Herrenmannschaft
Saison 2014/2015 / Kreisliga Ost


oben von links:

mitte von links:

unten von links:
... lade Liga ...
... lade FuPa Widget ...
SV Thierhaupten auf FuPa

17.05.2015 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - SC Griesbeckerzell 3:3 (1:1).
Torschützen:
1:0 Benjamin Ullmann (23.)
1:1 Manuel Schweizer (26.)
2:1 Reinhold Armbrust (49.)
3:1 Reinhold Armbrust (68.)
3:2 Christian Ullmann (69.)
3:3 Maximilian Eisner (75.)
Schiedsrichter: Dominik Stolz
Zuschauer: 140
Unterhaltsamer Fußballnachmittag in Thierhaupten

Beide Mannschaften zeigten vollen Einsatz, obwohl es um nichts mehr ging
Mit einem leistungsgerechten 3:3 endete das letzte Heimspiel in dieser Saison für den SV Thierhaupten gegen den SC Griesbeckerzell. Obwohl die Spielzeit für beide Teams gelaufen ist und man sowohl mit Auf- als auch mit Abstieg nichts zu tun hat, sahen die 140 Gäste auf der Adalbert-Mayr-Sportanlage ein spannendes Spiel mit reichlich Torraumszenen auf beiden Seiten. Zufrieden zeigte sich demzufolge auch der scheidende SVT-Coach Helmut Leihe: "Wir haben gezeigt, dass wir Fußball spielen können". In der äußerst kurzweiligen Partie setzten die Gäste mit Maximilian Eichners Kopfball knapp über die Latte schon in der sechsten Minute die erste Duftmarke. Dieser folgten ein Schuss von Christian Ullmann (8.) und ein Freistoß von Simon Metzger (10.), beide über die Latte. Möglichkeiten gab es auch auf der Gegenseite, die letztlich in der 23. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Benjamin Ullmann in der Führung (1:0) mündeten. Schon drei Zeigerumdrehungen später spielte die SVT-Verteidigung auf Abseits und wurde klassisch ausgekontert: Michael Funk bediente Manuel Schweizer vorbildlich, der Keeper Benedikt Schrettle keine Chance ließ. Weitere Möglichkeiten hatten auf Thierhauptener Seite Mathias Jacobi (27.), Reinhold Armbrust (35./Latte) und Benjamin Ullmann (39.). Auf Gästeseite scheiterte Maximilian Eiser an Schrettle (33.). Unverändert munter verlief die zweite Hälfte, in der die Hausherren durch Reinhold Armbrust mit einem sehenswerten Kopfball in Führung gingen (2:1/49.). Nachdem Keeper Schrettle in der 63. Minute der Pfosten zu Hilfe kam und er den Nachschuss per Fußabwehr klären konnte, erhöhte Reinhold Armbrust wieder per Kopf in der 68. Minute auf 3:1. Anstatt nun hinten dicht zu machen, spielte die Leihe-Elf weiter mit offenem Visier und kassierte in der 69. Minute durch Christian Ullmann den Anschlusstreffer und mit einem Distanzschuss von Maximilian Eisner in der 75. Minute auch noch den Ausgleich.
(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

weitere Bilder vom Spiel finden Sie in unserem SVT Fotoalbum. oder auf der SVT Facebook Seite

13.05.2015 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - BC Adelzhausen 0:2 (0:1).
Torschützen:
0:1 Michael Albustin (41.)
0:2 Dominik Müller (74.)
Schiedsrichter: Markus Bauer
Zuschauer: 130
Adelzhausen entführt die Punkte

0:2 des SVT entspricht nicht dem Spielverlauf
"Ein gutes Spiel" wollte Thierhauptens Trainer Helmut Leihe am Mittwochabend gegen Adelzhausen sehen. Tatsächlich spielten seine Jungs nach dem abgehakten Abstiegskampf befreit auf und erwiesen sich als das geringfügig stärkere Team. Die Gäste hatten in einer zwar tempo- und abwechslungsreichen, aber an Torraumszenen armen, Partie jedoch das Glück auf ihrer Seite. Nach einem fragwürdigen Freistoßpfiff des Referee erzielte Michael Albustin mit einem Direktschuß in der 41. Minute die Führung für die bis dahin nach vorne wenig aktiven Autobahnanrainer. Insgesamt schien Markus Bauer an der Pfeife zusammen mit seinen Linienrichtern einen weniger guten Tag erwischt zu haben; ihre Entscheidungen veranlassten auch Schiedsrichterbeobachter Harald Förg mehrfach zu unverständisvollem Kopfschütteln. Während die Hausherren in der zweiten Spielhälfte bemüht waren mehr Druck aufzubauen, und in Denis Yelmens Freistoß (65.) eine richtig "dicke Chance" verbuchen konnte, war Dominik Müller in der 74. Minute auf der Gegenseite erfolgreicher. Nachdem er Mario Schulz entwischte war Keeper Benedikt Schrettle ohne Abwehrmöglichkeit (0:2).
(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

weitere Bilder vom Spiel finden Sie in unserem SVT Fotoalbum. oder auf der SVT Facebook Seite

03.05.2015 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - TSV Burgheim 2:0 (1:0).
Torschützen:
1:0 Reinhold Armbrust (24.)
2:0 Numan Bilgin (55.)
Schiedsrichter: Danijel Djordjevic
Zuschauer: 120
Wiedererstarkter SVT behält Punkte

Sicheres 2:0 gegen Burgheim bannt Abstiegsgefahr
"Richtig viel Arbeit investiert", hat Thierhauptens Trainer Helmut Leihe nach eigenen Worten in den letzten Tagen. Betrachtet man die gestern gegen den TSV Burgheim, einen direkten Wettbewerber im Kampf gegen den Relegationsplatz, gezeigte Leistung, hat sich Leihes Engagement gelohnt. Die SVT-Mannen zeigten gegenüber den vorangegangenen Partien eine geschlossene Mannschaftsleistung und kämpften einen nie aufsteckenden Gegner nieder. Noch zu Beginn hatte es allerdings nicht danach ausgesehen, denn die Gäste gingen selbstbewusst zu Werke und gaben bereits in der 6. Minute mit Philipp Stadlers Kracher, der vom Innenpfosten wieder ins Feld sprang, einen ersten Warnschuss ab. Im weiteren Verlauf agierten die Hausherren zunehmend konzentrierter und als sich Mario Schulz in der 24. Minute links außen durchsetzen konnte, musste der überraschend aufgebotene Reinhold Armbrust die Hereingabe nur noch einschieben (1:0). Trotz weiterer Chancen konnte das Leihe-Team den Spielstand im ersten Durchgang nicht erhöhen. Besser lief es nach dem Seitenwechsel: nach glänzender Vorarbeit durch Tobias Schmidbauer und Reinhold Armbrust erhöhte Numan Bilgin auf 2:0 (55.). Weitere Möglichkeiten ergaben sich für die Hausherren nach Flanken von Mathias Jacobi (62. und 70.) und einem präzisen Flachschuss des eingewechselten Christoph Kopp (77.), bei dem Thomas Karmann auf dem Posten war. Auf der Gegenseite glänzte Benedikt Schrettle als er gegen David Kramek in höchster Not rettete (77.)
(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

weitere Bilder vom Spiel finden Sie in unserem SVT Fotoalbum. oder auf der SVT Facebook Seite

19.04.15 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - TSV Hollenbach 0:4 (0:1).
Torschützen:
0:1 Michael Geib (20./Foulelfmeter)
0:2 Simon Fischer (50.)
0:3 Simon Fischer (66.)
0:4 Martin Völkl (78.)
Besondere Vorkommnisse: Elfmeter für Hollenbach (19.)
Schiedsrichter: Robert Brenner
Zuschauer: 130
SVT nach unterirdischer Leistung 0:4

Schwarz-roter Lustverlust nach Elfmetergeschenk an die Gäste
Nach der wohl schlechtesten Darbietung in der laufenden Saison verlor der SV Thierhaupten das Duell gegen den Aufsteiger TSV Hollenbauch auch in dieser Höhe verdient mit 0:4. Ob das Spiel eine andere Wendung genommen hätte, wenn Mathias Jacobi die erste klare Torchance (18.) verwertet hätte, bleibt offen, denn auch bis dahin hatten die Gäste mehr Spielanteile. Nur eine Zeigerumdrehung später begann sich das Unheil für die Hausherren anzubahnen, als Referee Robert Brenner völlig überraschend auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nicht nur die Gästespieler waren überrascht, auch deren mitgereiste Fans hatten Jakob Echerer den Ball spielen sehen, ehe Simon Fischer zu Fall kam. Michael Geib ließ Keeper Benedikt Schrettle keine Chance (0:1). Das weitere Agieren der Hausherren darf mit Lustverlust benannt werden, da konnte sich Helmut Leihe an der Seitenlinie die Lungen herausplärren wie er wollte. Weitere Möglichkeiten (35. Samuel Fischer, 36. Simon Fischer) ließ Hollenbach aus, sodass die Hausherren mit dem 0:1 zur Pause noch gut bedient waren. Der nach dem Seitenwechsel von den heimischen Fans erwartete Ruck muss sich auf dem Weg aus der Kabine heraus verlaufen haben, denn weiterhin rannten die Gastgeber dem in allen Bereichen überlegenen TSV hinterher. Das 0:2 durch Simon Fischer (50.) war quasi zu erwarten. Selbst Coach Helmut Leihe verstummte angesichts der Leistungen seiner Jungs und verfolgte das Debakel lautlos von der Bank. Abgeklärt dagegen die Gäste, die in der 66. Minute durch Simon Fischer und in der 78. Minute durch den eingewechselten Martin Völkl auf 0:4 erhöhten.
(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

weitere Bilder vom Spiel finden Sie in unserem SVT Fotoalbum. oder auf der SVT Facebook Seite

22.03.15 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - VfR Neuburg 1:2 (0:1).
Torschützen:
0:1 Alexander Müller (20.)
1:1 Numan Bilgin (52.)
1:2 Lukas Heckl (83.)
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot für Christian Schön (57.).
Schiedsrichter: Kanat Senol
Zuschauer: 120
Gelb-rot bringt SVT um verdienten Punkt

Hausherren keineswegs schwächer als der Tabellenführer
Eine Partie auf Augenhöhe und einen phasenweise wenig überzeugenden Tabellenführer sahen 120 Zuschauer auf der Adalbert-Mayr-Sportanlage in Thierhaupten. Die Hausherren hielten kräftig dagegen und waren trotz einer frühen Gelb-roten Karte für Christian Schön (57.) nah dran, zumindest einen Punkt zu holen. Der Tabellenführer begann mit dem erwartet starken Druck nach vorne, lief sich aber zunächst in der sicheren Thierhauptener Deckung fest. Ein Somodi-Freistoß markierte in der 7. Minute die erste Möglichkeit für die nun besser ins Spiel kommende Heimelf, die durch einen Fehlpass von Jakob Echerer und das anschließend wenig entschlossene Einschreiten gegen Alexander Müller (20.) überraschend in Rückstand gerieten. Außer einem weiteren Freistoß von Radu Somodi (30.) gab es im ersten Durchgang auf beiden Seiten keine nennenswerten Möglichkeiten mehr. Nach dem Seitenwechsel und einem Foul an Numan Bilgin revanchierte sich dieser, indem er den folgenden Freistoß von Radu Somodi zum Ausgleich einköpfte (52.). Die nun wieder offene Partie erhielt nur fünf Minuten später eine Vorentscheidung: der nach einem taktischen Foul in der ersten Hälfte bereits verwarnte Christian Schön sah für ein weiteres Allerweltsfoul Gelb-rot. Mit einer starken kämpferischen Leistung neutralisierten die Schwarz-Roten zunächst die zahlenmäßige Überlegenheit der Gäste, die sich zunehmend selbst unter Druck setzten. SVT-Keeper Andreas Dempf konnte in der 77. Minute per Fußabwehr noch klären, war aber in der 83. Minute gegen den Freistoß von Lukas Heckl machtlos. Mit weiteren Standardsituationen war der SVT zwar nahe dran am verdienten Ausgleich, ohne diesen jedoch erzielen zu können.
(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

weitere Bilder vom Spiel finden Sie in unserem SVT Fotoalbum. oder auf der SVT Facebook Seite

15.11.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - FC Affing II 2:1 (1:1).
Torschützen:
1:0 Reinhold Armbrust (10.)
1:1 Simon Knauer (35.)
2:1 Reinhold Armbrust (57.)
Schiedsrichter: Ulrich Karmann FC Ehekirchen
Zuschauer: 120
Zwei Armbrust-Tore bringen den Sieg

SVT festigt nach 2:1 gegen FC Affing II Tabellenplatz sechs
In seinem letzten Heimspiel vor der Winterpause festigte der SV Thierhaupten mit einem nie gefährdeten 2:1 (1:1) gegen den FC Affing II den sechsten Tabellenplatz. Zwei Treffer von Reinhold Armbrust (10. und 57.) sicherten beim zwischenzeitlichen Ausgleich von Simon Knauer (35.) den Gastgebern drei Punkte. Obwohl sich der FC Affing an der Meitinger Straße technisch stärker präsentierte als manch anderer tabellenmäßig besser stehende Verein, kam er durch massives Pressing der Leihe-Schützling in den ersten 30 Minuten nicht so recht zur Entfaltung. Für die Heimelf lohnte sich der Aufwand: schon in der zehnten Minute zirkelte Reinhold Armbrust einen Freistoß von Johannes Weixler per Kopf ins lange Eck. Trotz einer ersten Warnung durch Marcus Kleins Hammer, den Markus Schulze im SVT-Kasten per Faust über die Latte parierte (21.), blieben die Hausherren am Drücker. Nach der klarsten Möglichkeit die Führung zu erhöhen (Thomas Schweglers Direktannahme eines Somodis Freistoßes über den Balken/28.) nahm die Heimelf das Pressing etwas zurück, was prompt mit dem Ausgleich durch Simon Knauer, der eine flache Hereingabe von Julian Lechner verwertete, bestraft wurde. Weitere Tormöglichkeiten vor dem Seitenwechsel gab es nur für Thierhaupten, doch sowohl Denis Yelmens Knaller an die Lattenunterkante (38.) als auch mehrere Somodi-Freistöße brachten nichts ein. Nach dem Wiederanpfiff zunächst Schwächung für Affing: Rene Hamann musste verletzt ausgewechselt werden (55.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später vergab Radu Somodi zunächst die Vorlage von Benny Ullmann, um mit dem anschließenden Eckball Reinhold Armbrust zum 2:1 zu bedienen. Weitere Treffer blieben Fehlanzeige: Affing bäumte sich zwar auf, ohne jedoch zwingende Möglichkeiten herauszuarbeiten und auf der Gegenseite versäumten es die Hausherren die sich bietenden Kontermöglichkeiten konsequent auszunutzen. Vor allem Radu Somodi, der spielerisch überzeugte, hatte an diesem Tag kein Schußglück; seine Versuche (62./45+2/45+3) gingen jeweils knapp am Ziel vorbei. Erwähnenswert: auch nach den beiden Verwarnungen für Christian Schön und Denis Yelmen führt der SVT weiterhin die Fairnesstabelle der Kreisliga-Ost mit 2,42 Punkten an.
(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

weitere Bilder vom Spiel finden Sie in unserem SVT Fotoalbum. oder auf der SVT Facebook Seite

09.11.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - SSV Alsmoos-Petersdorf 3:0 (2:0).
Torschützen:
1:0 Radu Somodi (7.)
2:0 Matthias Jacobi (12.)
3:0 Benjamin Ullmann (66.)
Schiedsrichter: Heinrich Mayer, SSG Augsburg
Zuschauer: 240
Leihe: "große Erleichterung für den SVT"

Deutlicher 3:0-Sieg gegen SSV Alsmoos-Petersdorf
Für eine Rekordkulisse für diese Saison sorgte das Gastspiel des SSV Alsmoos-Petersdorf auf der Adalbert-Mayr-Sportanlage. 230 Zuschauer, darunter viele mitgereiste Fans der Gäste, verfolgten die Partie. Nach dem frühen Führungstor der Hausherren in der 7. Minute durch Radu Somodi, dessen langer Ball SSV-Keeper Philipp Schreier überraschte und erst vom Innenpfosten ins Gehäuse sprang, konnten die Hausherren beruhigter vorgehen. Als Matthias Jacobi nur fünf Minuten später gar auf 2:0 erhöhte, hofften die heimischen Fans auf eine Fußballgala. Ernüchtert mussten sie allerdings feststellen, dass die Elf von Helmut Leihe zwar das nötige Spielermaterial hätte, aber momentan nicht das nötige Selbstvertrauen. Statt Ball und Gegner laufen zu lassen, verzettelte man sich in Zweikämpfe und vergab sich bietende weitere Möglichkeiten durch leichtfertige Fehlpässe. Ein Armbrust-Schuss mit dem schwächeren rechten Fuß (26.) und Matthias Jacobis Vorstoß in der 45. Minute, das er selbst abschließen wollte, anstatt die besser postierten Mitspieler einzusetzen, blieben die nennenswerten SVT-Möglichkeiten. Auf der Gegenseite kam vor allem Sebastian Braunmüller immer wieder an den Ball, ohne jedoch Schaden anzurichten. Glück hatten die Gäste in der 31. Minute, als Thomas Braunmüller Johannes Herb umsenste und Referee Heinrich Mayer dafür lediglich den gelben Karton auspackte. Torraumszenen blieben auch in der zweiten Hälfte Mangelware. Ein Kopfball von Reinhold Armbrust (50.) wurde sichere Torwartbeute. Gelohnt hat sich die Einwechselung von Benny Ullmann gegen Matthias Jacobi, denn kaum auf dem Feld verwertete er eine Somodi-Flanke zum 3:0 ins lange Eck (66.). Nennenswert lediglich noch ein Volley-Schuss von Thomas Schwegler (83.), den Schreier parierte. Als "große Erleichterung" bezeichnete anschließend Coach Helmut Leihe das Ergebnis. "Wir wussten, dass es schwer wird, haben uns aber heute als Truppe gezeigt und können darauf aufbauen", so Leihe.
(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

26.10.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - TSV Rehling 1:2 (0:0).
Torschützen:
0:1 Frank Sauer (50.)
1:1 Thomas Schwegler (64.)
1:2 Daniel Huber (66.)
Besondere Vorkommnisse:
Gelb-rote Karte für Reinhold Armbrust
Schiedsrichter: Robert Zeller DJK Breitenthal
Zuschauer: 130
SVT verliert durch "bodenlose Leistung"

TSV Rehling gewinnt farblose Partie mit 1:2 (0:0)
Extrem farblos und geprägt vom Mittelfeldgeplänkel zweier äußerst vorsichtig agierender Teams präsentierte sich die Partie der Tabellennachbarn SV Thierhaupten gegen den TSV Rehling. Dass die Gäste am Ende mit 2:1 in Front lagen und einen Dreier einfuhren, lag weniger an deren Leistung als vielmehr an der Hilf- und Systemlosigkeit der Hausherren. Deutlich war zu erkennen, dass beide Mannschaften zunächst eher auf die Sicherung des eigenen Gehäuses als auf Offensive setzten. Schon die ersten 45 Minuten verdienten sich das Prädikat "eher zum Abgewöhnen"; bester Akteur auf dem Feld war bis dahin Referee Robert Zeller. Dabei hatte es so vielversprechend angefangen: dem ersten Warnschuss von Mathias Jacobi (2.), den Rehlings Keeper Christoph Wiesmüller parierte, antworteten die Gäste schon drei Minuten später mit einem Lattenschuss . Was danach folgte war karge Hausmannskost, einzig unterbrochen durch Standardsituationen. Radu Somodi konnte dabei die zugesprochenen Freistöße (13./16./35.) ebenso wenig verwerten wie auf der Gegenseite Björn Wohlrab (27.) oder Tolga Durgun, der in der 31. Minute eine Flanke von Kajetan Schaffer ans Außennetz setzte. Die Hoffnungen lagen also auf dem Seitenwechsel, mit dem Rehlings Trainer Thomas Nöbel Frank Sauer ins Spiel brachte. Eine lohnende Entscheidung, denn der netzte in der 50. Minute gegen die unkonzentrierte SVT-Hintermannschaft überraschend ein. Schon sechs Zeigerumdrehungen später verpasste Christoph Kopp den Ausgleich in Form einer Hereingabe von Radu Somodi nur um 20 Zentimeter. In der 64. Minute dann die Erlösung für die heimischen Fans, als Christoph Wiesmüller Thomas Schweglers Distanzschuss nicht sauber parieren konnte. Ob des erzielten Ausgleichs war die SVT-Hintermannschaft nur zwei Minuten später erneut nicht Herr der Lage und kassierte durch Daniel Huber, der einen Freistoß von Thomas Grammer verwertete, den erneuten Rückstand. Weitere zwingende Möglichkeiten blieben auf beiden Seiten aus. Den Gästen reichte die Führung und die Hausherren rannten zwar an, dies aber völlig planlos und ohne System, offensichtlich auf gefrustet von der eigenen Leistung. Symbolisch hierfür die gelb-rote Karte für Reinhold Armbrust, wegen wiederholter Kritik am gut leitenden Referee.
Stimmen zum Spiel

Thomas Nöbel, Trainer TSV Rehling
Wir haben heute als Mannschaft gut gearbeitet und waren auf die langen Bälle des SVT bestens eingestellt. Schon von Anfang an war uns bewusst, dass derjenige, der den ersten Fehler macht, auf die Verliererstraße abbiegt. Mit dem Sieg haben wir nicht nur eine Serie gebrochen, sondern uns auch gut präsentiert.

Helmut Leihe, Trainer SVT Das war unser absolut schlechtestes Spiel dieser Saison. Diese bodenlose Leistung hat nichts mit dem zu tun, was wir im Training ständig üben. Ich bin enttäuscht von meinen Leistungsträgern.

Richard Mayr, Abteilungsleiter SVT
Beide Mannschaften haben heute nicht das erhoffte Niveau gezeigt. Rehlings Sieg geht in Ordnung, denn wir haben in der Offensive nichts zustande gebracht und nicht gezeigt, dass wir gewinnen wollen. Die vielen angeschlagenen Spieler tun doch mehr weh als angenommen. Die gelb-rote Karte für Reinhold Armbrust ist deutlicher Beleg für die Unzufriedenheit der Mannschaft mit der eigenen Leistung.

(Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)


19.10.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

TSV Burgheim - SVT 1:1 (1:1). Tor: Radu Somodi.
weitere Infos zum Spiel: BFV.de

12.10.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - BC Aichach 1:0 (0:0).
Torschützen:
1:0 Radu Somodi (74.)
besondere Vorkommnisse:
Rot für Ezequiell Eustorgio Costa (78.),Gelb-Rot für die Aichacher Ozan Korkmaz (82.) und Nikola Ilic (82.)
Spielfeldverweis für Aichachs Trainer Sascha Hrnjacki (83.)
Schiedsrichter: Wilfried Kleemann (VfL Treuchtlingen)
Zuschauer: 120
BC Aichach tritt als Holzfällertruppe auf

1xrot, 5xgelb, 2xgelb-rot und Feldverweis für Trainer Hrnjacki
Schön war auf der Adalbert-Mayr-Sportanlage nur das Wetter; die Begegnung zwischen dem SV Thierhaupten und dem BC Aichach (1:0) fiel eher unter die Kategorie "Kampf und Krampf". SVT-Abteilungsleiter Richard Mayr sagte zu Beginn noch: "Mit einem dreckigen 1:0 wäre ich zufrieden". Wie recht er behalten sollte, zeigte sich am Ende. Die als spielerisch stark eingeschätzten Gäste erwiesen sich als richtiggehende Holzfäller, was ein Blick auf die Kartenstatistik bestätigt. Während auf Thierhauptener Seite keine Verwarnung zu verbuchen war, gab es deren beim BCA gleich Reihenweise: ein rote, fünf gelbe, zwei gelb-rote Karten plus Feldverweis für Coach Sascha Hrnjacki, sind deutliches Indiz für das rustikale Auftreten der Aichacher. Schon in der 12. Minute zückte der Referee das erste Mal den Karton gegen Matheus Ferreira Do Nasc, den Hrnjacki nur acht Minuten später sicherheitshalber vom Feld nahm. Spielerisch waren lediglich ein sehenswerter Ullmann-Freistoß knapp über die Latte (34.) und auf Gästeseite eine scharfe Hereingabe von Aleksandar Kaurin, die Nikola Ilic verpasste, zu verzeichnen. Für seine rüde Spielweise sah der eingewechselte Ralph Bergmeier in der 41. Minute gelb. Der Kartenreigen ging nach dem Seitenwechsel munter weiter: gelb für Nikola Ilic (57.) nach Foul an Denis Yelmen; gelb für Fabiano Venerando De O (68.), Ozan Korkmaz (72.) und rot für Ezequiell Eustorgio Costa (78.). Doch es kam für den BCA noch schlimmer: nach wiederholtem Foulspiel musste Korkmaz in der 82. mit gelb-rot vom Platz, mit ihm Nikola Ilic wegen Meckerns. Dasselbe Los ereilte schließlich auch noch Trainer Sascha Hrnjacki, wegen ungebührlichen Verhaltens. Nennenswerte spielerische Aktionen blieben ein Ilic-Kopfball, den SVT-Keeper Schule parierte, Radu Somodis Freistoß fast von der Eckfahne direkt ins lange Eck und Numan Bilgins Volley-Abnahme, mit der er Torwart Stojanovic anschoss. (Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)

28.09.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - VfL Ecknach 4:1 (3:0).
Torschützen:
1:0 Reinhold Armbrust (10.)
2:0 Benny Ullmann(26.)
3:0 Reinhold Armbrust (29.)
4:0 Reinhold Armbrust (87.)
4:1 Christoph Jung (89.)
Schiedsrichter: Stefan Sommer SG Augsburg
Zuschauer: 140
SVT reichen gegen Ecknach 29 Minuten

Drei Armbrust-Tore beim 4:1-Erfolg
Mit einem deutlichen 4:1-Sieg gegen den hoch gehandelten VfL Ecknach zeigte sich der SV Thierhaupten wenig geschockt von der am vergangenen Wochenende in Adelzhausen erlittenen Niederlage nach einer 3:1-Führung. Die Gäste wirkten von Beginn an hochkonzentriert und hatten mit Christoph Jung, der in der zweiten Minute völlig frei zum Schuss kam, auch die erste Möglichkeit. Vom ungewohnt lautstark an der Linie agierenden Coach Helmut Leihe wachgerüttelt, kamen die Hausherren nun zunehmend besser ins Spiel. Den Lohn hierfür gab es in der 10. Minute als nach Eckball von Radu Somodi Reinhold Armbrust per Kopf das1:0 erzielte. Anstatt dagegenzuhalten vertendelte Thomas Spiess in der 26. Minute als letzter Mann leichtfertig den Ball, was sich Benny Ullmann zum 2:0 zunutze machte. Total von der Rolle gestatteten die Gäste den Hausherren nur drei Minuten später einen sehenswerten Treffer zum 3:0: Benny Ullmann setzte sich im Strafraum durch, tanzte Keeper Benedikt Kratzer aus und anstatt es selbst zu versuchen, bediente er den besser stehenden Reinhold Armbrust. Im weiteren Verlauf kamen die Gäste zwar besser auf, konnten aber der zuweilen nicht sattelfest wirkenden Thierhauptener Hintermannschaft keinen Treffer abringen. Als Spiegelbild er ersten Hälfte erwies sich der zweite Abschnitt: mit einem Freistoß, knapp über das von Markus Schulze gehütete SVT-Tor hatte Ecknach die erste Möglichkeit (46.). Torszenen gab es dann erst wieder ab der 73. Minute, als Benny Ullmann auf Zuspiel von Mathias Jacobi den Sack endgültig hätte zumachen können. Nur eine Zeigerumdrehung später Gefaht auf der Gegenseite, als Keeper Schulze einen Ecknacher Kopfball aus dem Winkel fischen musste. Etwas fürs Auge gab es dann nochmals in der 87. Minute als der eingewechselte und frei stehende Numan Bilgin nicht selbst abzog, sondern auf Tobias Schmidbauer quer legte und dieser Reinhold Armbrust zum 4:0 mustergültig anspielte. Der einzige Wermutstropfen für die Gastgeber war der Ecknacher Ehrentreffer in der 89. Minute durch Christoph Jung, der nach dem Abpraller eines von Keeper Schulze parierte Freistoßes nur abstauben musste. (Bericht/Fotos: Wilhelm Wagner)


weitere Bilder das Tages finden Sie in unserem Fotoalbum.

21.09.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

BC Adelzhausen - SV Thierhaupten 5:3 (1:2).
weitere Infos zum Spiel: BFV.de

14.09.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - TSV Pöttmes 2:1 (1:0).
Steonogramm:
Torschützen:
1:0 Reinhold Armbrust (45.)
2:0 Reinhold Armbrust (73.)
2:1Sebastian Heckl (85.)
Schiedsrichter: Josef Burkard Großkötz
Zuschauer: 170

Bei seinem Gastspiel in Thierhaupten musste Spitzenreiter Pöttmes die erste Saisonniederlage hinnehmen. In einem hochklassigen Spiel bezwangen die Lechrainer die Gäste vom Moosrand dank zweier Armbrust-Tore und einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 2:1 (1:0).
Es hätte alles ganz anders kommen können, wenn der Pöttmeser Julian Schlaegel, nachdem er sich in der zweiten Minute links außen gegen Christian Schön durchgesetzt hatte, mit seinem Schuss ins kurze Eck getroffen hätte. Zum Glück für den SVT rettete der Pfosten. Nur zwei Minuten später kam Keeper Markus Schulze gerade noch vor einschussbereiten Pöttmeser Spielertrainer Andreas Meitinger an den Ball. Auch im weiteren Verlauf der Partie wurde nicht an Torraumszenen gespart: so verpasste Radu Somodi in der 10. Minute nach Armbrust-Hereingabe nur knapp. Einen gehörigen Schrecken gab es in der 15. Minute, als sich Julian Schlaegel erneut durchsetzte, aber sein scharfer Querpass im Sechzehner keinen Abnehmer fand. Die Gäste ließen nun etwas nach und mit dem einsetzenden Regen wurden die Hausherren stärker. Nachdem Reinhold Armbrust den Ball in der 38. Minute links neben das Pöttmeser Gehäuse und nur drei Minuten später rechts neben den Pfosten setzte, fiel der Führungstreffer für die Hausherren in der 45. Minute. Keeper Kevin Baierl und Andreas Meitinger verloren den Überblick und behinderten sich im Strafraum gegenseitig, was Armbrust eiskalt zum 1:0 ausnutzte. Sofort nach dem Seitenwechsel hatte Benjamin Ullmann das 2:0 auf dem Fuß, Schoss aber Kepper Baierl an. Fußball aus dem Lehrbuch zeigte der SVT in der 73. Minute: Radu Somodi setzte sich links außen durch und marschierte auf das Pöttmeser Gehäuse zu. Anstatt selbst zu vollenden legte er auf den mitlaufenden Reinhold Armbrust auf, der auf 2:0 erhöhte (73.). Eng wurde es nochmals als die SVT-Hintermannschaft nachlässig wurde und Sebastian Heckl auf 2:1 (85.) verkürzte, doch der weitere Pöttmeser Sturmlauf brachte nichts ein. "Pöttmes hat sich als Tabellenführer und der erwartet starke Gegner präsentiert, aber wir konnten unsere Scharte aus dem Neuburg-Spiel auswetzen", meinte Thierhauptens Coach Helmut Leihe nach dem Abpfiff.

16.07.14 Fußballabteilung - Testspiel 1. Mannschaft

SV Thierhaupten - FC Ehekirchen 1:2 (1:0). Tor: Radu Sumodi.

06.09.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

VfR Neuburg/​Donau - SV Thierhaupten 1:0 (0:0).

Stenogramm:
Schiedsrichter: Sebastian Steigerwald, Patrick Höpfler, Harry Hausner.
Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Pavel Klauser (77.).

31.08.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

SV Thierhaupten - DJK Langenmosen. 2:2 (1:1).
Stenogramm:
Schiedsrichter: Philipp Sofsky, Helmut Bößhenz, Heinz Vollmair.
Zuschauer: 110
Tore: 1:0 Christoph Kopp (12.), 1:1 Elfmeter - Tobias Baierl (20.), 2:1 Elfmeter Radu Somodi (47.), 2:2 Tobias Stegmeir (53.).

27.08.14 Fussballabteilung - 1. Mannschaft Kreisliga Ost

FC Affing II - SV Thierhaupten. 1:4 (0:2).
Stenogramm:
Schiedsrichter: Julian Schmid, Danijel Djordjevic, Heinrich Mayer.
Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Reinhold Armbrust (13.), 0:2 Elfmeter - Radu Somodi (29.), 1:2 Marcus Klein (53.), 1:3 Reinhold Armbrust (55.), 1:4 Andreas Froehlich (89.).

Fußballabteilung 24.08.2014

Zum Saisonauftakt 2x unendschieden für die SVT Herren Mannschaften.

SV Thierhaupten II - SC Feldkirchen 1:1 (0:0). Tor: Eigentor.
SV Thierhaupten - BSV Berg im Gau 2:2 (1:1). Tore: Radu Somodi, Christoph Kopp.

20.08.14 Fußballabteilung - Toto Pokal

Der SVT verliert das Viertelfinale des Toto Pokal´s mit 7:6 nach Elfmeterschiessen gegen den TSV Sielenbach.

06.08.13 Fußballabteilung - Toto Pokal

Der SVT gewinnt souverän mit 3:0 gegen Langweid und ist im Toto-Pokal eine Runde weiter !
SV Thierhaupten - FC Langweid 3:0 (2:0). Tore: Numan Bilgin, Benjamin Ullmann, Mathias Jacobi.

23.07.14 Fußballabteilung - Toto Pokal

Die Herren vom SVT gewinnen die 1. Runde des Toto Pokals gegen die DJK Gebenhofen-Anwalting mit 2:5 (0:1).
Die Tore für den SVT haben erzielt: Christoph Kopp, Numan Bilgin, Radu Somodi, Denis Yelmen.

20.07.14 Fußballabteilung - Testspiel 1. Mannschaft

SV Thierhaupten - SV Aislingen 4:1 (1:1). Tore: Reinhold Armbrust (3), Benjamin Ullmann.

13.07.14 Fußballabteilung - Testspiel 1. Mannschaft

SV Thierhaupten - SV Cosmos Aystetten 2:3 (1:2). Tore: Benjamin Ullmann (2).

08.07.14 Fußballabteilung - Testspiel 1. Mannschaft

SVT - FC Stätzling 1:1 (1:1). Tor: Benjamin Ullmann.

06.07.14 Fußballabteilung - Testspiel 1. Mannschaft

SVT - TSV Neusäß 0:4 (0:3).

05.07.2014

Erfolgreiche Team Building-Maßnahme
Am Samstag den 05.07.2014 stand eine ganz besondere Trainingseinheit auf dem Plan der SVT Kicker. Im Zuge der Vorbereitungsphase auf die neue Saison besuchten die Spieler den Hochseilgarten im ca. 20 km entfernten Bliensbach. Das von Trainer Helmut Leihe organisierte Event wurde als Teambuildingmaßnahme angekündigt und galt zusätzlich auch zur Integration der neuen Spieler. In den anschließenden 4 Stunden fanden unter der Regie von 3 speziellen Coaches diverse Teamübungen statt, welche die Spieler teilweise an Ihre Grenzen führte. Zusammenfassend kann man von einem wirklich Tollen und Erfolgreichen Event sprechen der die Mannschaft näher zusammengeführt hat und eine gute Grundlage für die kommenden Saison geliefert hat.
(Bild/Bericht: Christian Geib)
weitere Bilder das Tages finden Sie in unserem Fotoalbum.
© Sportverein Thierhaupten 1948 e.V. - www.svthierhaupten.de - Alle Rechte vorbehalten