch in unserem Tor einschlug und sich beide Mannschaften mit einem 3:1 trennten. Trotz der Niederlage blicken wir optimistisch auf die nächsten Spiele. An der Einstellung hat es heute definitiv nicht gelegen.


FC Horgau – SV Thierhaupten 2 3:8 (1:4)

Gelungener Abschluss der Vorbereitung Am letzten Wochenende vor Saisonbegin n ging es für die zweite Damenmannschaft nach Horgau zum finalen Testspiel. Auf einem relativ großen Feld sollte sich heute zeigen, wie gut man für die neue Saison vorbereitet ist. In den ersten Minuten war es für den Abwehrverbund um Viktoria, Marisa und Elisabeth noch etwas schwer die Ordnung zu finden, da die Offensivkräfte der Horgauerinnen geballt nach vorne pressten. Dementsprechend schnell landete auch der erste Ball im Kasten, nachdem die Heimmannschaft die Unordnung unsere r Damen ausnutz t e (4. Spie lminute). Dieser frühe Führungstreffer der Heimmannschaft weckte nun aber auch die SVT – Damen, die das Spielgeschehen von hier an bestimmten. Innerhalb zwei Minuten gelangen Angi zwe i Treffer, die beide sehr schön eingeleitet wurden (11. u nd 12. Spielminute ). Kurz vor der Halbzeit baute Melly die Führung auf 1:3 aus (30. Spielminute), ehe Angi ihren Hattrick in der 34. Minute besiegelte. Die Halbzeitansprache de s FCH – Trainers weckte den Gastgeber nochmals auf. Ähnlich wie in der ersten Hälfte, presste Horga u in den ersten Minuten sehr effektiv. So gelang auch in der 40. Minute der 2:4 Anschlusstreffer. In der 56. Minute wurde Alina super in ein e 1 – gegen – 1 – Situation mit der starken FCH – Torhüterin geschickt. Diese brachte Alina aber zu Fall, so dass der Schied srichter auf den 7 – Meter – Punkt zeigt e . Da in der Freizeitliga noch nicht auf Video – Assistenten zurückgegriffen wird, bleibt unklar, ob Alina bei diesem Anspiel im Abseits stand. Allerdings fasste sich Gastspielerin Emily ein Herz und versenkte den Strafsto ß ohne jegliche Abwehrchance zum 2:5. Wiederum Emily erhöhte in der 6 1 . Minute zum 2:6, ehe Alina ihre Leistung mit dem Treffer zum 2:7 belohnte (63. Min) . Die Torflut war damit aber noch nicht vorbei. In der 70. Minute schnürte auch Emily ihren 3er – Pack. Der letzte Treffer des Tages sollte aber der Heimmannschaft gehören. Der Treffer zum 3 :8 fiel in der 72. Minute mit dem Abpfiff der Partie. Fazit: Sowohl offensiv als auch defensiv war das heute eine ganz stark e Leistung . Es war spürbar, wie viel Lust all e auf dem Platz haben. Von Dani im Tor bis hin zu Kathi in der Offensive hat jede E inzelne Vollgas gegeben und den zahlreichen Zuschauern ein tolles Fußballspiel beschert. Wir sind bereit für den Saisonstart!


Gute Vorbereitung der Damen 1 + 2

Nach dem Sieg im 1. Vorbereitungsspiel ging es eine Woche später zum Bezirksligaabsteiger FSV Reimlingen. Aufgrund der Urlaubszeit kann auch weiterhin nicht der komplette Kader eingesetzt werden. Trotz alledem konnte man auch in diesem Spiel immer wieder gefährliche Aktionen zeigen und ging nach 10 Minuten nach einer tollen Flanke von Magdalena durch Alina mit 1:0 in Führung. Doch auch Reimlingen fand gut ins Spiel und schaffte es das Spiel zu drehen und mit 2:1 in Führung zu gehen. Noch vor der Halbzeit gelang durch Melanie S. Der verdiente Ausgleich nach Vorlage von Annika.

In der 2. Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten doch es blieb unseren Damen vorbehalten in Führung zu gehen. Nach einem Foul an Annika versenkte Melanie S. einen direkten Freistoß zum 3:2. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Den Ausgleich zum 3:3 erzielte die stärkste Spielerin der Heimmannschaft, was auch den Endstand bedeutete.

Das 3. Vorbereitungsspiel gegen die SG Ehekirchen/Bayerdilling fand wieder auf eigenem Platz statt. Von Beginn an versuchten beide Mannschaften mit Kombinationen von hinten raus zu agieren, was aber von beiden Abwehrreihen gut verteidigt werden konnte. Wir versuchten immer wieder über außen zu spielen und in der 22. Minute setzte sich Tereze links außen durch, flankte in die Mitte und Sarah schloss um 1:0 ab. Die Gastmannschaft zeigte von hinten raus gute Kombinationen, konnte sich aber nicht durch die gut gestaffelte Abwehr der Heimmannschaft durchspielen. In der 22. Minute wurde Leonie mustergültig von Sarah H. bedient, welche um 2:0 abschloss. Das 3:0 erzielte Annika, die sich auf rechts außen durchsetzte und unhaltbar abschloss.  Aber auch unsere Gäste versuchten immer wieder ihre schnellen Außenspiegel einzusetzen, blieben aber oftmals an der Abwehr hängen. Eine hieraus resultierende Ecke sorgte durch ein tolles Kopfballtor zum 3:1-Anschlusstreffer.

In der 2. Halbzeit merkte man beiden Mannschaften die Hitze und die lange Pause an, so dass weniger gute Torchancen herausgestellt wurden. Durch einen an Tereze verschuldeten Elfmeter erhöhte Melanie S. auf 4:1 und Annika blieb der Endstand zum 5:1 vorbehalten.

Trotz diesem Ergebnis muss man auch die gegnerische Mannschaft loben, die immer wieder von hinten raus zu kombinieren  versuchte um ihre schnellen Außenspiegel einzusetzen.

Ds 1. Vorbereitungsspiel der Damen 2 fand bei der neuen Mannschaft des SV Obergriesbach statt. Diese Mannschaft besteht aus ehemaligen Spielerinnen des VfL Ecknach sowie neuen Spielerinnen. Im ungewohnten 9:9 taten sich unsere Damen auf dem verkleinerte Großfeld sehr schwer, da auf der gleichen Feldgröße in der abgelaufenen Saison 7:7 gespielt wurde.  Das 1:0 erzielte Tereze in der 11. Minute nach einem super Pass von Angi durch die Schnittstelle, doch leider wurden zahlreiche weitere gute Chancen liegengelassen oder die gegnerische Torhüterin „warmgeschossen“. Zudem war die Heimmannschaft in ihrem ersten Spiel komplett auf Defensivarbeit eingestellt, so dass auch durch tolle Kombinationen kein Durchkommen war.

Das gleiche Bild in der 2. Halbzeit  – wir starteten einen Angriff nach dem anderen und der Gegner verteidigte geschlossen. Erst zum Ende des Spiels merkte man der Heimmannschaft die fehlende Ausdauer an und wir konnten uns durch Leonie mit dem 2:0 und 3:0 belohnen.

Fazit: 1. Spiel gewonnen, aber noch Luft nach oben- vor allem im 9:9, da man unter der Saison in unterschiedlichen Spielformen (7:7 + 9:9) spielen muss.