TSV Firnhaberau verbarrikadiert sein Tor.

(MC) Zum Re-Start der Kreisliga Ost trafen der SV Thierhaupten und der TSV Firnhabrau aufeinander. Im Hinrundenspiel (8.9.2019) trennten sich die beiden Teams 3:1 zu Gunsten des TSV. Auch in der ersten Halbzeit sah es diesmal so aus, wie wenn der SVT das Nachsehen haben würde. Einen zu frühen individueller Fehler in der Thierhauptener Abwehr nutzte der sehr gut aufgelegte Alex Schaller zum 0:1 Führung für die Gäste (9.). Thierhaupten musste zu Beginn auf Spielertrainer Reinhold Armbrust verzichten, der angeschlagen nur auf der Bank Platz nahm. Nach zwei frühen, verletzungsbedingten Wechseln schien der SVT besser ins Spiel zu kommen, konnte die hart erarbeiteten Chancen aber nicht nutzen, da der Gästekeeper Schüsse von Simon Gastl und einen Kopfball von Mario Schulz parieren konnte.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Tor für den TSV (48.) durch Sebastian Kempf. In der 54. Minute erlöste Nachwuchskicker Simon Schreier die Schwarz-Roten mit dem Anschlusstreffer, nachdem er sich durch die Abwehr des TSV gearbeitet hatte. Der SVT kam etwas besser ins Spiel, konnte aber gegen die kompakte Abwehr des TSV aus dem Spiel heraus vorerst wenig ausrichten. Nachdem Trainer Reinhold Armbrust im Strafraum nur unfair gestoppt werden konnte, verwandelte Dominik Reinhardt den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Die Freude währte nicht lange, da Jonas Niemi im Handumdrehen aus dem daraus folgenden Anstoß das 2:3 herstellte. Die weiteren Chancen des SVT blieben bis zur Schlussminute ungenutzt, sodass das Ergebnis unglücklicherweise nicht

Im Vorspiel der B-Klasse Neuburg trennten sich der SVT II und die DJK Sandizell mit 4:2. (cm-)