Ergebnisse und Spielberichte der Frauen Mannschaft
Kreisliga Augsburg Saison 2015/2016

Laden...
... lade FuPa Widget ...
SV Thierhaupten auf FuPa

14.11.15 Frauen Kreisliga Augsburg

SV Thierhaupten – DJK Sanidzell 0:1 (0:0).
Eine Woche nach dem Sieg gegen Schwabegg kamen bekannte Gegner nach Thierhaupten gereist. Die Mannschaft um Oldie Silvia Meier hatte bisher in dieser Saison 20 Tore in 7 Spielen geschossen (Torverhältnis 20:2) und führt die Tabelle an. Mit dem guten Gefühl des vorangegangen Spieles und der entsprechenden Motivation durch die Trainer, gingen unsere Damen an den Start. Eine Sonderaufgabe gab es für Lena Kuchenbaur, die sich um Silvia Meier kümmern musste, die die Torschützenliste der Kreisliga anführt. Es entwickelte sich von Beginn an ein faires Spiel zwischen den beiden Mannschaften, in dem Bianka Winkler (SVT) die erste Chance auf ein Tor bekam, jedoch nicht überlegt genug den Abschluss fand. Während Lena Kuchenbaur ihre Sonderaufgabe gut erfüllte, konnte sie sich immer wieder in die Offensive mit einschalten, leider aber die zweite Chance auf Thierhaupter Seite nicht in Zählbares verwandeln. Die größte Chance für den SVT hatte Sophie Wagner nach einer Ecke. Der gegnerische TW konnte den Ball aber im Torraum noch rechtzeitig greifen. Nach einer ausgewogenen ersten Halbzeit stand es somit 0:0.
Aus dem Spielverlauf heraus konnten beide Mannschaften auch in der zweiten Halbzeit keine zwingenden Chancen erarbeiten, so dass eine Ecke für Sandizell in der 55. Minute dann die Entscheidung brachte. Kristina Berger blieb nach einem Zusammenstoß im Sechzehner liegen, so dass ihre Gegenspielerin Michaela Pfaller ungehindert das 0:1 erzielen konnte. Auch daraufhin blieb die Partie der beiden sehr fair spielenden Teams weiterhin spannend mit Chancen auf beiden Seiten – jedoch konnte kein Treffer mehr erzielt werden und somit konnten die Gäste die Punkte mit nach Hause nehmen. (Bericht: Claudia Martin)

07.11.15 Frauen Kreisliga Augsburg

SV 1957 Schwabegg – SV Thierhaupten 1:3 (1:2).
Am 07.11.2015 waren unsere Damen beim SV Schwabegg, der bis dahin ungeschlagen ein unbekannter Aufsteiger in die Kreisliga war, zu Gast. Mit entsprechendem Respekt reiste die Damen-Elf zum Auswärtsspiel. Gegen den unbekannten Gegner gaben die Trainer Popper und Andi eine ungewöhnliche Taktik und stellten auch in der Mannschaft entsprechend um. „Angriff und Druck“ waren von der ersten Minute an die Devise an die Damen, die auch von Beginn an genau dies umsetzten und so in der 4. Minute durch Andrea Besser das 0:1 erzielten und damit für den ersten Paukenschlag sorgten. Nur sechs Minuten später erhöhte Lena Kuchenbaur zum 0:2 und gab damit den Gastgeberinnen eine deutliche Ansage mit auf den Weg. Diese brauchten eine halbe Stunde um sich zu sortieren und spielten ab diesem Zeitpunkt deutlich aggressiver und unsicherer, um den ungewohnten Rückstand aufzuholen. In der 38. Minute kam es bei einem Freistoß durch Alina Ebner Schwabegg zu Gute, dass unserer Torhüterin die Sicht versperrt war und der Ball landete unnötig zum 1:2 im Tor, was gleichzeitig den Halbzeitstand markierte. Auch die deutlich hörbare „Motivation“ des gegnerischen Trainers in der Pause änderten allerdings nichts mehr am Spielverlauf. Unsere Damen spielten weiterhin auf Druck und sollten dafür wiederum belohnt werden: Annika Strobl wurde in der 56. Minute von Steffi März bedient, und ließ den Ball zum 1:3 im gegnerischen Netz landen. Beide zeigten an diesem Abend über die gesamte Spieldauer eine sehr gute Leistung! Unsere komplette Damenmannschaft zeigte an diesem Tag, dass sie auf dem richtigen Weg mit ihren beiden Trainern ist: sie zeigte mit einer mehr als 100%igen Leistung was in ihr steckt und schickte die Schwabegger Damen zum ersten Mal in dieser Saison als Verlierer vom Platz. (Bericht: Claudia Martin).

26.09.15 Frauen Kreisliga Augsburg

Alsmoos-Petersdorf – SVT (1:2) 2:5
3 Punkte für Thierhaupter Damen
Die SVT-Damen reisten am zweiten Punktspieltermin zum altbekannten Gegner nach Alsmoos-Petersdorf. Bereits in der 4. Spielminute zeigte Andi Rogg mit einem Schuss vom Sechzehnerrand den Gastgebern den Spielverlauf an: 0:1! Nur wenige Minuten später verwandelte Annika Strobl nach einem Freistoß überlegt zum 0:2 ins lange Eck. Doch ganz so einfach wollten die Gastgeber es nicht weitergehen lassen – in der 15. Spielminute verkürzten sie auf 1:2. Bis zur Halbzeitpause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem Viktoria Wagner die gegnerische Offensivspielerin Sabrina End voll aus dem Spiel der Gastgerberinnen herausnahm. Die Alsmooser Damen dagegen versuchten auch auf unfaire Weise das Thierhaupter Spiel zu unterbinden. Dies ging so weit, dass der Schiedsrichter eine deutliche Notbremse im Strafraum an Steffi März nicht pfiff. Nach der Halbzeitpause konnte Andi Rogg einen Handelfmeter zum 1:3 nutzen. Nur einige Minuten später verkürzte der Gastgeber auf 2:3. Unsere Damen wollten sich das Spiel aber nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Wie von den Trainern vorgegeben, nahm Sophie Wagner den Ball mit an die Grundlinie und bediente Jule Körting, die den alten Abstand mit dem 2:4 wieder herstellte. Ein weiterer Torschuss von Jule Körting prallte vom Tor zurück und Annika Strobl verwandelte mit einem schönen Schuss aus ca. 18 Meter Entfernung zum 2:5 Endstand. Nach langer Zeit endlich ein Auswärtssieg gegen Alsmoss-Petersdorf! Weiter so Mädels! (Bericht: Claudia Martin)

19.09.15 Frauen Kreisliga Augsburg

SVT - FC Gerolsbach (0:2) 2:3.
Missglückter Punktrundenstart bei den Damen
Unsere Damen konnten beim ersten Punktspiel den FC Gerolsbach keinen Punkt zu Hause sichern. Bereits in der 5. Minute bekamen die Gäste durch einen zu engen Rückpass zu unserer Torhüterin die Chance zum 0:1, die sie auch nutzten. Bis zur 44. Minute gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So konnte Steffi März zweimal nicht den Torwart der Gegner austricksen während auf Heimseite auch die Gäste keine Szenen für sich entscheiden konnten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der FCG dann doch noch auf 0:2 erhöhen – die Gäste nutzten eine Unsicherheit an der Torraumgrenze. Beinahe mit dem Anpfiff für die zweite Spielhälfte fiel das 0:3. Allerdings wachten die unsere Mädels danach auf und zeigten eine gute Leistung. In der 60. Minute verwandelte Andi Rogg eine Ecke direkt – der Torjubel kam allerdings erst auf als Schiedsrichter Sascha Hartl auf den Anspielpunkt zeigte. In der folgenden halbe Stunde zeigten die Thierhaupter Damen dann, dass das Konditionstraining von Trainer Popper erfolgreich war. Die Gegner konnte keine überzeugende Offensivleistung mehr bieten und somit belohnten sich die Thierhaupter Damen nach einem schönen Zusammenspiel zwischen Carolin Prosakiewicz und Andi Rogg, die auf die Torschützin Lena Kuchenbaur ablegte, mit dem 2:3 Endstand. (Bericht: Claudia Martin)

05.09.15 Frauenfußball Testspiel

SVT – FC Königsbrunn 1:7 (0:4). Torschützin: Tina Lechner.
Mit dem FC Königsbrunn reisten Gäste aus der Bezirksliga bei unseren Damen an. Dies machte sich bereits in der 5. Minute mit dem 0:1 der Gäste durch Kathrin Fettke bemerkbar. Die SVT-Damen konnten sich aber im Anschluss von ihrer besseren Seite zeigen und hielten bis zur 33. Minute dagegen. Leider machte sich dann der Klassenunterschied im schnellen Spiel der Königsbrunner Damen bemerkbar und so konnte innerhalb von 4 Minuten der Halbzeitstand von 0:3 (33., 37., 42.) durch Katrin Huber, Nadine Neudahl erreicht werden. Nur 5 Minuten später nutzte Kathrin Fettke die Unsicherheit der Thierhaupter Torhüterin und ihrer Defensivmannschaft im Fünfmeterraum nach einer Ecke aus und schob den Ball zum Halbzeitstand von 0:4 ein. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeberinnen nicht gut ins Spiel und kassierten in der 51. (Katrin Huber) und 54. Minute (Hannah Kunzelmann) das 0:5 und 0:6. Die neu eingewechselte Tina Lechner wurde kurz darauf von Andrea Rogg bedient und nutzte die Unsicherheit der Gäste um den Ehrentreffer überlegt einzuschieben. Torhüterin Simone Segnitzer zeigte sich an diesem Tag besonders gut aufgelegt und konnte den Gästen immer wieder in sehr guten Szenen den Torerfolg vermiesen. Dennoch erzielte Kerstin Goldemann für die Gegner den Endstand von 1:7 kurz vor Schluss (84.). (Bericht: Claudia Martin)

Frauenfußball Testspiel 27.08.15

(Test) SV Erlingen – SVT 3:0 (2.0).
Die SVT-Damen reisten mit Verstärkung der B-Juniorinnen zu den Nachbarn nach Erlingen, die mit einer 22-Frau-starken Mannschaft antraten. Das Spiel begann ausgeglichen, doch die Gäste konnten aufgrund einer fehlenden Zuordnung in den Thierhaupter Reihen in der 5. Minute das 1:0 erzielen. Danach kamen die Thierhaupter Damen mehr ins Spiel und mussten dennoch in der 25. Minute das 2:0 hinnehmen, was zugleich der Halbzeitstand markierte. Spielmacherin Andrea Rogg musste in der Halbzeitpause dann noch ausgewechselt werden. In der zweiten Halbzeit standen die Thierhaupter Damen dann einer komplett ausgewechselten Erlinger Mannschaft gegenüber, die gleich nach dem Anpfiff in der 46. Minute mit dem 3:0 die Thierhaupter Elf wach rüttelte. Dennoch kamen unsere Damen besser ins Spiel und konnten auch durch eine tolle Leistung der B-Juniorin Anna Ziegler auch in der Defensive immer wieder überzeugen. Die beste Chance erkämpften sich die Thierhaupter in der 60. Minute, als Caro Weixler gezielt auf die B-Juniorin Chrissi Seybold einen Pass an die 16er-Grenze spielte. Die gegnerische Torhüterin konnte ihr in letzter Sekunde den Ball von der Fußspitze pflücken. Der Endstand blieb somit beim 3:0 für Erlingen. (Bericht: Claudia Martin)

Frauenfußball Testspiel 22.08.15

(Test) SVT – FC Zell-Bruck 3:3 (0:3). Tore: Andrea Rogg (2), Jule Körting.
Nach einem schwachen Start konnten die SVT-Damen in der 10. Minute des Vorbereitungsspiels nach einer guten Kombination von Annika Strobel und Andi Rogg den ersten Torschuss leider nicht in zählbares verwandeln. Besser machte es die Gegnerinnen des FC Zell-Bruck, die postwendend eine Unkonzentriertheit in der Thierhaupter Abwehr zum 0:1 ausnutzten. In den nächsten 20 Minuten konnten die beiden sehr gut aufgelegten Spielerinnen Annika Strobel und Andrea Rogg in mehreren Situationen die Heimelf gut in Szene setzen. Jedoch waren die Chancen nicht platziert genug. Die Gäste konnten dagegen ihre Chancen in der 30. Und 40. Minute nutzen und zum 0:3 Halbzeitstand erhöhen. Die zweite Halbzeit begann mit vergebenen Chancen auf beiden Seiten, doch es zeichnete sich ab, dass die Heimelf mit mehr Selbstbewusstsein aus der Kabine kam und sich nicht zu leicht verkaufen wollten. In der 59. Minute dann endlich die Erlösung für Trainer und Zuschauer: Andrea Rogg durchschoss mit einem Weitschuss das Tornetz zum 1:3. 5 Minuten später war es wiederum Andrea Rogg, die die Unordnung der Gäste ausnutzte um zielgenau zum 2:3 einzuschieben. Wiederum 3 Minuten später wurde die konditionelle Schwäche der Gegnerinnen deutlich. Carolina Weixler bediente in ihrem ersten Fußballspiel überlegt ihre Mitspielerin Jule Körting, die den 3:3 Endstand herstellte. Torhüterin Simone Segnitzer konnte in den verbleibenden 15 Minuten in einer tollen Parade den Führungstreffer für die Gäste verhindern und sicherte den Endstand zum 3:3. (Bericht: Claudia Martin)
© Sportverein Thierhaupten 1948 e.V. - www.svthierhaupten.de - Alle Rechte vorbehalten